fbpx
Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Wie wohnen Calvin Harris, Steve Aoki und Co.?

Absoluter Luxus: Das sind die Villen der Star-DJs

(Geschätzte Lesezeit: 3 - 6 Minuten)

Absoluter Luxus: Das sind die Villen der Star-DJsDas Haus von Steve Aoki. | Bild: dirt.com 

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass die großen DJs Multi-Millionäre sind. Durch ihre Musik, Werbeverträge und vor allen Dingen Shows haben viele DJs ein unvorstellbares Vermögen angehäuft. Ein Großteil der Musiker hat das Geld innerhalb der letzten Jahre in prachtvolle Häuser investiert. Das amerikanische Blatt „Variety“ hat in einem Feature die Villen von Calvin Harris, Steve Aoki, David Guetta, The Chainsmokers und Diplo vorgestellt.

Featured Track (Werbung)

Calvin Harris (Beverly Hills / 12,3 Millionen Euro)

Harris stammt aus den Vororten von Dumfries in Schottland. In seiner Kindheit genoss er keinen großen Luxus. Dass er mittlerweile unfassbar viel Geld verdient, zeigt er gerne, indem er mit den Käufen von luxuriösen Villen in den Schlagzeilen ist. Im Februar 2020 verkaufte er ein Haus oberhalb von Los Angeles‘ Sunset Strip für 5,7 Millionen Euro, genau der gleiche Betrag, den er sieben Jahre zuvor bezahlt hatte. Einige Monate später verkaufte der DJ ein Haus in den Hollywood Hills 4,1 Millionen Euro, nur ein Bisschen mehr als das, was er zweieinhalb Jahre zuvor an den DJ Steve Angello von der Swedish House Mafia gezahlt hatte. 

Harris' aktueller Hauptwohnsitz ist ein Anwesen in den Bergen von Beverly Hills, das er 2014 für 12,3 Millionen Euro erwarb. Auf dem mehr als zweieinhalb Hektar großen Grundstück befinden sich mehrere Wohnhäuser mit insgesamt zehn Schlafzimmern und elf Badezimmern auf rund 1672 Quadratmetern. Nun scheint Harris neue Pläne zu haben. 2018 kaufte er für 11,3 Millionen Euro ein leerstehendes 2,4-Hektar-Hügelgrundstück, auf dem sein persönlicher Party-Palast gebaut werden soll. Die konkreten Pläne des prominenten Architekturbüro Harrison Design kamen bereits an die Öffentlichkeit (auf dem Bild zu sehen).

Calvin Harris homeDas zukünftige Haus von Calvin Harris | Bild: dirt.com


Steve Aoki (Las Vegas / 6,4 Millionen Euro)

Neben dem Produzieren und Spielen von Musik verdient Steve Aoki mit dem Plattenlabel und der Bekleidungsmarke Dim Mak Geld. Laut einem Artikel von „Forbes“ hat er einen Teil seines Einkommens für eine museumsreife Kunstsammlung ausgegeben. Dazu kommen Investitionen in Kleidung (Vision Street Wear), E-Sports (Rogue) und Beteiligungen an Unternehmen von Uber bis SpaceX. 2019 wurde sein Einkommen auf etwa 25 Millionen Euro geschätzt.

Im Jahr 2014, verkaufte er sein 232-Quadratmeter-Haus im Laurel-Canyon-Gebiet von Los Angeles für fast 900.000 Euro und zog in eine 1500-Quadratmeter-Villa im Las-Vegas-Vorort Henderson. Das Haus kaufte er in Leerzustand von der Bank für 2,2 Millionen Euro. Anschließend investierte er weitere 4,1 Millionen Euro in das Anwesen, das er „Aoki's Playhouse" taufte. In seinem futuristischen Eigenheim befinden sich verrückte Skulpturen, ein Speisesaal im Stil von „Game of Thrones“ und ein Gymnastikraum mit Schaumstoffgrube und Trampolin. Aokis Logo ziert den Boden des Outdoor-Swimmingpools und es gibt einen „Sneaker-Room“.

Steve Aoki homeDas Zuhause von Steve Aoki | Bild: dirt.com


David Guetta (Miami / 7,8 Millionen Euro)

Mit 53 Jahren ist der Franzose David Guetta bereits so lang in der EDM-Szene wie kaum ein anderer DJ. Innerhalb eines Jahrzehnts als erfolgreicher Produzent häufte sich eine Menge Geld an. Vor ein paar Jahren geriet Guetta in die Schlagzeilen, weil er für 7,8 Millionen Euro eine Eigentumswohnung mit drei Schlafzimmern und drei Bädern in Miami Beach kaufte. Die Immobilie befindet sich auf einer hohen Etage im Seta Hotel & Residences, einem 40-stöckigen Hochhaus mit Rundum-Panoramablick auf das Meer. Der Erwerb bedeutete jedoch nicht, dass der geschiedene Vater von zwei Kindern plante, sich in Südflorida niederzulassen. Stattdessen vermietet der Hitproduzent das Penthaus für knapp 23.000 Euro pro Woche.

Ende 2018 gab Guetta weitere 4,9 Millionen Euro für ein Duplex-Penthouse in der Paraiso Bucht aus. Die Wohnung mit drei Schlafzimmern und vier Bädern, die sich über fast 222 Quadratmeter erstreckt, wurde komplett von dem berühmten italienischen Designer Piero Lissoni entworfen. Das Wohnzimmer geht auf eine über 37 Quadratmeter große Terrasse hinaus, während ein Arbeitszimmer im zweiten Stock auf eine 195 Quadratmeter große Dachterrasse mit privatem Pool und Sommerküche führt. Kurz nachdem Guetta das Penthouse zur Miete angeboten hatte, wurde es für angeblich 14.700 Euro pro Monat gepachtet.

David Guetta homeDas Anwesen von David Guetta | Bild: dirt.com


Andrew Taggert von The Chainsmokers (Los Angeles / 9,8 Millionen Euro)

Mit Hits wie “Closer“, “Something Just Like This“ und “Don’t Let Me Down“ sowie einem lukrativen Vertrag mit dem Wynn Nighlife in Las Vegas verdiente das amerikanische Duo The Chainsmokers laut „Forbes“ zwischen 2016 und 2019 106 Millionen Euro. Die Multimillionäre sind an der kleinen Spirituosenmarke JaJa Tequila beteiligt und haben in Uber, Wheels und Ember investiert. Während Alex Pall ein unkonventionelles Haus aus den 1930er Jahren besitzt, das von der Innenarchitektin Peti Lau in den Hollywood Hills hergerichtet, war Drew Taggert in den letzten Jahren aktiver im Immobiliengeschäft.

Im Jahr 2016 gab Taggert fast 2,7 Millionen Euro für eine moderne Villa in West Hollywood aus, die er 2019 für 3,1 Millionen Euro verkaufte. 2018 investierte er noch in zwei Familienhäuser in der Sherman Oaks Gemeinde in San Fernando Valley. Beide Häuser scheinen als Investitionen gekauft worden zu sein. Der Hauptwohnsitz des 30-jährigen Musikers in Los Angeles ist ein weitaus teurer, versteckt in einer ruhigen Ecke der Hollywood Hills. Die ebenfalls 2018 für satte 9,8 Millionen Euro erworbene Villa erstreckt sich um einen großen Innenhof unter einer wellenförmigen Dachlinie. Zusätzlich zu den sechs Schlafzimmern und sieben Badezimmern verfügt die gläserne Residenz über eine Familien- und eine Catering-Küche, ein Heimkino, mehrere Entertainment-Lounges und Bars. Und natürlich gibt es einen Swimmingpool auf einer sonnigen Lichtung, umgeben von hohen Bäumen.

Drew Taggert Das Anwesen von Andrew Taggart | Bild: dirt.com


Diplo (Malibu / 10,8 Millionen Euro)

Zu der prominenten Nachbarschaft von Point Dume (Malibu) stieß vor einigen Monaten der DJ und Produzent Diplo hinzu. Der Amerikaner zahlte 10,8 Millionen Euro für ein Anwesen, das von Bali inspiriert ist. Zuvor kam Musiker Kid Rock in dem Wohnsitz unter. Über den Geschäftsmann Ryan Somers geriet das Haus in die Hände von Diplo

Umgeben von 1,5 Hektar tropischer Landschaft, misst das weitläufige Haus mit fünf Schlafzimmern und fünf Bädern etwas mehr als 771 Quadratmeter mit Hartholzböden, holzgetäfelten Decken, weißen Wänden und einer kräftigen Dosis polynesischen Flair. Das riesige Wohnzimmer dient auch als Vorführraum und im Untergeschoss befindet sich ein verglaster Fitnessraum sowie ein Familienzimmer, das zu einem grasbewachsenen Innenhof mit Swimmingpool und Außendusche führt. Ein Gästehaus mit Blick auf den Pool vervollständigt das Bild. Trotz seiner Lage am Meer bietet das Anwesen keinen Blick auf den Ozean. Der Verkaufspreis von 10,8 Millionen Euro beinhaltet jedoch die Übergabe eines begehrten Schlüssels zu Little Dume, einem Küstenabschnitt, der wohl Malibus privatester und exklusivster Strand ist. 

Diplo homeDas Anwesen von Diplo | Bild: dirt.com

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Jayjay · Vor 5 Monaten
    Hm..dürft ihr die Bilder einfach so benutzen?
Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version