Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Atmosphärische Dance-Nummer von Englandtrio

Musikvideo: 'KOKO x Nina Chuba x Dillistone - 22s'

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

KOKO x Nina Chuba x Dillistone - 22s"22s" von KOKO x Nina Chuba x Dillistone.

Dunkle Beats, melancholische Vocals, eine unnachahmliche Atmosphäre - für diese Merkmale steht das aufstrebende Dance-Trio KOKO. Seit ihrer letzten erfolgreichen EP “All Together Now“ sind einige Monate vergangen. Jetzt meldet sich die Gruppe mit der neuen Single “22s“ zurück. Zusammen mit Sängerin Nina Chuba und Produzent Dillistone ist eine deepe Dance-Nummer entstanden.


22s - KOKO setzt auf eine unnachahmliche Atmosphäre

KOKO ist vor allem im letzten Jahr mit ihren dunklen Beats aufgefallen. Das Trio aus Bristol baute sich mit zwei EPs und weiteren Singles im letzten Jahr eine große Fanbase auf. Bis dato der größte Erfolg ist der EP-Song “Tell Me Do You Care?“. Während ihrer Zeit in Berlin im Spätsommer 2020 lernten die Jungs die Sängerin Nina Chuba und ihren Produzenten Dillistone kennen. Nach dem Austausch von Ideen und dem Abhalten erster Studio-Sessions beschlossen sie, einen gemeinsamen Track aufzunehmen. Das Ergebnis “22s“ setzt auf deepe Beats und beschäftigt sich mit menschlichen Zwickmühlen.

Featured Track (Werbung)

Schon in den ersten Takten sind typische Merkmale von KOKO erkennbar. Das dunkle Insturmental wird von dramatischen Vocals des Frontmanns Ollie besungen. Nach der ersten Strophe wird er von Nina Chuba unterstützt. Die Harmonie der beiden Stimme erzeugt eine unnachahmliche Atmosphäre, die sich in dem darauffolgenden Drop fortsetzt. Mit dem Einsetzen des deepen Instrumentals übernimmt allein Chuba den Gesang. Das atmosphärische Instrumental passt perfekt zu den Emotionen, die die Sängerin in ihre Stimme legt. In der zweiten Strophe ist noch ein fließender Gesangspart der Hamburgerin zu hören, der dem Hörer weitere Facetten ihrer Stimme präsentiert.

Fazit: “22s“ ist ein gelungener Start von KOKO in das neue Jahr. Das Trio bleibt seinem unverkennbarem Style treu und verwendet erneut dunkle Beats und melancholischen Gesang. Mit Nina Chuba wurde eine perfekte Sängerin gefunden, dessen Stimme perfekt zu der düsteren Atmosphäre passt. Vor allem der Pre-Drop-Part mit dem KOKO-Frontmann beeindruckt. Der Song ist der nächste Schritt für die Gruppe und könnte sich schon bald zum Streaming-Hit entwickeln. Der Style bleibt einzigartig.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 75% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version