Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Teil der “EDC Las Vegas 2021“-Compilation

Club-Banger: 'Matroda - Lifting'

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Matroda - Lifting"Lifting" von Matroda.

Matroda steht wie kaum ein anderer Act für coolen Club-Sound. Selbst während der Pandemie hat der Kroate weiter an seinem clubbigen Tech House und Bass House festgehalten. Diesen Sommer kam schließlich sogar die zweite “Jack The House“-EP, wobei er uns auch mit Techno-Kicks überraschte. Nun bringt uns Matroda mit “Lifting“ seinen Oldschool-Sound zurück. Dass der Track allerdings trotzdem mehr als perfekt in die aktuelle Zeit passt, zeigen wir euch in diesem Artikel.


Matroda

Wenn man die Urgesteine der Bass House-Szene aufzählt, dann darf der Name Matroda, auch wenn dieser mittlerweile hauptsächlich Tech House macht, nicht fehlen. 2015 veröffentlichte der DJ aus Kroatien zusammen mit Chris Lake einen Remix zum Track “California“ von SNBRN. Während das Original eher mäßig erfolgreich wurde, schaffte es der Remix zu einem der Festival-Hits des Jahres zu werden. Neben dem groovigen Bass House Sound war für den Erfolg der Nummer damals auch ihr einprägsamer Piano-Break verantwortlich. In den Jahren darauf folgten weitere erfolgreiche Nummern des DJs, der es in dem diesjährigen “1001tracklists-Ranking“ auf Platz 25 geschafft hat, zuerst hauptsächlich über Labels wie “Insomniac“ oder “Spinnin‘ Records“, später auch über sein eigenes Label “Terminal Underground“. Mittlerweile veröffentlicht Matroda deutlich Tech House-lastigeren Sound als zu Beginn seiner Karriere, wobei allerdings die Bass House-Einflüsse nach wie vor zu erkennen sind. Zuletzt kam über “Terminal Underground“ die “Jack The House 2“-EP auf den Markt, bei der der Labelboss auch mit Techno-Kicks überraschte.

Featured Track (Werbung)

Lifting

Die neue Matroda-Single “Lifting“ geht wieder in den klassischen Tech House-Sound, den man von dem Kroaten seit ein paar Jahren gewohnt ist. Allerdings baut er bei “Lifting“ neben groovigem Tech House ebenfalls auf spritzige Piano-Melodien, wie man sie bereits von Hits wie seinem “California“-Remix kennt. Zusammen mit rollenden Drums und den kräftigen Basslines, sowie einer gefühlvollen Vocal-Hook, die melodisch perfekt zu dem Piano-Sound passt, ist somit ein Clubtrack entstanden, der vielseitiger kaum sein könnte. Erschienen ist “Lifting“ im Übrigen als Teil der offiziellen “EDC Las Vegas Compilation“ vom Label “Insomniac“, die anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Festivals erschienen ist.

Fazit: Mit “Lifting“ hat Matroda das nächste Tech House-Brett auf den Markt gebracht. Dabei kombiniert er seinen aktuellen Sound mit klassischen Piano-Melodien, die man unter anderen bereits von seinem und Chris Lakes “California“-Remix kennt. Dank dieser Mischung glauben wir, dass “Lifting“ der nächste Club-Banger des Kroaten wird!

 

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 100% - 1 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

 

Mobile Version