Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Bass House Perle

The Funk Hunters x LŪN - La Puta Ama

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

The Funk Hunters x LŪN - La Puta Ama

Am 9. Dezember wurde via Westwood Recordings "La Puta Ama" von The Funk Hunters x LŪN veröffentlicht. Der Bass House Track überzeugt allen voran durch seine Stimmung und Atmosphäre. Mehr als 120k Streams hat der Titel bereits auf Spotify eingesammelt. Das ist mehr als beachtlich für einen Song im eher undergroundigen Style. Warum uns und auch den Hörern auf Spotify "La Puta Ama" so gut gefällt, wollen wir im Rahmen dieses Artikels besprechen. Zuvor werfen wir aber noch einen schnellen Blick auf die beteiligten Artists.


The Funk Hunters x LŪN

Wie schon ihr Name sagt, sind The Funk Hunters für ihren sehr funkigen House-Sound bekannt, den sie gerne mit Hip Hop und Soul kombinieren. Hinter dem Projekt stehen die beiden Produzenten Nick Middleton und Duncan Smith. Sowohl im Studio als auch live on Stage harmonieren sie bestens. Mehr als 30 Millionen Streams zählt ihre Diskografie. Offizielle Remixe für namhafte Acts stehen in ihrer Biografie. Aber auch an den Decks haben sie einiges vorzuweisen. Große Festivals wie Coachella, Life Is Beautiful, Lightning in a Bottle, Electric Forest, Osheaga, Outside Lands und Burning Man haben sie bespielt.

LŪN, das neue kreative Projekt von Alt-Pop-Ikone Lights, das im vergangenen Jahr mit einer Debüt-EP ("haha i like it") für Aufsehen sorgte. Seitdem konnte auch dieser Act viele Millionen Streams einfahren. Nun haben LŪN und The Funk Hunters einen gemeinsamen Track veröffentlicht. Wir haben in "La Puta Ama" reingehört.

Featured Track (Werbung)

La Puta Ama

"LŪN ist ein ernsthafter Boss, und genau darum geht es in 'La Puta Ama'! Große Boss-Energie. Es ist düster, es ist knallig, es ist einzigartig, es ist alles, was wir uns von einer Kollaboration mit LŪN erhofft haben. Wir sind große Fans von allem, was sie bisher veröffentlicht hat, also fühlt es sich wirklich so an, als ob diese Kollaboration für uns bestimmt war. Es ist ein gutes Gefühl, die Chance zu bekommen, zusammenzuarbeiten", so The Funk Hunters über ihre Zusammenarbeit mit LŪN. Über ihre Collab-Single sagen The Funk Hunters: "La Puta Ama' bedeutet "die f*cking boss bitch", und so wache ich gerne täglich auf. Ich begann einen Wip, der sich genau so anfühlte - beängstigend, lustig und hart zugleich. Ich habe es an die Funk Hunters geschickt, die es toll fanden und ihm eine ganze Menge Biss verliehen haben. Dieser Song ist wirklich leicht entstanden. Ich freue mich immer, wenn ich mit talentierten Leuten zusammenarbeiten kann". Der Track brennt sich schnell ein und ist allen voran auch soundtechnisch ein echtes Monster. Sollte auf keinen USB-Stick angesagter Club-DJs fehlen.

Fazit: "La Puta Ama" von The Funk Hunters x LŪN hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Der Sound ist sauber und klar. Der Star dieser Produktion ist aber die Atmosphäre, die hier erzeugt wird. Düster, mystisch und geheimnisvoll - das sind Adjektive, die den Track umschreiben könnten. Ein echtes Genre-Highlight, das man nicht verpassen sollte.

 

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 60% - 3 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Theo · Vor 1 Monaten
    Langweilig!
Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

 

Mobile Version