Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Thursday, 08. December 2016

USER-AREA LOGIN


29
Apr
2015

Hitverdächtiger Track - Grandiose Vocal

Kill The Buzz feat. David Spekter - Don't Give Up

Vor rund einem Jahr, am 7.2.2014, veröffentlichte Kill The Buzz seinen bislang bekanntesten Track „Life Is Calling“. Nun folgt sein zweiter hitverdächtiger Track „Don’t give up“, welcher am 27.4.2015 veröffentlicht wurde und bereits gute Kritiken von EDM-Fans einfuhr/sammelte.

 

KILL THE BUZZ

Hinter dem DJ, der unter dem Namen „ Kill The Buzz“ bekannt ist, verbirgt sich ein junger Mann aus Breda in den Niederlanden. Unter vielen DJs der EDM-Szene und in Holland ist er bereits sehr populär und gilt zudem als der Youngster schlechthin. Im zarten Alter von 14 Jahren legte „Kill The Buzz“, damals noch „Adit Montina“ genannt, auf den ersten Partys in seiner Heimatstadt auf.

Er verfolgte den Traum einer der ganz Großen des Electro House Genres zu werden und gelangte somit 2012 zum ersten Mal in den Fokus der Medien durch einen  Auftritt bei  „Hardwell Live on Air“. Die Vorliebe des DJs ist, laut eigener Aussage, Progressive House. Dies zeigt sich auch in seiner neuen Single „ Don’t give up“, die er in Zusammenarbeit mit dem Songwriter und Vocalist David Spekter aus Toronto komponierte/mixte.

 

DON’T GIVE UP

Der Track lässt sich ins Progressive House Genre einordnen und ist eine Mischung aus Vokalparts und hohen, sich erhebenden Beats. Die Vokalparts von David Spekter passen sich perfekt an den Beat des Tracks an und somit entsteht ein guter Übergang vom Vokalpart in den Dropbeat. Der eher eintönige Drop macht den Song optimal für Open-Air Festivals.

Kill The Buzz feat. David Spekter - Don't Give Up

 

Fazit: „Don’t give up“ von Kill The Buzz wird seinen Erwartungen als „großer Hit“ gerecht werden. Der perfekte Track für sämtliche EDM Open-Air Festivals und Progressive House Fans. Sehr empfehlenswert!

 

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version