Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

DONNERSTAG, 17. August 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

31
Jan
2017

Der beste Sound für alle Harstyle-Fans

Hard Bass 2017 » [Tracklist]

Hard Bass 2017 » [Tracklist]Die "Hard Bass 2017" erscheint am 03. Februar 2017.

Es ist wieder Anfang des neuen Jahres und das heißt natürlich eine neues Ausgabe des Hard Bass Samplers steht vor der Tür. Die Hard Bass 2017 wird ab dem 03. Februar für euch erhältlich sein und euren Boxen alles abverlangen. Hier gibt es insgesamt 87 Titel auf 4 CDs auf die Ohren. Natürlich das Beste und Aktuellste aus dem Bereich Hardstyle. Auf den 4 CDS haben sich die bekanntesten Produzenten dieser Szene eingereiht und entstanden ist die volle Power an Hardstyle-Tracks. Wer auf die volle Ladung an Bass steht, darf sich diesen Sampler auf keinen Fall entgehen lassen. Die Tracklist zur Hard Bass 2017 wollen wir euch selbstverständlich nicht vorenthalten.


Tracklist: Hard Bass 2017

CD1: mixed by Da Tweekaz
01. Paul Elstak - Luv U More (Da Tweekaz Remix)
02. Mr. Shammi & Sephyx - You Got The Rhythm
03. Audiofreq - Audiofile.001
04. Coone & Da Tweekaz - D.W.X. (10 Years Dirty Workz Mix)
05. Code Black & Elle Vee - Wild Ones
06. Adrenalize - Robot Love
07. Wasted Penguinz & Crisis Era - Take Me Away
08. Darren Styles - Come Running (Atmozfears Remix)
09. Ecstatic - Hold You
10. Josh & Wesz - Believe
11. Crisis Era - Mosh Pit
12. D.E.Q. Dubnium
13. Da Tweekaz & Matthew Steeper - Tomorrow
14. Cyber - Lost Town
15. Refuzion - Move Ya
16. Nsclt - Do It
17. D-Block & S-Te-Fan - Music Made Addict (The Prophet Remix)
18. Audiofreq - The Grid
19. Darren Styles - Save Me (Wasted Penguinz Remix)
20. Atmozfears & Audiotricz - What About Us
21. Devin Wild - Components Of Matter
22. Gsb & Raw Harmony - My Night
23. Da Tweekaz & Sub Zero Project - Drknss

CD2: mixed by Bass Modulators
01. Bass Modulators - Let It Move Ya
02. Villain & Wildstylez - Make The Crowd Move
03. Galactixx - Unfold
04. Noisecontrollers & Bass Modulators - See The Light
05. Wildstylez - A Complex Situation
06. Noisecontrollers - Savannah
07. Noisecontrollers & Bass Modulators - Holding On
08. Bass Modulators - Oxygen (Orchestral Edit)
09. The Prophet & The Ultimate Mc - Mission Impossible
10. Bass Modulators - Requi3m
11. Noisecontrollers & Bass Modulators - Het Gevoel Van (Hard Bass Edit)
12. Bass Modulators - Mantra
13. Audiotricz - Let There Be Light
14. Brennan Heart - Running Late (Brennan Heart & Code Black Mf Earthquake Rawmix)
15. Noisecontrollers & Wildstylez - Cats & Jets And Breaks
16. Jnxd - Spectrum Of Sound
17. Armin Van Buuren & Human Resource - Dominator (Bass Modulators Remix)
18. Zatox & Brennan Heart - God Complex
19. Devin Wild & Sub Zero Project - Meltdown
20. Noisecontrollers - Samara

CD3: mixed by Phuture Noize
01. Phuture Noize - I Got Noize
02. The Vision & Prefix & Density - Feel It
03. Audiofreq - Timebomb
04. Phuture Noize - The Temple
05. Udex - Final Theory
06. Phuture Noize - Fire
07. B-Front & Phuture Noize - The Paradox
08. Ran-D & Alpha² - Blinded
09. Break Zero - Vengeance
10. Phuture Noize - The Worlds Beyond
11. Donkey Rollers - The Fusion Of Sound
12. Adaro & Hard Driver - Smack
13. Phuture Noize - Walls Crashin' Down
14. Digital Punk & Sub Sonik - Bring It To 'Em Raw
15. Phuture Noize & Regain - Don't Look Down
16. Enemy Contact & Krowdexx - Get Paid
17. Digital Punk & Adaro - Bring You The Pain
18. Phuture Noize - The Grind
19. Radical Redemption & Hard Driver - Reloaded
20. Apexx - Ak-47
21. Delete - Genocide

CD4: mixed by E-Force
01. Luna & E-Force - Kill The Noise
02. Gunz For Hire - No Mercy
03. Luna & Crypsis - Torture (Frequencerz Remix)
04. E-Force - Boomstick
05. Kronos & Malua - Ahah
06. Alpha² - Betrayal (Sub Zero Project Remix)
07. Rvage - About To End This
08. Regain - About Me
09. Digital Punk - Hate On Me
10. E-Force & Bass Chaserz - Attack
11. High Voltage & D-Sturb - Nasty Bitch
12. Warface & D-Sturb & Kim Leyers - Focus
13. War Force - Devastation
14. Minus Militia - Prodigious
15. War Force - Justice
16. Insidiouz & Regain - No Survivors
17. Warface & Rebelion - Pushing Boundaries
18. Rebelion - Rawfare (D-Sturb Remix)
19. Rvage - Bad Motherf#Cker
20. War Force - Triumph
21. Ncrypta - Helix
22. Delete & Rebelion - Mayday
23. Crypsis - You Know (Minus Militia Remix)

 


Hard Bass 2017: Die erste CD

Die erste CD der neuen Hard Bass 2017 besteht aus 23 zusammen  gestellten Tracks und wurde von Da Tweekaz gemixt. Sie ist in der Zusammenstellung sehr ausdrucksstark und hat den einen oder anderen sehr interessante Track mit an Bord. Besonders hervorzuheben sind hier Titel wie: „Robot Love“ von Adrenalize, „Lost Town“ von Cyber oder auch „Believe“ von Josh & Wesz. Da Tweekaz leiten die erste CD mit einigen echten Krachern ein. Die Zusammenstellung von CD1 kann sehr überzeugen und lädt jeden ein, einmal rein zu hören.


Hard Bass 2017: Die zweite CD

Die zweite CD wurde von den Bass Modulators gemixt. Die CD hat insgesamt 20 Tracks gelistet und in eine sehr gute und abwechslungsreiche Reihenfolge gebracht. Neben vielen bekannten Titeln der Noisecontrollers, findet ihr hier auch echte Bretter von Wildstylez oder den Bass Modulators. Außerdem gibt es hier auch den einen oder anderen versteckten Geheimtipp der Szene zu hören. Sehr hörenswert!


Hard Bass 2017: Die dritte CD

Die dritte CD ist ein genialer Kontrast zu den anderen 3 CDs. Empfehlen kann man hier Tracks von Apexx, Delete, Udex oder auch Break Zero. Die sehr vielfältige Zusammenstellung der dritten CD macht sie besonders spannend. Dominieren tut hier aber im Gesamtpaket Phuture Noize der die meisten Songs der dritten CD präsentiert und diese auch gemixt hat. Auch hier fehlen natürlich die fetten Bässe und der kraftvolle Sound keineswegs. Eine sehr gelungene CD!


Hard Bass 2017: Die vierte CD

Die vierte CD hat insgesamt 23 Tracks gelistet. Sie ist geprägt von Tracks die einige Newcomer dieser Szene produziert haben. Gemixt hat die vierte CD E-Force. Er rundet den Sampler durch seinen sehr neuen und frischen Sound optimal ab und gibt den Hörern die eine oder andere Überraschung mit. Wer auf einen sehr neuen und frischen Sound steht, sollte sich auf die vierte CD unbedingt anhören. Empfehlen können wir hier Titel wie: „Justice“ von War Force oder auch „About Me“ von Regain. Alles in allem eine sehr spannende Zusammenstellung!


Fazit - Lohnt sich ein Kauf der Hard Bass 2017?

Wie in jedem Jahr ist ein Kauf der Hard Bass Ausgabe zu empfehlen. Die Fans des gepflegten Hardstyle kommen hier voll auf ihre Kosten. Vor allem die Trackauswahl ist dieses Mal sehr abwechslungsreich und hat für jeden Fan der Szene einen Geheimtipp mit dabei. Den Sampler könnt ihr euch via Amazon zu einem Preis von 17,99 € vorbestellen. Wer das Volumen seiner Boxen testen möchte, sollte diesen Sampler unbedingt einlegen!

 

http://vg09.met.vgwort.de/na/3964e489ff4246af9a36c49f968d5498

 



Mobile Version
0
Shares