Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

"EON BREAK"

Porter Robinson startet neues Projekt VIRTUAL SELF

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Porter Robinson startet neues Projekt “VIRTUAL SELF“Porter Robinson | Bild: twitter.com/porterrobinson

Mittlerweile ist es schon über ein Jahr her, dass Porter Robinson gemeinsam mit Madeon seinen Song “Shelter“ veröffentlichte. Sein Album “Worlds“ liegt bereits einige Jahre zurück. Am Mittwoch, den 25. Oktober, kündigte Porter Robinson überraschend ein neues Projekt namens “VIRTUAL SELF“ an. Gleichzeitig wurde die erste Single “EON BREAK“ veröffentlicht und sorgte für großen Hype. Obwohl derzeit noch nichts bestätigt wurde, ist es ziemlich wahrscheinlich, dass unter dem neuen Projekt auch ein Album veröffentlicht wird.


Komplett neuer Sound

Alben wie “Worlds“ oder die Single “Shelter“ sind ziemlich innovativ, trotzdem widmet sich Porter Robinson nun einem neuen Projekt. Vor der Zeit unter Porter Robinson produzierte er als Ekowraith das Genre Hands Up. Diese Zeiten sind schon lange vorbei, aber mit dem neuen Projekt “VIRTUAL SELF“ geht er teilweise erneut in diese Musikrichtung. Der Track “EON BREAK“ ist schwer in ein Genre einzuordnen. Er besitzt Einflüsse von UK-Hardcore, aber auch der bekannte Sound aus “Worlds“ ist herauszuhören. Das Ergebnis ist ein komplett neuer und wirklich frischer Song. Gleichzeitig ist dieser Sound auch viel härter als bisher gewohnt, weswegen er sich wahrscheinlich für einen neuen Projektnamen entschied.

“EON BREAK“ ist aber nicht nur schnell und ungewohnt hart. Die Flächen und Vocal-Cuts bringen eine dichte und düstere Atmosphäre mit sich. Zusammen mit dem veröffentlichten Musikvideo fühlt man sich schnell an Anime-Serien wie “Neon Genesis Evangelion“ erinnert. Nach dem ersten Mainpart nimmt sich die Nummer viel Zeit und baut weiterhin ihre Atmosphäre aus. Danach wird in einen weiteren Build-Up gewechselt, welcher sich sehr lange aufbaut, schließlich aber ins Nichts führt. Danach ist der Track zu Ende und lässt einige Fragen offen. Wahrscheinlich handelt es sich um einen Build-Up zu einem weiteren Song, der Teil des Albums sein wird.

Fazit: Porter Robinson hat es immer noch drauf! Das Potenzial hinter seinem neuen Projekt „VIRTUAL SELF“ ist riesig und wir könnten es hier mit einem weiteren Meisterwerk von Porter Robinson zu tun haben. „EON BREAK“ ist nichts für schwache Nerven, aber dennoch ein Muss, wenn gerne in neue Soundwelten abtaucht.


Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Patrick Butz

Mein Name ist Patrick Butz. Meine Leidenschaft ist die elektronische Musik, besonders die beiden Genres Hands Up und Hardstyle, aber natürlich auch gerne Progressive oder Electro House. Außerdem bin ich DJ und beschäftige mich einen großen Teil meiner Zeit mit Musik. Sie ist sozusagen meine Leidenschaft.

Facebook

 
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
LAZARD & Daniel Merano - No More Tears
DJ Promotion |
Pulsive präsentiert:
Marcus Mouya - The Light
DJ Promotion |
Marcus Mouya präsentiert:
Marcus Mouya feat. Matilda Glantz - Blushin' Around You
DJ Promotion |
Marcus Mouya präsentiert:
Marcus Mouya feat. Bodhi Jones - Get High
DJ Promotion |
Marcus Mouya präsentiert:
Robert Jay - Music to Celebrate
DJ Promotion |
splash-tunes präsentiert:
Blaikz feat. Nisa - Dance With Me
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Bravo Hits 102
Bravo Hits 102
Future Trance 84
Future Trance 84
The Dome Vol. 86
The Dome 86
Kontor Top Of The Clubs Vol. 79
Kontor 79
Club Sounds 86
Club Sounds 86
Mobile Version