Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

PROMOTED TRACK

Neu aufgelegter Sommerhit

Musikvideo » CNCO, Meghan Trainor, Sean Paul - Hey DJ

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

CNCO, Meghan Trainor, Sean Paul - Hey DJ"Hey DJ" von CNCO, Meghan Trainor, Sean Paul.

Die Boygroup CNCO findet langsam Gefallen daran, ihre Singles neu aufzuwärmen: Nach dem internationalen Erfolg von „Reaggaeton Lento“ (Remix)  ist jetzt  „Hey DJ“ nochmal an der Reihe. Dieses Mal wurden statt dem damaligen Duettpartner Yandel Sängerin Meghan Trainor und Dancehall - Artist Sean Paul als Gesangspartner ausgewählt - eine ungewöhnliche und reizvolle Konstellation.

Hey DJ

CNCO wurden 2015 als Latin-Boyband im Zuge der Castingshow „La Banda“ zusammengestellt. Die Gruppe hatten bald schon mit ihren ersten Singles kommerziellen Erfolg in Mexiko, Spanien und Argentinien. Im letzten Jahr nahm man sich der Debütsingle „Reggaeton Lento“ (1,4 Mrd. Klicks) nochmals an und schuf eine leicht veränderte Version mit der Girlgroup Little Mix, um weitere Länder zu erobern - mit mehreren Chartplatzierungen und 219 Mio. Aufrufen auf YouTube war jener Versuch erfolgreich. Logisch also, dass man sich nun auch der damals ebenfalls erfolgreichen Nachfolgesingle (über 277 Mio. Klicks) annimmt.

Den spanischen Text hat man nun teilweise  ins Englische übersetzt. Eher dem Trend geschuldet als der Verständlichkeit des Songs  - Hier fordert ein junger Mann den DJ im Club dazu auf, die Lieblingslieder seiner Angebetenen zu spielen, damit dieser sie zum Tanz verführt.

Remix, die Zweite

Die Basics und die Grundstruktur des Originals hat man belassen, allerdings klingt der Remix dem europäischen Markt angepasst. Soundtechnisch dominieren die Gitarren und das Gerüst des Song ist recht simpel im Reggaeton - Style gehalten. Die Komposition ist extrem ohrwurmtauglich, vor allem der Refrain bleibt hängen.  In den drei Strophen sind vor allem die Gastsänger Meghan Trainor und Sean Paul zu hören, während die Boygroup den Refrain besingt.

Fazit: CNCO könnten mit ihrer Masche ein weiteres Mal einen Hit landen, da man „Hey DJ“ eine guten Remix verpasste und ihnen tolle Künstler zur Seite stellte, die gerade aufgrund ihrer Unterschiedlichkeit gut miteinander harmonisieren. Originell und wünschenswert wäre es denoch,sich in den nächsten Jahren lieber auf neue Songs zu konzentrieren. Da die Vorgängersingle in Deutschland eher die hinteren Ränge füllte, bleibt es spannend, ob sich „Hey DJ“ in den Charts platzieren kann.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Manuel Probst

Die Musik war schon immer meine größte Leidenschaft, denn sie kann die verschiedensten Emotionen auslösen. Am Computer beschäftige ich mich mit eigenen Songs bzw. Mixing und spiele außerdem seit vielen Jahren Keyboard/Orgel. Jedes Genre hat etwas zu bieten, daher setze ich meinem Musikgeschmack keine Grenzen. Als freier Autor von dance-charts.de erfreue ich mich  daran, den Musikfans neue Singles und Alben vorzustellen.

Facebook

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Cats on Bricks feat. Nomfusi - The Boxer
DJ Promotion |
Cats on Bricks präsentieren:
Music P & Marque Aurel - Deep Downtown
DJ Promotion |
Pump It Suzi präsentiert:
Alex M. vs. Blackbonez - True Faith
DJ Promotion |
Mental Madness präsentiert:
Van Tronberg - Unstable
DJ Promotion |
VTMusic präsentiert:
Alex Zind feat. Farisha - Rewind (Deep House Edit)
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
DJ The Wave - You're So Basic
DJ Promotion |
Don´t Tell Bob Music präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares