Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Starkes Release auf Thrive Music

House trifft auf Orgel-Sound: 'Black Caviar - Praise'

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Black Caviar - Praise"Praise" von Black Caviar.

Auch wenn ihr Name darauf hindeutet, gehören Black Caviar noch nicht zu den Top-Stars der EDM-Szene. Mit über 2 Millionen Hörern können sie sich das gleichnamige Fischgericht aber vermutlich trotzdem ab und zu gönnen. Was man sich aber auf jeden Fall gönnen kann und auch sollte, ist ihre neue Single “Praise“, die vielen House-Fans gefallen wird.


Black Caviar

Das New Yorker DJ und Produzenten-Duo erschien das erste Mal 2015 auf der EDM-Bildfläche, indem sie ein Cover zum Modjo-Hit “Lady (Hear Me Tonight)“ veröffentlichten, der mit 20 Millionen Streams viral ging. Nur zwei Jahre später konnte das Duo mit “Coco“ den nächsten Festival-Hit landen und sich endgültig einen Namen machen. So schafften sie es dann auch 2018 zusammen mit dem Rapper Blackway, die Single “Whats Up Danger“ zu veröffentlichen, die Haupttitel des Soundtracks zu "Spiderman: Into The Spiderverse" war und heute fast die 100 Millionen Streams erreicht hat. In den USA wurde die Single mit Gold ausgezeichnet und gehörte zu den nominierten Film-Soundtracks bei den Grammys. Seitdem hat sich für Black Caviar noch mehr getan, unter anderen haben sie Remixe für R3hab, Dillon Francis, Ava Max, Jason Derulo für Endors Hit “Pump It Up“ und für Tiestos & Sevenns “Boom“ veröffentlicht. Auch ihr Sound klingt bei jedem Track anders:

Wir schränken uns kreativ nicht ein, was es manchmal für unser Management und unseren Booking-Agenten verwirrend macht

Praise

Die neue Single von Black Caviar “Praise“, ist eine Mischung aus Garage, Tech House und Bass House. Veröffentlicht wurde sie, wie auch schon einige Vorgänger auf “Thrive Music“, wo auch Nervo, Nitti Gritti und Manse unter Vertrag stehen.

“Praise“ beginnt mit einem Orgel-Sound, der von einem männlichen Vocal begleitet wird, das sich auch bis zum Drop fortsetzt, der eine groovige Mischung aus Tech House, Bass House und Elementen verschiedener anderer elektronischen Genres ist. Passend zur Orgel setzt im Drop auch ein Vocal-Cut eines Chors ein, was wiederum super zu den Vocals “Praise All The Angels In The Heaven To Me“ passt. Insgesamt ist “Praise“ eine gelungene House-Nummer, die nicht nur auf Festivals funktionieren wird.

Fazit: Mit “Praise“ melden sich Black Caviar mit der nächsten starken Single zurück. Die Nummer ist eine gelungene Mischung aus Tech und Bass House, sowie anderen EDM-Genres und einem Hauch Gospel-Sound.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 85% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify