Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Möglicher Spätsommerhit mit toller Botschaft

Felix Jaehn feat. Nea & Bryn Christopher - No Therapy

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Felix Jaehn feat. Nea & Bryn Christopher – No Therapy"No Therapy" von Felix Jaehn feat. Nea & Bryn Christopher.

Die Auszeit hat Felix Jaehn Anfang des Jahres gutgetan. Der deutsche Dance-Produzent landete seither mit “Some Say“, “Thank You [Not So Bad]“ und “Close Your Eyes“ gleich drei Riesenerfolge. Die Zusammenarbeit mit der schwedischen Sängerin Nea an der Single “Some Say“ hat dem Hamburger so gut gefallen, dass die beiden Musiker nun einen zweiten Song zusammen aufgenommen haben. Für die neue Single “No Therapy“ wurde außerdem der Sänger Bryn Christopher verpflichtet, dessen Stimme Radio-Hörer von dem Song “Sweet Lovin‘“ kennen könnten. Die gemeinsame Single der drei erfolgreichen Musiker wurde am 21. August über Universal veröffentlicht und bringt eine tolle Botschaft mit. Mit dem Text fordert Felix Jaehn seine Hörer auf, sich so zu lieben, wie man ist.


No Therapy – düstere Club-Vibes im Drop

Der Song wirkt durch das Instrumental zu Beginn recht düster. Der basslastige und dunkle Sound wirkt im ersten Augenblick bedrohlich. Daran passt sich der anfängliche Gesang von Bryn Christopher an. Das Build-Up wurde jedoch deutlicher fröhlicher gestaltet. Das Instrumental erinnert dort stilistisch eher an die älteren Felix-Jaehn-Produktionen. Dazu passen auch die Stimmen von Bryn Christopher und Nea, die im Build-Up wirklich hervorragend harmonieren.

Im Drop kehrt dann der ursprüngliche Sound zurück. Das basslastige Instrumental wird mit Vocal-Chops von Sängerin Nea kombiniert. Dieser Style zieht sich durch den Großteil des Songs und wird bei der großen Fanbase um den “Piece of Your Heart“-Sound gut ankommen. Sänger Bryn Christopher übernimmt auch die zweite Strophe. Viele Fans hätten sich wahrscheinlich noch einen Solo-Part von Nea gewünscht, weil ihre Stimme innerhalb des Songs etwas kurz kommt.

Fazit: Die neue Single “No Therapy“ ist ein heißer Anwärter auf einen Spätsommerhit 2020. Der Song knüpft mit seinem düsteren Sound an Dance-Erfolge aus der letzten Zeit an und passt zur anstehenden Jahreszeit. Felix Jaehn hat sich mit Nea und Bryn Christopher genau die richtigen Sänger an seine Seite geholt. Die Stimmen der beiden Musiker harmonieren perfekt. Dazu kommt der basslastige Drop mit den Vocal-Chops, der so sehr im Ohr bleibt, dass er auch jeden Fall auch im Radio gespielt werden kann. Die Nummer könnte der nächste große Hit von Felix Jaehn werden!

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 70.55% - 11 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Jens · Vor 3 Monaten
    Boah ist das schlecht
  • This commment is unpublished.
    Max · Vor 3 Monaten
    Super Single
Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version
0
Shares