Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Der Erfolg von Deutschrap setzt sich fort

Spotify 2020: Die beliebtesten Songs, Artists und Alben

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

Spotify 2020Die beliebtesten Songs, Artists und Alben auf Spotify in 2020.

Für alle Nutzer von Spotify ist der Jahresrückblick ein großes Highlight innerhalb des Musikjahres. Neben der persönlichen Top-100-Playlist veröffentlicht der Streaminganbieter auch die Jahresstatistiken zu den meistgestreamten Songs, Artists und Alben. Als Top 50 erhält jedes Land eine Playlist mit den landesinternen Musikhighlights. Darauf schauen wir an dieser Stelle.


Top 5: Meistgestreamte Songs der Welt

1. The Weeknd - Blinding Lights
2. Tones And I - Dance Monkey
3. Roddy Ricch - The Box
4. SAINt JHN - Roses (Imanbek Remix)
5. Dua Lipa - Don’t Start Now

Über allem thront in diesem Jahr “Blinding Lights“ von The Weeknd. Der Kanadier sammelte innerhalb eines Jahres unglaubliche 1,7 Milliarden Streams. Auf Platz 2 ist Tones And I mit dem Pop-Song “Dance Monkey“ gelandet. In Deutschland hatte die Nummer 2019 seinen Höhepunkt. Weltweit setzte sich der Hype im Jahr 2020 fort. Ein amerikanisches Phänomen war “The Box“ von Roddy Ricch auf Platz 3. Der größte Überraschungshit ist ohne Zweifel der Imanbek-Remix zu SAINt JHNs “Roses“. Wie schon The Weeknd setzte auch Dua Lipa mit ihrem Song “Don’t Start Now“ auf die 80er. Das Konzept ging auf. In den weltweiten Streamingcharts landet der Radio-Hit auf Platz 5.


Top 5: Meistgestreamte Songs in Deutschland

1. The Weeknd - Blinding Lights
2. Apache 207 - Roller
3. SAINt JHN - Roses (Imanbek Remix)
4. Topic feat. A7S - Breaking Me
5. DaBaby feat. Roddy Ricch - ROCKSTAR

Auch in Deutschland führte 2020 kein Weg an “Blinding Lights“ vorbei. Der Ohrwurm hielt sich in den Single-, Streaming- und Radio-Charts wochenlang an der Spitze. Der einzige deutschsprachige Song in den Top 5 ist “Roller“ von Apache 207. Das Lied steht repräsentativ für den riesigen Hype um den Rapper. Während Imanbek mit seinem Remix weltweit auf Platz 4 landete, schafft es “Roses“ in Deutschland sogar auf Platz 3. Knapp dahinter liegt der deutsche Produzent Topic mit dem Überraschungshit “Breaking Me“. Der US-Rap-Song “ROCKSTAR“ von DaBaby und Roddy Ricch rundet die Top 5 Deutschland ab.

Featured Track

Top 5: Meistgestreamte Artists der Welt

1. Bad Bunny
2. Drake
3. J Balvin
4. Juice WRLD
5. The Weeknd

Die fünf meistgestreamten Artists weltweit grenzen sich deutlich von den deutschen Top 5 ab. Mit Bad Bunny ist ein Musiker auf Platz 1 gelandet, der in Deutschland verhältnismäßig wenig stattfindet. Im lateinamerikanischen Raum ist Bad Bunny der aktuelle Mega-Star. Durch den Erfolg von “Toosie Slide“ ist auch Drake wieder bei den meistgestreamten Artists vertreten. Der Kanadier geht auf Platz 2. Neben Bad Bunny befindet sich mit J Balvin ein weiterer Latin-Pop-Künstler in den Top 5. In diesem Jahr ultimativ durchgestartet ist der verstorbene Rapper Juice WRLD auf Platz 4. Der Fünftplatzierte The Weeknd vergoldete ein unfassbares Jahr mit der Ankündigung der Halbzeitshowperformance beim Super Bowl 2021.


Top 5: Meistgestreamte Artists in Deutschland

1. Capital Bra
2. Apache 207
3. Samra
4. Bonez MC
5. Ufo361

In Deutschland besteht die Liste der meistgestreamten Artists ausschließlich aus Rappern. An der Spitze steht der Rekordhalter der meisten Nummer-eins-Platzierungen in deutschen Charts: Capital Bra. Auch in diesem Jahr hagelte es Hit-Singles des Rappers. Einen ähnlich großen Hype durchlebte Apache 207. Im letzten Jahr gestartet, setzte sich der Hype um den medienscheuen Musiker in diesem Jahr fort. Die deutsche Bronzemedaille geht an den Rapper Samra, den man von einigen Liedern von Capital Bra kennt. Auch immer noch präsent ist der Musiker Bonez MC auf Platz 4. Der letzte Künstler im Bunde ist Ufo361. Die Single “Emotions“ bringt den Rapper auf Platz 5.


Top 5: Meistgestreamte Alben der Welt

1. “YHLQMDLG“ von Bad Bunny
2. “After Hours“ von The Weeknd
3. “Hollywood’s Bleeding“ von Post Malone
4. “Fine Line“ von Harry Styles
5. “Future Nostalgia“ von Dua Lipa

Genauso wie bei den meistgestreamten Artists landet Bad Bunny weltweit auf Platz 1 bei den meistgestreamten Alben. Der Hype um “YHLCMDLG“ ging an Deutschland über weite Teile vorbei. Anders sieht das bei The Weeknds Longplayer “After Hours“ aus. Das Album war auf beiden Ebenen beeindruckend erfolgreich. Aus dem Jahr 2019 hat es Post Malone mit dem Album “Hollywood’s Bleeding“ in die Auswahl geschafft. Deutlich überraschender ist hingegen die Viertplatzierung von Harry Styles mit seinem Album “Fine Line“. Ebenfalls in den Top 5 ist Dua Lipa mit “Future Nostalgia“. Von dem Album setzte sich zahlreiche Singles in den internationalen Charts durch.


Top 5: Meistgestreamte Alben in Deutschland

1. “Treppenhaus“ von Apache 207
2. “Jibrail & Iblis“ von Samra
3. “Platte“ von Apache 207
4. “Rich Rich“ von Ufo361
5. “Exot“ von Luciano

Als letzte Rubrik haben wir noch die beliebtesten Alben in Deutschland. Dort ist der Rapper Apache 207 gleich doppelt vertreten. Das 2020er-Album “Treppenhaus“ sichert sich Platz 1. Auch das Album “Platte“ aus dem letzten Jahr war dieses Jahr enorm erfolgreich und platziert sich an dritter Stelle. Die ausstehenden Plätze füllen ebenfalls Deutschrapper. Samra geht mit “Jibrail & Iblis“ auf Platz 2, Ufo361 springt mit “Rich Rich“ auf Platz 4 und Luciano landet mit “Exot“ auf Rang 5.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version