Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 11. December 2016

USER-AREA LOGIN


16
Sep
2014

Jess Glynne - Right Here

“There’s no place I’d rather be“ – nämlich an den Spitzen der Charts weltweit. Genau das hat Jess Glynne nämlich bereits mit ihren Hits „Rather Be“ und „My Love“ geschafft. Gemeinsam mit Elektropopband Clean Bandit und DJ Route 49 eroberte die Sängerin bereits unsere Herzen – nun erscheint auch in Deutschland eine Single, die dieses Mal gesangstechnisch komplett aus ihrer eigenen Hand kommt. Nämlich „Right Here“.

 

Deep aus Großbritannien

Von nichts, außer einer Hand voll Hoffnung zum Welthit Nummer 1 – im Januar 2014 gelang es der britischen Sängerin und Songwriterin Jess Glynne gemeinsam mit der Elektropopband Clean Bandit die Charts bis auf die No.1 Spots hoch zu klettern. Auch in Deutschland erreichte ihr Track „Rather Be“ Platz 1 und gilt als einer der erfolgreichsten Hits des Sommers 2014. Im März 2014 erreichte der Titel bereits Platin in Großbritannien, was den Titel für über 600.000 verkaufte Exemplare auszeichnet. Zur selben Zeit erschien ein Track mit DJ Route 49 unter dem Namen „My Love“, welcher in Deutschland ebenfalls bis unter die Top 10 kletterte und in Großbritannien zu einem weiteren Nummer 1 Titel wurde. Mit über einem Monat Zeitunterschied erscheint nun auch endlich in Deutschland ihr neuer eigener Track – „Right Here“.

 

Jess Glynne  - Right Here

“Right Here“ vereint dieses Mal verschiedene Soul Elemente mit einem tollen Deep House Beat und wurde von dem englischen Electro Producer Duo „Gorgon City“ produziert. Die Bassline sitzt mal wieder gut im Beat und die gelegentlich hörbaren Saxo / Trump Melodien passen gut zum Instrumental. Vorlage für die Idee hinter dem Track war mutmaßlich Kieszas Hit „Hideaway“.

Natürlich wäre der Song nur halb so interessant ohne die Vocals von Jess Glynne. Die Lyrics lassen dieses Mal viele Varianten der Deutung offen – mittlerweile gibt es von Illuminati bis hin zur Liebe zu Tieren Interpretationen aller Art, was Jess Glynne denn nun so im Bann halte. Letztendlich wird es allerdings lediglich um die Liebe gehen und vermutlich einer Freundschaft, die Jess Glynne fesselt und nich so leicht loslassen will. Der Text passt auf jeden Fall gut zu dem Deep House Beat und kann hier und da zum Nachdenken anregen – ein weiterer Pluspunkt. Die Single ist bereits in den ersten Ländern unter den Top 50 eingestiegen und bietet auch ein Musikvideo, in dem verschiedene Tanzmoves mit Szenen der singenden Jess Glynne kombiniert wurden – sieht gut aus und passt zu dem Song.

Jess Glynne  - Right Here

 

Fazit: In „Right Here“ steckt womöglich ein neuer Hit, der auch in Deutschland wieder bis nach ganz oben kommen kann. Der Beat trifft genau den aktuellen Chart Trend – die Kombination aus Soul, Deep House und den Vocals von Jess Glynne passen perfekt zusammen und geht sofort ins Ohr. Der Song ist bereits am 5. August über Warner Music erschienen.

 

 



Mehr zum Thema: Jess Glynne
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version