Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


17
Feb
2015

Fetter Electro House auf Mainstage Music

twoloud - Right Now

Nach der Gründung ihres eigenen Imprints haben twoloud schon wieder etwas Neues für uns. Ein neuer Track, der jedoch erstmal nicht auf ihrem eigenen Label erscheinen wird. Die Nummer nennt sich “Right Now“. Sie wurde in dem wöchentlich stattfindenden Podcast von W&W vorgestellt. Erscheinen wird sie auf dem W&W Imprint namens Mainstage Music. Das Veröffentlichungsdatum ist der 2. März.

 

twoloud

twoloud dürfte eine der größten Überraschungen des letzten Jahres gewesen sein. Auf einmal sind sie aus dem Nichts nach oben geschossen und veröffentlichten Tracks auf den größten Labeln die die Szene zu bieten hat. Nachdem der Hype um das Projekt ein wenig abgeklungen war, wurde es immer allmählich wieder ein wenig ruhiger um das Projekt. Trotzdem wurde die Identität der Produzenten dahinter bis heute nicht offiziell bestätigt. Wer sich jedoch ein wenig auf eine Internetrecherche einlässt, der wird ziemlich schnell die Namen hinter diesem Projekt herausfinden. Und auch bei der Preview zu diesem Track wurde auf Soundcloud ein Fehler im Text gemacht, der aber mittlerweile korrigiert wurde. Vielleicht sehen wir in der nahen Zukunft also schon die offizielle Bestätigung der Identitäten hinter twoloud.

 

“Right Now“ – grooviger Electro House

“Right Now“ ist für einen twoloud Track ein wenig komisch klingend. Normalerweise ist man von dem Projekt eher fetten Bigroom Sound gewohnt. “Right Now“ geht aber in eine völlig andere Richtung. Die Mainparts sind eher auf groove ausgelegt und featuren nebenbei noch einige Elemente aus dem Electro House Genre. Die typisch fette Kickdrum gibt es z.B. überhaupt nicht. Allerdings ist das auch nicht das erste Mal, das twoloud so einen Stil anwenden. Anscheinend möchte man sich in einen anderen Bereich der elektronischen Musk bewegen, was völlig in Ordnung ist. Auch mit der Gründung ihres eigenen Imprints scheint man sich in diese Richtung bewegen zu wollen. “Right Now“ besitzt zwar eine Menge Energie und Power, klingt dafür aber ein wenig generisch. Diesen generischen Eindruck bekommt man subtil vermittelt. Er fällt einem nicht direkt auf, was ein wenig merkwürdig ist.

twoloud - Right Now

 

Fazit: “Right Now“ ist ok für das, was die Nummer sein möchte. Allerdings wirkt der Track generisch und austauschbar. Vielleicht ist das auch der Grund dafür, warum die Nummer nicht auf ihrem eigenen Imprint veröffentlicht wird.

 

 



Mehr zum Thema: twoloud
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version