Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Festival-Review

Open Beatz Festival 2019 Rückblick

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

Open Beatz Festival 2019 Rückblick

Das Open Beatz Festival feierte in diesem Juli seinen 10. Geburtstag und verkündete das spektakulärste Line-up in seiner Geschichte. Insgesamt 150 Artists auf 7 Stages waren dabei. 40.000 Besucher feierten vom 18. bis 21. Juli 2019 auf dem Festivalgelände in Poppenhof bei Herzogenaurach die Jubiläumsausgabe des Open Beatz Festival ausgelassen und friedlich zu Acts wie Alan Walker, Angerfist, Bassjackers, NGHTMRE, Oliver Heldens, Ostblockschlampen Salvatore Ganacci & Vini Vici. Techno-, House-, Elektro-, und EDM-Anhänger hatten dabei die Auswahl zwischen sieben Areas auf denen sie Sets von verschiedensten nationalen und internationalen Top-DJs zu hören bekamen.


Die richtige Mischung zur Jubiläumsausgabe

Die Mainstage wurde vor allem von Top Acts wie Alan Walker, Bassjackers, Oliver Heldens, Quintino und Vini Vici geprägt, die sich weltweit auf den Mainstages der großen Festivals mehr als nur heimisch fühlen. Die passende Abwechslung lieferten Acts wie Nghtmre und Ghastly, die beide im Dubstep anzusiedeln sind sowie Brooks, der die Crowd  mit melodischem Future Bounce zum Springen brachte bis hin zu Angerfirst, der wie gewohnt die Spitze der BPM erreicht. Salvatore Ganacci lieferte dabei das Extra, das man einfach nicht definieren kann, jedoch lieben muss.

Die Closing Acts der 3 Tage stellten Alan Walker, Angerfist und Oliver Heldens dar. Angerfist wurde kurzzeitig auf die Mainstage berufen, da Carnage nicht auftreten konnte. Oliver Heldens war dann derjenige, der das Open Beatz Festvial in Begleitung eines imposanten Feuerwerks geschlossen hatte. Auch hier wurde der Nagel auf den Kopf getroffen.

Die Lakestage beinhaltete alles was das Deep House-, Tech-House- und Techno-Herz begehrt. Aka Aka, Felix Kröcher, Moonbootica und Oliver Schories um nur ein paar Größen zu nennen.

Erweitert wurde das Stage-Angebot noch um die Zone III, die vorwiegend hardstyle- und hardcoregeprägt war. Den Ton gaben hier Brennan Heart, Coone, Da Tweekaz und Sub Sonik an.

Der Goa Garden hatte wie der Name schon verraten könnte alles was das Thema Goa und Psychedelic in petto, am Oasis Beach waren es die ruhigeren Töne, die partygeschädigten eine Auszeit gewährten oder einfach zum Träumen einluden.

Die optischen Highlights (neben der Mainstage natürlich) stellten der PSD Beatz Dome dar, der wie ein Golfball aussah und einen clubähnlichen Innenraum beinhaltete sowie der Magical Forest. Dieser war zugleich mein persönlicher Favorit hinsichtlich der Aufmachung. Im PSD Beatz Dome, der dieses Jahr neu hinzugefügt wurde, gab es eine wilde musikalische Mischung mit Acts wie Cuebrick und Gigo´n´Migo, die den Festivalsong geliefert hatten. Auch im Magical Forest gab es eine eher durchwachsene Mischung von Dr Motte bis hin zu Ricardo Rodriguez.

Mein persönliches Fazit

Da ich das Festival selbst besucht habe kann ich nur sagen, dass das Open Beatz Festival

für mich einen absoluten Pflichttermin darstellt, da das Gesamtkonzept einfach stimmt. Vor allem die Jubiläumsausgabe hatte es einfach in sich. Die Organisation lief reibungslos. Angefangen beim Einlass, bis hin zur Auswahl der Stages und deren Inhalt, für jeden ist etwas dabei. Der „familiäre“ Aspekt war eindeutig zu erkennen, da das Festival keinerlei Barrieren aufwies, die Abgrenzungen hervorgerufen hatten. Es fühlte sich an wie ein großes Partyvolk, das zusammen feiert. Die Preise waren ebenfalls durchaus angemessen und spiegelten auch hier den nicht-abgehobenen Charakter des Festivals wider. Wie eingangs bereits gesagt ist das Open Beatz Festival ein absoluter Pflichttermin für alle, die sich in der Elektro-Szene wiederfinden. Ich freue mich bereits jetzt auf das kommende Open Beatz Festival 2020.

Abschließend möchte ich an dieser Stelle noch mein Beileid aussprechen und aus Respekt nicht weiter auf die Geschehnisse eingehen. Ruhe in Frieden Edward.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
ALM feat. Wonsville - Dance Along the Line
DJ Promotion |
ALM Productions präsentiert:
Scotty - Children (2K20)
DJ Promotion |
Splash-tunes präsentiert:
VYT - Bouf Baff
DJ Promotion |
341 Music Group präsentiert:
Anstandslos & Durchgeknallt & Georg Stengel - Ich brauch dich nicht
DJ Promotion |
Sony Music präsentiert:
Geri Der Klostertaler - A Pflaster fürs Herz
DJ Promotion |
G/T Records präsentiert:
Glücksmoment & Elaine Winter - Herz aus Porzellan
DJ Promotion |
German Poems präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares