Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

"Hotstepper" Cover

BROH - Gangstar

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

BROH - Gangstar"Gangstar" von BROH.

Am 28. Mai ist die brandneue Single des mysteriösen DJ/Producers BROH erschienen. Diese trägt den Titel „Gangstar“ und greift den ikonischen Song „Here Comes The Hotstepper“ von Ini Kamoze auf. Dieser wurde in ein modernes, grooviges Bass-House-Gewand verpackt, das den Zuhörer mit eleganten Piano-Riffs und satten Bässen sogleich in seinen Bann zieht. Mehr zur Single und dem geheimnisvollen Interpreten gibt’s im folgenden Artikel.


BROH

Erst im letzten Jahr erschien die Debütsingle des mysteriösen House-Produzenten und DJs BROH. „Back“ schlug ein wie eine Bombe und zog schon nach kurzer Zeit die Aufmerksamkeit und den Support von Szenegrößen wie Oliver Heldens, Ummet Ozcan und Loving Arms auf sich. Die Nummer lief nicht nur regelmäßig im ungarischen Radio, das dazugehörige Musikvideo wurde auch des Öfteren auf MTV Hungary gespielt – handelt es sich bei BROH also um einen Ungarn oder ist seine Musik dort lediglich beliebt? Mit „Duck“ und „The Man“ legte der unbekannte Producer zumindest noch zwei weitere, vor Kreativität strotzende Tracks nach. BROHs Stil lässt sich irgendwo zwischen Bass- und Tech-House verbuchen und bringt durch unkonventionelle Sounds und lässige Grooves eine Menge Potential mit sich.

Gangstar

Die Nummer wird durch elegante Dance-Piano-Riffs und das ikonische Vocal aus „Here Comes The Hotstepper“ eingeleitet. Mit lässig groovenden Percussions wird sogleich eine mitreißende Dancefloor-Atmosphäre geschaffen, bei der das Stillsitzen zunehmend schwerer fällt. Ein außergewöhnliches Buildup leitet im Anschluss daran in das Herzstück der Single über. Der massive Bass-House-Drop lässt durch seine dröhnende, eingängige Bassline große Einflüsse aus dem Tech-House deutlich werden. Mit hinein spielt außerdem das kreative Sounddesign von BROH, welches für Abwechslung sorgt und den Part zum Leben erweckt. Als Grundgerüst halten eine druckvolle Kickdrum und klassische House-Percussions diesen clubreifen Drop zusammen. Auch Ini Kamozes legendärer Gesang wird später im Drop noch einmal aufgegriffen, sodass „Gangstar“ über ihre gesamten 4:17 min mitreißend und abwechslungsreich bleibt.

Fazit: Die Kombination aus BROHs außergewöhnlichem Stil und dem Vibe eines echten Klassikers hat zu einer beeindruckenden Bass-House-Produktion geführt, die uns voll überzeugen konnte. „Gangstar“ ist damit eine klare Empfehlung an alle House-Fans – lasst euch diese Nummer nicht entgehen!

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 67.75% - 4 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Tim Franke

Elektronische Musik begleitet mich schon, seit ich mit 12 Jahren zum ersten Mal „Levels“ von Avicii zu hören bekam. Von da an gab es für mich nichts Schöneres mehr, als ständig neue Musik zu entdecken. Mittlerweile hat es mir vor allem Drum & Bass angetan, doch tolle Songs gibt es in jedem Sub-Genre zu finden. Neben meinem eigenen D&B-Projekt TIM3LIMIT (Instagram @tim3limit) und meinem Audio Engineering Studium bietet mir Dance-Charts eine weitere Möglichkeit, mich noch intensiver mit EDM auseinanderzusetzen, wofür ich sehr dankbar bin.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify