Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Welche Songs hast du am häufigsten gehört?

Spotify: Persönliche Statistiken mit Freunden vergleichen

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

musictaste.spacePersönliche Spotify-Statistiken mit Freunden vergleichen via musictaste.space.

Wenn man in der modernen Welt Musik hören möchte, führt kaum ein Weg an Streamingdiensten wie Spotify, Deezer oder Apple Music vorbei. Mit schätzungsweise 124 Millionen Premium-Nutzern ist das schwedische Unternehmer Spotify Marktführer im Musikstreaming-Bereich. Die App zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass sie das Streamingverhalten der Nutzer analysieren und entsprechende Playlists entwerfen. Seit einigen Jahren wird einem als Nutzer auch ein persönlicher Jahresrückblick der meistgehörten Songs angeboten, doch vielen Spotify-Hörern reicht das nicht. Welche Songs und Künstler habe ich insgesamt am meisten gehört? Sind meine Lieblingssongs eher traurig oder fröhlich? Wie mainstreamorientiert ist mein Musikgeschmack? Lange Zeit gab es seitens Spotify keine Antworten auf diese Fragen. Mit der neuen Web-App musictaste.space, die wir euch an dieser Stelle vorstellen möchten, wird euer Musikgeschmack bis ins Detail analysiert.


Was ist musictaste.space?

Es handelt sich dabei um eine Web-App vom australischen Informatik-Studenten Kalana Vithana, die er in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Unternehmen programmiert hat. Das Ziel ist es, dem Benutzer Einblicke in seine Spotify-Hörgewohnheiten zu gewähren und ihm zu ermöglichen, den Musikgeschmack mit Freunden zu vergleichen. Vithana programmierte die App, um den Musikgeschmack von neuen Freunden kennenzulernen, weil er schon immer fand, dass der Musikgeschmack eines Menschen viel über seinen Charakter aussagt. Nachdem ihr euch auf der Website mit euren Spotify-Daten eingeloggt habt, könnt ihr eure Top-Künstler, Tracks und Genres einsehen. Anschließend könnt ihr per Code oder URL eure Statistiken mit euren Freunden vergleichen und schauen, wie viele Übereinstimmungen ihr habt. Weitere Informationen über den Algorithmus oder den Datenschutz findet ihr auf der Web-App unter „about“.

Wie kann ich meine persönlichen Statistiken einsehen?

Wenn ihr euch mit euren Spotify-Daten eingeloggt habt, müsst ihr auf den Reiter „Insights“ klicken. Dort wird zunächst eine Analyse eures individuellen Hörverhaltens vorgenommen. Die Analyse beginnt mit den Top 5 Artists, die ihr auf eurem Spotify-Profil in den letzten Jahren am meisten gehört habt. Unter dem Punkt „See All Top Tracks & Artists“ erhaltet ihr noch genauere Informationen zu den Artists und Songs. Es werden sowohl die Top 30 der meistgehörten Artists als auch die Top 30 der meistgehörten Tracks in zwei Kategorien dargestellt: seit Erstellung des Spotify-Profils und in den letzten Wochen. Es besteht dabei auch die Chance, aus den Top 30 eine Playlist erstellen zu lassen. Zurück bei den „Insights“ wird noch eine individuelle Playlist der meistgehörten Tunes in der Corona-Zeit zur Verfügung gestellt. 

Als Nächstes schaut der Algorithmus auf die Stimmung deiner Lieblingssongs. Wie viel Prozent deiner Songs sind fröhlich und welcher ist der Fröhlichste? Gleiches gilt für die Stimmungen energisch, tanzbar und akkustisch. Des Weiteren kann man einsehen, wie man im Vergleich zum deutschen Durchschnitt in den Stimmungen abschneidet. Vor allen Dingen für EDM-Fans, die von sich behaupten, sie hätten würden keine Mainstream-Musik hören, ist der „Obscurify-Score“ interessant. Das ist ein Wert, der anzeigt wie „normal“ dein Musikgeschmack ist und ihn mit dem deutschen Durchschnitt vergleicht. Zuletzt wird noch auf die favorisierten Genres geschaut.

Wie kann ich mich mit meinen Freunden vergleichen?

Um das Ganze mit den Freunden zu vergleichen, müsst ihr auf den Reiter „Compatibility“ klicken. Dort könnt ihr euren Freunden entweder einen Link oder einen Code schicken. Dieser kann nun auf den Link klicken oder den Code am unteren Ende der Seite eintragen. Danach seid ihr „gematcht“ und könnt beide auf den Musikvergleich zugreifen. Ihr seht anschließend zwar nicht jede Statistik im Vergleich, doch ihr könnt beispielsweise einsehen, zu wie viel Prozent eure Musikgeschmäcker übereinstimmen oder welche Songs ihr aus euren Top 100 meistgehörten Songs und Artists Allerzeiten gemeinsam habt. 


musictaste.space – Wie sind eure Statistiken?

Nun seid ihr an der Reihe. Schaut auf der Website vorbei und vergleicht euren Musikgeschmack mit euren Freunden. Teilt uns gerne in den Kommentaren eure Ergebnisse mit. Wie Mainstream seid ihr? Wie viel Prozent eurer Musik ist tanzbar? Welche DJs haben es bei euch in die Top 30 geschafft? Über all diese Informationen würden wir uns freuen. Wir finden diese Web-App hat deutlich mehr Aufmerksamkeit verdient und denken, dass die persönlichen Statistiken für jeden Spotify-Nutzer interessant sind.

Zur Webseite von musictaste.space

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify