Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Ungewohnte Töne

AKA AKA & Redward Martin - Yesterdays

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

AKA AKA & Redward Martin - Yesterdays"Yesterdays" von AKA AKA & Redward Martin.

Wir sind normalerweise von ihnen clubbige Töne gewöhnt, aber ihre neue Single schlägt eine überraschende Richtung ein: Die Rede ist von AKA AKA. Ihr aktueller Track “Yesterdays“, welcher am 20. November veröffentlicht wurde, ist eine Zusammenarbeit mit Redward Martin. Nicht nur uns hat der hitverdächtige Dance-Pop-Ohrwurm sofort überzeugen können: Bei Spotify ist der Track nicht mehr weit von 50.000 Streams entfernt. Höchste Zeit, euch diese Nummer näher vorzustellen.


AKA AKA & Redward Martin

Über AKA AKA haben wir in der Vergangenheit schon öfters berichtet und konnten vor ein paar Jahren ein Interview mit den Beiden führen. Das Berliner DJ- und Produzentenduo, das aus Johannes Bergheim und Holger Kampling besteht, ist seit 2009 eine anerkannte Beständigkeit in der elektronischen Musiklandschaft. Gleich einer ihrer frühen Tracks, “Woody Woodpecker“ konnte Platz 1 der Beatport-Charts im Minimal-Bereich erreichen. Inzwischen sind zahlreiche Releases erschienen, in dem das Duo immer wieder seine Vielfältigkeit unter Beweis stellen konnten. Aber auch für andere Künstler haben sie Hand angelegt: Ihr offizieller Edit zu “Wayfaring Stranger“ von Joachim Pastor feat. Florence The Bird zählt seit dem Release 2014 mehr als 14 Mio. Spotify-Plays. Allein in diesem Jahr wurden mehr als 10 Singles und einige Remixes veröffentlicht. Als erfolgreichste Nummer darunter hat sich die Younotus-Collab “Like A Pink“ erwiesen, die bislang über 4 Mio. Streams auf Spotify aufweist.

Featured Track (Werbung)

Yesterdays

Für ihren neuesten musikalischen Streich haben sie sich Unterstützung geholt, die sich hören lassen kann. Da wäre zum einen Sänger Redward Martin aus Detrotit, der mit seiner leidenschaftlichen, einzigartigen Stimme der eingängigen Komposition von “Yesterdays“ das gewisse Etwas verleiht. Sowohl die Strophen als auch der auf Hit geschriebene Chorus gehen sofort ins Ohr. Das hochwertige Arrangement zeichnet sich nicht nur durch zeitgemäße Dance-Pop-Sounds aus, sondern auch durch die virtuosen Klänge eines bayrischen Harfenspielers. Diese Kombination ist ungewohnt, bildet aber ein perfektes musikalisches Zusammenspiel. Thematisch handelt das hoffnungsvolle Lied davon, dass die Menschen auch in schwierigen Zeiten wieder zusammenfinden und bei allem Vergangenen optimistisch auf die persönliche Zukunft blickt.

Fazit: Mit “Yesterdays“ gelingt es AKA AKA auf positive Weise zu überraschen. Der melodiöse Song kann nicht nur mit einer Ohrwurm-Melodie und einer positiven Message begeistern, sondern auch durch die starken Vocals von Redward Martin und modernen Dance-Pop-Sounds begeistern, inklusive griffigen Harfenklängen. Für Fans von aktueller Musik eine heiße Empfehlung unsererseits. Wir wünschen AKA AKA und Redward Martin viel Erfolg mit ihrer Collab und bleiben weiterhin an ihnen dran.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 47% - 5 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Manuel Probst

Sie war schon immer meine größte Leidenschaft: Jammen an der Orgel/ Keyboard, an eigenen Songs und Mixes rumtüfteln, Reviews von aktuellen Releases - die Musik bietet mir neben dem Genuss im Zuhören genügend Raum zur kreativen Entfaltung. Jedes einzelne Genre hat etwas zu bieten, ob EDM, Pop, Rock oder andere Stilrichtungen: Ich setze meinem persönlichen Geschmack dabei keine Grenzen. Als freier Autor von Dance-Charts.de macht es mir große Freude, Neuigkeiten aus dem Musik-Business vorzustellen.

Facebook

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version