Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Sommerliches Club-Tool

AKA AKA & Artenvielfalt - Pieces

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

AKA AKA & Artenvielfalt - Pieces"Pieces" von AKA AKA & Artenvielfalt.

AKA AKA sind für ihre musikalische Bandbreite der verschiedenen Subgenres von EDM bestens bekannt. Nun haben sie gemeinsam mit dem DJ-Team von Artenvielfalt am 18. Juni die Single “Pieces“ veröffentlicht, welche dies erneut unter Beweis stellt. Das sommerliche Club-Tool scheint nicht nur uns zu gefallen: Nach wenigen Tagen geht der Track steil auf 50.000 Spotify-Plays zu. Höchste Zeit also, euch den Song näher vorzustellen und einen Blick auf seine Künstler zu werfen.


AKA AKA & Artenvielfalt

AKA AKA steht bei uns nicht zum ersten Mal im Mittelpunkt, denn bereits in der Vergangenheit haben wir euch häufiger über ihre Releases berichtet: Erst in diesem Jahr stellten wir euch sowohl den aussagekräftigen Dance-Pop-Track “No Place To Cry“ als auch die Tech-House-Collab “Under Control“ vor, die gemeinsam mit Daniel Levak entstanden ist. Mit insgesamt sieben Single-Veröffentlichungen war das Berliner Produzenten- und DJ-Duo, welches seit 2009 aus Johannes Bergheim und Holger Kampling besteht, in diesem Jahr sehr aktiv. Für ihren neuesten musikalischen Streich holten sie die Jungs von Artenvielfalt mit ins Boot. Das norddeutsche Duo setzt sich aus Ben und Lenny zusammen. Dabei verfolgen die Beiden seit ihrem ersten Release im Jahr 2013 das Vorhaben, sowohl die Kunst als auch die Vielfalt ernst zu nehmen und bei ihrem Stil keine Wiederholungen zu wagen, welcher als Mixtur aus Deep, Minimal und Tech-House zu verstehen ist. Im Februar erschien ihre “Rave or Die“-EP, die mit drei zeitgemäßen Club-Nummern ihren Signature Sound einmal mehr aufs Neue definiert hat.

Featured Track (Werbung)


Pieces

Für ihren gemeinsamen Song “Pieces“ haben AKA AKA & Artenvielfalt ihren musikalischen Stil miteinander verknüpft, und das Ergebnis kann sich wirklich hören lassen: Warme, melancholische Piano-Lines lassen den Track atmosphärisch starten, ehe für einige Sekunden die prägnante Hook mit falsettartigen Vocals zu hören ist. Daraufhin tritt zum ersten Mal der fesselnde Lead Synth in Erscheinung und lässt damit die Power des stimmigen Sound Designs voll entfalten, welches sich durch seine atmosphärischen Streicher und Flächen auszeichnet. Auch während der kommenden Passagen, die im Aufbau stets variiert wiedergeben werden, zieht sich die Ohrwurm-Komposition wie ein roter Faden durch die gesamte Spielzeit. Ein finaler Drop bringt “Pieces“ nach dreieinhalb Minuten auf seinem Höhepunkt zu Ende.

Fazit: Mit “Pieces“ haben AKA AKA und Artenvielfalt eine traumhafte Collab kreiert, über den sich nicht nur die wachsende Fanbase freuen wird. Der lässige Club-Track, welcher den Sound beider Duos perfekt miteinander kombiniert, passt perfekt zum Sommer und gilt als eine heiße Empfehlung unsererseits für alle Dance-Fans und DJs. ! 


User-Wertung

Wie findest du den Song? : 72.75% - 4 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Manuel Probst

Sie war schon immer meine größte Leidenschaft: Jammen an der Orgel/ Keyboard, an eigenen Songs und Mixes rumtüfteln, Reviews von aktuellen Releases - die Musik bietet mir neben dem Genuss im Zuhören genügend Raum zur kreativen Entfaltung. Jedes einzelne Genre hat etwas zu bieten, ob EDM, Pop, Rock oder andere Stilrichtungen: Ich setze meinem persönlichen Geschmack dabei keine Grenzen. Als freier Autor von Dance-Charts.de macht es mir große Freude, Neuigkeiten aus dem Musik-Business vorzustellen.

Facebook

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version