Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Kann der Nachfolger von “Head & Heart“ zünden?

Joel Corry x RAYE x David Guetta - BED

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Joel Corry x RAYE x David Guetta - BED"BED" von Joel Corry x RAYE x David Guetta.

Die Erwartungen an Joel Corry waren riesig. Der englische Produzent hat am 26. Februar 2021 seine neue Single “BED“ auf Atlantic Records veröffentlicht. Es handelt sich dabei um die erste Single seit seinem Mega-Erfolg “Head & Heart“. Für den Nachfolger hat sich Corry mit Sängerin RAYE und David Guetta große Namen an die Seite geholt. Wir hören uns an, wie “BED“ klingt.


BED - signifikante Piano-Klänge erinnern an den Vorgänger

Der Track ist keine Kollaboration im klassischen Sinn. Die Zusammenarbeit von Joel Corry und David Guetta war nämlich so gar nicht geplant. Im Sommer des letzten Jahres war der Engländer zusammen mit Songwriterin Janée Jin Jin Bennett in einer Studio-Session. Nachdem er Demo-Aufnahmen von RAYE hörte, nahm er Kontakt zu der Sängerin auf. Sie erzählte ihm, dass die Idee zusammen mit David Guetta entstand. Der Franzose gab sein Einverständnis. So entwickelten Corry und RAYE den restlichen Song. Aufgrund des musikalischen Ursprungs (und wahrscheinlich auch wegen der zusätzlichen Reichweite) wurde auch David Guetta in den Titel aufgenommen.   

Featured Track (Werbung)

Musikalisch ist “BED“ weitesgehend als Produktion von Joel Corry zu identifizieren. Das liegt vor allem an dem vermehrten Einsatz von Piano-Klängen in den Strophen. Das ist ein Merkmal von Corry, das auch in “Head & Heart“ eine große Rolle spielte. Mit dem Einsetzen des Refrains rückt das Piano in den Hintergrund und moderne House-Sounds werden eingesetzt. Die Sounds versprühen den üblichen sommerlichen Vibe von radiotauglichen House-Produktionen. Die dazugehörigen Vocals von RAYE können über weite Teile überzeugen, sind aber beim ersten Hörer lange nicht so prägnant wie beim Vorgänger. Da fehlen die AdLips. Das hätten sich Fans wahrscheinlich gewünscht.
 

Fazit: Für Joel Corry war es eine nahezu unlösbare Aufgabe, einen angemessenen Nachfolger für “Head & Heart“ zu produzieren. Auch wenn “BED“ musikalisch durch den Einsatz von signifikanten Elementen wie dem Piano stark an den Vorgänger erinnert, sollte man versuchen, die Nummer nicht mit der Hit-Single des vergangenen Jahres zu vergleichen. Der Song ist an sich nämlich stark geschrieben und produziert. Jetzt kann man gespannt sein, wie es mit dieser Single läuft. Für die Radios ist sie perfekt.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 92.5% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version