Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Schwedische Coproduktion

Swedish House Mafia kündigt Zusammenarbeit mit IKEA an

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Swedish House Mafia kündigt Zusammenarbeit mit IKEA anSwedish House Mafia und IKEA arbeiten demnächst zusammen.

Nachdem sich die Swedish House Mafia vor nicht allzu langer Zeit mit den ersten Musik-Releases nach knapp neun Jahren zurückgemeldet hat, folgt nun eine ziemlich interessante Zusammenarbeit mit dem berühmten schwedischen Möbelhaus. Was es mit dieser Zusammenarbeit auf sich hat, erfahrt ihr wie immer bei uns.


Swedish Housmafia x IKEA - Möbel fürs Musikproduzieren, -spielen oder -hören

Mit IKEA und dem Trio Swedish House Mafia treffen wohl die nahezu ikonischten schwedischen Dinge aufeinander. Bereits im Februar 2020 wurde das Trio in einer IKEA-Fabrik gesichtet. Jetzt wissen wir also auch warum Axwell, Steve Angello und Sebastian Ingrosso dort entdeckt wurden. Die schwedische Koproduktion soll aus Möbeln bestehen, die den kreativen Fluss anregen sollen. Sie sollen sich sowohl perfekt dafür eignen zuhause selbst Musik zu produzieren als auch zu spielen oder einfach nur zu hören. IKEA hat in Form eines Statements von James Futcher, dem Produkt-Design-Chef des schwedischen Möbelherrstellers die Freude über diese unglaubliche Zusammenarbeit ausgedrückt.

Featured Track (Werbung)

Die Möbel sollen laut diesem Statement den Alltag zum Musikproduzieren und zum Kreativsein erleichtern. Ähnlich haben sich auch die House-Produzenten von Swedish House Mafia ausgedrückt. Beide Parteien hätten mit der Zusammenarbeit das Ziel ihre Visionen ideale, innovative und kreative Möbel für die Musik zu kreieren. Als Produzenten würden sie die wichtigen Elemente eines Home-Studios am besten kennen und könnten ihr Ziel ideal mit IKEA umsetzen. Diese Ankündigung geht außerdem mit dem ersten IKEA-Festival einher, das am 16. September stattgefunden hat. Des Weiteren wurde ein Ankündigsvideo von Swedish House Mafia veröffentlicht, das ihr euch unten anschauen könnt.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Jannik Pesenacker

Mein Name ist Jannik Pesenacker und ich bin im August 2018 der Dance-Charts Redaktion beigetreten. Die Musik hat sich neben dem Fußball zu einer meiner größten Leidenschaften entwickelt. Dance-Charts ermöglicht mir, mein Interesse für die Musik auszuleben und lässt mich gleichzeitig den Beruf des Journalisten näher kennenlernen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version