Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Gute-Laune-Track im neuen Gewand

Musikvideo: 'Beam & Lara McAllen - Bodyrock'

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Beam & Lara McAllen - BodyrockBeam & Lara McAllen - Bodyrock.

2007 veröffentlichte der bekannte Musikproduzent Beam gemeinsam mit der Sängerin Lara McAllen den Song “Bodyrock“. 15 Jahre später kehrt der eingängige Track im neuen Gewand zurück: Neben nicht weniger gelungenen Mixes von KB Projekt sowie Topmodelz hat auch Beam selbst zusammen mit Ruesche und Bootmasters einen neuen Mix produziert, der dem Original in nichts nachsteht. Zudem läuft “Bodyrock“ derzeit in unserer DJ-Promo.


Beam

Bevor wir detailliert auf den 2021er-Remix von “Bodyrock“ eingehen, möchten wir ein Licht auf den Beam werfen: Hinter dem Pseudonym steckt Michael Urgacz. Der Kölner Künstler, der einst auch im Management von EMI arbeitete, konnte sich nicht zuletzt mit dem Trance-Projekt Beam vs. Yanou von 1997-2001 in die Herzen der Dance-Fans katapultieren und platzierte sich regelmäßig in den deutschen Single-Charts. Während “Rainbow Of Mine“ in den Top 30 der hiesigen Hitparaden landete, war “Sound Of Love“ die offizielle Hymne zur Nature One im Jahr 2000. Nach dem Ende des Projekts startete er nicht weniger erfolgreich mit Beam vs. Cyrus durch, Hits waren hierbei “Lifestyle“, “All Over The World“ und das 90er-Cover “U Can’t Touch This“. Inzwischen ist Beam seit vielen Jahren als Solo-Künstler gefragt und veröffentlicht regelmäßig Songs und Remixes. Vor einiger Zeit machte er auf seine Krebs-Erkrankung aufmerksam und will damit anderen erkrankten Menschen, die sich zurückziehen, Mut und Hoffnung machen, diesen Kampf nicht alleine durchzustehen.

Featured Track (Werbung)

Bodyrock (Beam X Ruesche X Bootmasters Video Mix)

Nachdem Beam neben ganz neuen Songs auch seine eigenen Klassiker wie “Odin“, “Welcome To The Jungle“ oder “Silent Tears“ neu aufgelegt hat, ist nun “Bodyrock“ an der Reihe. Die Vocals von Sängerin Lara McAllen, die in Großbritannien als bekannte Trance- und House-Größe gilt, klingen genauso frisch und einzigartig wie im Jahr 2007. Während damals das Arrangement im rockigen Electro-House-Gewand angelegt war (es existiert auch eine Hands-Up-Version), ist das neue Sound Design ganz anders gestaltet: Gemeinsam mit Ruesche und den Bootmasters hat Beam den eingängigen Gute-Laune-Track in einen groovigen Shuffle-Rhythmus umfunktioniert, der mit zeitgemäßen EDM-Sounds und einem fortlaufendes Build Up glänzen kann. Die Gesangsmelodie steht auch hier zu Recht weiterhin im Fokus, während der Drop mit starken Lead-Synths begeistert.

Fazit: Mit dem Beam X Ruesche X Bootmasters Video Mix zu “Bodyrock“ hat Beam eine kreative 6/8-Version zu dem Dance-Ohrwurm geliefert, die bisherige Fans des Songs begeistern und neue Zuhörer ausmachen wird. Kein Wunder, dass sich der Mix derzeit in den Dance Charts platziert, genau wie die weiteren Remixes. Schaut auch mal ruhig in das sehenswerte Musikvideo rein!

 

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 100% - 1 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Manuel Probst

Sie war schon immer meine größte Leidenschaft: Jammen an der Orgel/ Keyboard, an eigenen Songs und Mixes rumtüfteln, Reviews von aktuellen Releases - die Musik bietet mir neben dem Genuss im Zuhören genügend Raum zur kreativen Entfaltung. Jedes einzelne Genre hat etwas zu bieten, ob EDM, Pop, Rock oder andere Stilrichtungen: Ich setze meinem persönlichen Geschmack dabei keine Grenzen. Als freier Autor von Dance-Charts.de macht es mir große Freude, Neuigkeiten aus dem Musik-Business vorzustellen.

Facebook

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version