Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


18
Sep
2014

Deniz Koyu vs. Twoloud - Goin Down

Mit Deniz Koyu und Twoloud geht ein deutsches Trio bei Spinnin‘ Records an den Start. Twoloud hat man bereits öfter bei Spinnin‘ gesehen. Für Deniz Koyu ist es aber das erste Mal. Ihr gemeinsamer Track “Going Down“ wird am 3. Oktober veröffentlicht.

 

Deniz Koyu & Twoloud

Der Name Deniz Koyu ist gerade wieder in aller Munde. Sein Track “To The Sun“ wurde erst vor ein paar Tagen auf Axtone Records veröffentlicht und schlägt sich bei Beatport aktuell ziemlich gut. Die Nummer steht gerade auf Platz vier der Progressive-House Charts. Deniz Koyu gehört neben ein paar wenigen anderen Produzenten zu den erfolgreichsten aus Deutschland. Bei Twoloud läuft es ebenfalls besser als je zuvor. Mittlerweile können sie auf eine beachtliche Anzahl an großen Releases blicken. Auch der Remix zu “Zero 76“ von Hardwell und Tiesto wurde nun offiziell als free Release angekündigt. Für das mysteriöse Projekt könnte es also kaum besser laufen.

 

“Goin Down“ – Ein etwas anderer Sound

 “Goin Down“ kann man überhaupt nicht mit anderen Twoloud Produktionen vergleichen. Hier war wohl der Einfluss von Deniz Koyu zu groß. “Going Down“ hört sich mehr wie eine Mischung aus modernem Oliver Heldens Sound und einem etwas härteren Electro-House Sound an. Der Song ist jedoch recht gut gelungen. Es ist einfach mal etwas anderes von beiden. Der erste Break beginnt direkt mit einem Synthesizer Sound. Es wird die Melodie aus dem Drop gespielt. Diese baut sich im Laufe des Breaks immer weiter auf, bis der Übergang zum Drop kommt. Vor dem Drop gibt es noch einmal ein Sample, das dem Track seinen Namen gegeben hat. Der zweite Break und der zweite Drop sind bis auf ein paar wenige Kleinigkeiten sehr identisch. Der Drop gibt nicht Vollgas, sondern konzentriert sich etwas mehr auf den treibenden Sound. Das wurde recht gut umgesetzt.

Deniz Koyu vs. Twoloud - Goin Down

 

Fazit: “Goin Down“ ist eine grundsolide Produktion von Deniz Koyu und Twoloud. Außerdem ist es einfach mal ein etwas anderer Sound von dem, was man bis jetzt immer nur gewohnt war.

 

 



Mehr zum Thema: Deniz Koyu Twoloud
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version