Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


15
Okt
2015

Neues Einstiegsmodell für DJs

Pioneer XDJ-700 Player vorgestellt

Kurz vor dem Amsterdam Dance Event präsentierte Pioneer DJ sein neustes Produkt. Der XDJ-700 ist ein digitaler Standalone Player, der in erster Linie als Einstiegsgerät in die Produktwelt von Pioneer zu sehen ist. Ebenfalls wie sein im letzten Herbst vorgestellter größerer Bruder XDJ-1000, besitzt der XDJ-700 kein CD Laufwerk und kann somit nur digital von USB Stick, SD Karte oder einem Laptop spielen. Eine weitere Besonderheit und wohl auch eine Reaktion auf Native Instruments Traktor Kontrol S8 sind die hochauflösenden Touchscreens, die wir aber auch bereits vom 1000er kennen.

 

Das kann der XDJ-700

Betrachtet man den XDJ-700, so fallen zwei Dinge direkt ins Auge. Einmal ist der Touchscreen wesentlich vollgepackter als zum Beispiel beim CDJ-2000, außerdem ist das Jogwheel deutlich kleiner. Es fehlt das kleine Display in der Mitte und die Haptik insgesamt dürfte stark abgenommen haben. Doch auch ansonsten ist der XDJ-700 der wohl bisher kleinste Pioneer Player. Er ist kürzer als seine größeren Geschwister und vor allem wesentlich dünner. Um die Höhe an die von Clubmixern anzupassen, gibt es ein abnehmbares Podest, wie wir es zum Beispiel bereits von Native Instruments Traktor Kontrol X1 kennen.

Vom Funktionsumfang her ist der XDJ-700 aber doch sehr ähnlich wie das digitale Topmodell XDJ-1000. Auch hier ist der Flow sehr auf die eigene DJ Software Rekordbox DJ abgestimmt. Ähnlich wie beim XDJ-RX, einem All-In-One System, kann man im Performance Mode auf Hot Cues und Loops zugreifen. Allgemein bietet der Player viele Möglichkeiten, die einzigen Funktionen die ein DJ vielleicht vermissen mag sind der Reverse Button und der Vinyl Speed Adjust. Da der 700er aber auch nichts wirklich neues mit sich bringt, dürfte er es, anders als der 1000er letztes Jahr, nicht in die Liste der größten Technikinnovationen des Jahres schaffen.

 

Kaufen oder nicht kaufen?

Der XDJ-700 wird mit einem Preis von 699€ ins Weihnachtsgeschäft einsteigen. Dafür bekommt man einen vollwertigen aber von der Größe her deutlich kleineren Pioneer Player. Gerade kleineren Locations und womöglich auch dem Einen oder Anderen mobilen DJ dürfte das sogar entgegen kommen. Natürlich zahlt man mit dem Preis noch ungefähr das Doppelte, was ein Konkurrenzprodukt von Marken wie Gemini oder Behringer kostet, wobei grade in der Qualität der Ausführung diese Produkt des Öfteren Mängel haben.

Definitiv kein Gerät ist der XDJ-700 für absolute Einsteiger. Da man als solcher gleich zwei Player und ein Mischpult benötigt, käme man bald an die 2000€, was wirklich zu viel für den Hobbyanfang ist. Wesentlich sinnvoller ist da zum Beispiel die Wahl des aktuellen DDJ-SB2, einem DJ Controller, für den man bloß noch einen Laptop braucht (für ein ausführliches Review siehe hier). Zur späteren Ergänzung des Set Ups mag der 700er schon eher eine Wahl sein, vor allem dürfte er aber professionelle DJs ansprechen, die gerne ihr Homestudio aufpeppen wollen, aber nicht zwingend 300€ mehr pro Player für größere Jogwheels ausgeben wollen.

Pioneer XDJ-700 Player vorgestellt

 

Fazit: Wenn im Dezember der neue XDJ-700 von Pioneer veröffentlicht wird, läuft hoffentlich auch die neueste Version ihrer DJ Software Rekordbox stabil. Für 699€ bekommt man dann einen vollwertigen Player mit etwas kleinerer Haptik, was ein DJ damit alles machen kann, sieht man im Vorstellungsvideo.

 

 



Mehr zum Thema: Pioneer XDJ-700 Pioneer
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version