Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Glidesonic - Return to Desire (Don’t Love Me Just Love Me)

Kommender Chart-Hit aus dem Hause des Mega-Stars?

Flo Rida feat. Maluma - Hola

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Flo Rida feat. Maluma - Hola"Hola" von Flo Rida feat. Maluma

In letzter Zeit ist es um Star-Rapper Flo Rida relativ still geworden. Der US-Amerikaner hatte mittlerweile seit zwei Jahren keinen großen Chart-Hit mehr. Dieses Jahr veröffentlichte er gerade einmal die Single “Game Time“ mit Sage The Gemini, die zumindest in Deutschland als Flop bezeichnet werden kann. Flo Rida versucht nun in einem zweiten Anlauf, im Jahr 2017 einen Hit zu landen. Am 17. November erschien seine neue Single “Hola“ mit dem Reggae-Sänger Maluma, der in Deutschland noch keinen großen Namen hat. Wenn man sich die ersten Verkaufs- und Streaming-Zahlen anschaut, könnte hier tatsächlich der erste Chart-Hit von Flo Rida seit zwei Jahren auf uns zu kommen.


Hola – Nach “Despacito”-Hype setzt auch Flo Rida auf Spanisch

In diesem Jahr beherrschten Luis Fonsi und Daddy Yankee mit ihrem Mega-Hit “Despacito“ den Sommer von sämtlichen Ländern. Der Riesenhype des spanischen Hits hat viele andere Künstler angesteckt, die in ihren Songs nun auch auf die spanische Sprache setzen. Darunter fällt nun auch Flo Rida. Zumindest teilweise setzt der Rapper bei diesem Song auf spanischen Gesang, weshalb er sich auch den Reggae-Sänger Maluma an die Seite geholt hat. Der Titel des Liedes ist “Hola“ – zu Deutsch „Hallo“.

Überwiegend wurde der Song von Flo Rida jedoch weiterhin in der englischen Sprache gestaltet. Schon nach wenigen Sekunden merkt man, dass dieser Song einen Flair von Latin Pop abbekommen hat. Die Einleitung gelingt durch ein kleines Anspielen der Gitarren mit Pfeifen. Danach setzen die ersten Vocals von Flo Rida ein. Zunächst ist das Instrumental noch relativ unauffällig, doch auf einmal verändert es sich. Der Beat wird deutlich temporeicher und der erste Rap-Teil nimmt Fahrt auf. Das Instrumental im Rap-Part wurde mitreißend und groovig gestaltet.

Im Refrain setzt das Instrumental kurz aus, damit der reine Gesang im Fokus steht. Der Refrain verwendet bis auf das Wort „Hola“ keine spanischen Begriffe. Es baut sich für eine kurze Zeit ein Höhepunkt auf, der zu einer Art „Drop“ führt. Der Drop setzt auf das Instrumental aus dem Rap-Part und regt zum Tanzen und Mitsingen an. Nach dem kurzen "Drop" folgt der Gesangspart von Maluma. Dieser passt überraschend gut in das Konzept von “Hola“ und macht richtig Spaß.

Fazit: Die neue Single “Hola“ von Flo Rida und Reggae-Sänger Maluma weiß durch ein mitreißendes Instrumental und das gewisse Gute-Laune-Feeling zu überzeugen. Die Rap-Parts von Flo Rida sind wie immer solide und werden durch das gelungene Instrumental betont. Im Refrain wirkt der Song zwar ein bisschen einfallslos, doch letztlich macht auch dieser Freude und verbreitet gute Laune. Das Featuring von Maluma passt in diesem Fall perfekt. Es stellt eine tolle Ergänzung zum grundlegend mitreißendem Style des Songs dar. Hohen Platzierungen in den Charts steht nichts im Wege.



Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Facebook | Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Glidesonic - Return to Desire (Don’t Love Me Just Love Me)
DJ Promotion |
GlideSonic Music präsentiert:
U96 feat. DJ T.H., Nadi Sunrise - Das Boot 2018
DJ Promotion |
UNLTD Recordings präsentiert:
WHALE CITY - Echo Of Joy (Stereoact Remix)
DJ Promotion |
Golden Umbrella präsentiert:
Aquagen & Fischer & Fritz - Tarantella Dance
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Honk! - Indianer (Diana Hey)
DJ Promotion |
Summerfield Records präsentiert:
Tom Civic - Winner
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Bravo Hits 103
Bravo Hits 103
Future Trance 86
Future Trance 86
The Dome Vol. 87
The Dome 87
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds Vol.87
Club Sounds 87
Mobile Version
0
Shares