Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Diplo Presents Thomas Wesley Chapter 1: Snake Oil

EP Review: 'Diplo - Do Si Do'

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

Diplo - Do Si Do"Do Si Do" von Diplo.

Fast genau ein Jahr ist es her, dass Diplo den ersten Song unter seinem Country-Alias Thomas Wesley veröffentlichte. Thomas Wesley, wie Diplo übrigens auch mit bürgerlichem Namen heißt, hat nun eine fünf Track starke EP veröffentlicht. Die Tracks sind alle von Country angehaucht. Neben altbekannten Hits wie “Lonely oder “Heartless“ gibt es auch eine extrem interessante, neue Single auf der EP, die ein Vorgeschmack auf das bevorstehende Album sein könnte. Wir stellen euch die fünf Tracks im Folgenden genauer vor und ziehen anschließend ein Fazit, inwiefern Diplo seine Debüt-EP unter seinem bürgerlichen Namen gelungen ist.

Diplo feat. Blanco Brown – Do Si Do

Die Lead-Single “Do Si Do“, die für den Namen des Mini-Albums verantwortlich ist, sticht besonders hervor. Für den Track hat Diplo mit “The Git Up“-Interpret Blanco Brown zusammengearbeitet, der durch seinen Song “The Git Up“ auch unter seinem eigenen Alias bekannt wurde. Denn sein Hit-Track ging damals auf Tik Tok viral und kletterte auf Platz 1 der Billiboard Hot Country Songs. Diplos und Browns gemeinsamer neuer Track ist zwar etwas verrückt, aber dafür umso stärker! Browns raue, tiefe Stimme wird von einem ansteckenden Instrumental, bestehend aus Gitarre und Banjo, begleitet. Gepaart mit markanten Mundharmonika-Riffs ist “Do Si Do“ ein potenzieller Crossover-Hit. Wer den Track noch nicht kennt, sollte definitiv hineinhören!

 


Diplo feat. Morgan Wallen – Heartless

Für seinen zweiten Track, der unter seinem Country-Act Thomas Wesley erschien, holte Diplo sich den Country-Sänger Morgan Wallen an die Seite. Gemeinsam veröffentlichten sie den Track, der mittlerweile alleine auf Spotify weit über 110 Millionen Mal gehört wurde, am 16. August 2019. Die Nummer ist eine Art Country-Ballade, die nicht besonders abwechslungsreich und vielseitig ist, sondern auf den Eingängigkeitseffekt setzt. Wallens Vocals werden von ruhigen Gitarrensounds begleitet. Der Fokus liegt eindeutig auf dem Gesang und das Instrumental rückt eher in den Hintergrund.

 


Diplo & Jonas Brothers – Lonely

Ende September letzten Jahren veröffentlichte Diplo eine Hammer-Kollaboration. Denn gemeinsam mit Nick und Joe Jonas, besser bekannt unter ihrem Alias Jonas Brothers (gemeinsam mit ihrem Bruder Kevin Jonas), erschien “Lonely“. Der Track entwickelte sich zu einem absoluten Erfolg und konnte bis jetzt alleine auf Spotify über 100 Millionen Streams sammeln und das hat seine Gründe. Denn die gefühlvolle EDM-Country-Nummer kann durch starken Gesang, ein abwechslungsreiches Instrumental und mitreißende Texte begeistern. Auch der Ohrwurmfaktor ist gegeben, was “Lonely“ den letzten Schliff gibt. Der Drop kann mit Country-Elementen begeistern.

 


Diplo feat. Cam – So Long

Den ersten Track “So Long“ releaste Diplo bereits im April letzten Jahres. Die Single entstand in Zusammenarbeit mit der modernen Country-Vertreterin Cam. Ihre Stimme wird zunächst von einem rhythmischen Beat und Gitarren-Akkorden begleitet. Der Beat setzt jedoch im Build-Up völlig aus. Stattdessen stehen Streicher im Vordergrund. Im folgenden Drop setzt der Beat wieder ein und Cams Vocals werden neben den Streichern auch von entspannten Synth begleitet. Auch für diesen Track gilt wieder: Hineinhören ist empfehlenswert!

 


Diplo & Julia Michaels feat. Morgan Wallen – Heartless

Der fünfte und gleichzeitig letzte Track der EP ist eine Neuauflage vom zweiten Lied “Heartless“. Der Track erschien Ende Januar und ist eine Zusammenarbeit mit “Issues“-Sängerin Julia Michaels. Lyric- und instrumentaltechnisch unterscheidet sich der Track nicht vom Vorgänger. Julia Michaels übernimmt lediglich einige Passagen Wallens oder begleitet ihn beispielsweise im Chorus. Dadurch wirkt die Nummer etwas lockerer und abwechslungsreicher, sodass die Neuauflage einen erfrischenden Effekt hat. Schreibt uns doch einfach in die Kommentare, welche Version euch besser gefällt.

 


Fazit

Mit “Do Si Do“ liefert Diplo uns eine starke Mischung aus EDM, Country und Pop. In den Tracks verschmelzen die Genres quasi zu einem. Damit hat Diplo ein weiteres Mal seine Vielfalt bewiesen. Die Lead-Single “Do Si Do“ sticht durch den verrückten Stil besonders heraus! “Heartless“ ist eine Art Ballade mit Country- und EDM-Vibes, “So Long“ kann durch starken, modernen Country punkten und “Lonely“ besticht eher durch einen poppigen Stil, der mit einigen anderen Elementen aufgefrischt wurde. Alles in allem ist “Do Si Do“ ein abwechslungsreiches, interessantes Mini-Album, in das alle Musikfans einmal hineinhören sollten. Die EP macht definitiv Lust auf mehr in diese Richtung, sodass wir abschließend sagen können, dass Diplos Debüt-EP unter seinem bürgerlichem Namen Thomas Wesley definitiv geglückt ist. Weiter so!

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 86% - 3 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Jannik Pesenacker

Mein Name ist Jannik Pesenacker und ich bin im August 2018 der Dance-Charts Redaktion beigetreten. Die Musik hat sich neben dem Fußball zu einer meiner größten Leidenschaften entwickelt. Dance-Charts ermöglicht mir, mein Interesse für die Musik auszuleben und lässt mich gleichzeitig den Beruf des Journalisten näher kennenlernen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify