Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Was waren die beliebtesten Tracks des Sommers?

Top 10: Die meistgestreamten Songs des Sommers 2020 auf Spotify

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Top 10: Die meistgestreamten Songs des Sommers 2020 auf SpotifyDie meistgestreamten Songs des Sommers 2020 auf Spotify.

Der Sommer 2020 neigt sich so langsam dem Ende. Musikalisch begleiteten uns Jawsh 685 und Jason Deurulo mit ihrem Song “Savage Love (Laxed – Siren Beat)“ durch die letzten Wochen und Monate. Der Ohrwurm wurde von GfK Entertainment zum offiziellen Sommer-Hit 2020 in Deutschland gekührt. Doch neben dem Dance-Song gab es zahlreiche weitere Sommer-Tracks, die von den Nutzern auf Spotify täglich gestreamt wurden. Der Streaming-Dienst hat eine Liste der erfolgreichsten Sommer-Songs auf ihrer Plattform veröffentlicht. Wir präsentieren euch die meistgestreamten Songs des Sommers auf Spotify weltweit und auf nationaler Ebene.


Top 10: Meistgestreamte Sommer-Songs der Welt

Auf globaler Ebene hat sich der Rap-Song “ROCKSTAR“ von DaBaby und Roddy Ricch auf Platz 1 der meistgestreamten Songs platziert. Dahinter kommen mit “Blinding Lights“ von The Weeknd und “Roses“ von SAINt JHN zwei Songs, die schon vor den Sommer-Monaten bekannt waren. Nur auf Platz 4 landet Jason Derulo mit dem TikTok-Hit “Savage Love“. Über die gleiche Plattform ist Harry Styles mit dem Pop-Song “Watermelon Sugar“ erfolgreich geworden. Der Überraschungshit “death bed (coffee for your head“ von Powfu und beabadoobee ist auf Platz 6.

Lady Gaga und Ariana Grande wollten mit ihrem gemeinsamen Song “Rain On Me“ zum weltweiten Nummer-1-Sommerhit werden. Die hohen Erwartungen hat der Song mit den 80s-Vibes nicht erfüllt, aber ein großer Hit war das Lied zweifellos. Wie jedes Jahr ist Drake mit einem Sommer-Hit in der Liste. Dieses Jahr hieß der Song “Toosie Slide“ und wurde mit dem zugehörigen TikTok-Dance bekannt. Während Topic mit “Breaking Me“ in Deutschland schon früher erfolgreich war, startete der Song im Ausland erst innerhalb des Sommers durch und geht international auf Platz 9. An letzter Stelle steht noch der Song “Dance Monkey“, dessen Hype sich bis in den Sommer gezogen hat.

1. DaBaby feat. Roddy Ricch – ROCKSTAR
2. The Weeknd – Blinding Lights
3. SAINt JHN – Roses (Imanbek Remix)
4. Jawsh 685 & Jason Derulo – Savage Love (Laxed – Siren Beat)
5. Harry Styles – Watermelon Sugar
6. Powfu feat. beabadoobee – death bed (coffee for your head)
7. Lady Gaga feat. Ariana Grande – Rain On Me
8. Drake – Toosie Slide
9. Topic feat. A7S – Breaking Me
10. Tones And I – Dance Monkey 

Top 10: Meistgestreamte Sommer-Songs in Deutschland

In Deutschland war der Rap-Song “Airwaves“ von Pashanim der meistgestreamte Song des Sommers. Es war der erste große Hit des jungen Musikers. “ROCKSTAR“ von DaBaby und Roddy Ricch steht hierzulande zumindest auf Platz 2. An dritter Stelle ist mit “In meinem Benz“ wieder ein deutscher Song von AK AusserKontroller und Bonez MC gelandet, der durch Memes zusätzlich auf sich aufmerksam machte. Das Lied “Boot“ von Apache 207 war der erfolgreichste Song des Erfolgsrappers in den letzten Monaten. Erst auf Platz 5 kommt der offizielle Sommerhit “Savage Love“. 

Der angesprochene Nummer-1-Rapper Apache 207 hatte mit “Fame“ und “Bläulich“ außerdem zwei enorm erfolgreiche Sommer-Songs, die die Plätze 6 und 7 belegen. Auch Deutschrapper Ufo361 schafft es in die Liste der meistgestreamten Sommer-Tracks in Deutschland. Der Rapper hatte mit “Emotions 2.0“ einen Riesenhit im Mainstream. Wie auch schon global ist The Weeknd in Deutschland mit dem Song “Blinding Lights“ vertreten, obwohl er in den Monaten vor dem Sommer auf Platz 1 war. An letzter Stelle in Deutschland stehen noch VIZE und Tom Gregory mit dem Dance-Hit “Never Let Me Down“. In Deutschland war das der beliebteste Dance-Song des Sommers.

1. Pashanim – Airwaves
2. DaBaby feat. Roddy Ricch – ROCKSTAR
3. AK AusserKontrolle x Bonez MC – In meinem Benz
4. Apache 207 – Boot
5. Jawsh 685 & Jason Derulo – Savage Love (Laxed – Siren Beat)
6. Apache 207 – Fame
7. Apache 207 – Bläulich
8. Ufo361 feat. CÉLINE – Emotions 2.0
9. The Weeknd – Blinding Lights
10. VIZE & Tom Gregory – Never Let Me Down

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Mariofan98 · Vor 29 Tagen
    Wie in beiden Listen weder Dua Lipa noch Ava Max ist obwohl das Coverbild von Duas Album im Bild dieses Beitrags zu sehen ist
Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify