Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Debüt bei TNT Records

Mahalo - Not Watching Anymore

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Mahalo - Not Watching Anymore"Not Watching Anymore" von Mahalo.

Neue Klänge von Mahalo! Am 4. Dezember erschien seine neue Single “Not Watching Anymore“, die dabei sein erstes Release bei TNT Records darstellt. Mit modernen House-Sounds und tiefgründigen Lyrics überzeugt uns der DJ und Musikproduzent ein weiteres Mal. Kann er damit seinen bislang größten Streaming-Hit “So Cold“, der bislang mehr als 12 Mio. erreicht hat, toppen? Gut möglich, wenn ihr uns fragt. Wir möchten euch den hitverdächtigen Track gerne näher vorstellen.


Mahalo

Der Name Mahalo wird vielen von euch bereits bekannt sein, haben wir auch schon einige Male über seine Releases berichtet- unter anderem im Rahmen der Veröffentlichung von “Sweet Spot“. Auf die chillige House-Nummer, die gemeinsam mit Shuhandz und Brendan Reilly entstanden ist, folgten der trancelastige Song “Love On A Real Train“ mit Milkwish sowie die zeitgemäßen House-Tracks “This Town“ und “Aftertaste“. Gerade “This Town“ konnte in Zusammenarbeit mit Tobtok und Timpo bislang über 1,3 Mio. Spotify-Hörer überzeugen und erschien dazu als fettes Remix-Bundle; wir stellten euch kürzlich den Famba Remix dazu vor. Ursprünglich stammt Mahalo, der gebürtig Nick Jay heißt, aus Hawaii und ist inzwischen in Los Angeles daheim. Seit 2015 bringt er regelmäßig Songs an den Start, die bei renommierten Labels wie Toolroom Records, Humerun House und Armada Music veröffentlicht werden. Support erhält er von bekannten Kollegen wie beispielsweise Felix Jaehn, Speaker Of The House und Sam Feldt.

Featured Track

Not Watching Anymore

Mahalos neuester musikalischer Streich kann nicht nur musikalisch auf voller Linie, sondern auch durch seine Lyrics überzeugen. Es geht um Lügen sowie die emotionale Ausbeutung in einer Beziehung, die der Betroffene hinter sich lassen muss. Zu diesen bedeutenden Zeilen wurde eine eingängige Melodie komponiert, die von der Gastsängerin mit feinfühligem Gesang traumhaft intoniert wird. Das Arrangement wandelt zwischen Dance-Pop und Commercial-House und kann durch sein Build Up begeistern, wodurch keine Passage wie die andere klingt: Erst nach dem ersten Durchlauf ertönt im Drop, der mit mit griffigen, streicherähnlichen Lead-Synths überzeugt, Bassline und Drum. Der zweite Durchlauf variiert mit diesen Elementen und mündet in einen finalen Drop, welcher zum Ende seiner knapp dreiminütigen Spielzeit mit dem Topline-Chorus fusioniert.

Fazit: Mit seiner neuen Single ”Not Watching Anymore” beweist Mahalo ein weiteres Mal seine musikalische Vielfalt, ohne dabei seinen Stil beiseite zu legen. Der zeitgemäße House-Track glänzt nicht nur durch seine hochwertige Produktion, sondern auch durch seine seine ohrwurmtaugliche Melodie und den emotionalen Songtext. Für Musikfans eine klare Empfehlung von unserer Seite.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 96% - 3 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Manuel Probst

Sie war schon immer meine größte Leidenschaft: Jammen an der Orgel/ Keyboard, an eigenen Songs und Mixes rumtüfteln, Reviews von aktuellen Releases - die Musik bietet mir neben dem Genuss im Zuhören genügend Raum zur kreativen Entfaltung. Jedes einzelne Genre hat etwas zu bieten, ob EDM, Pop, Rock oder andere Stilrichtungen: Ich setze meinem persönlichen Geschmack dabei keine Grenzen. Als freier Autor von Dance-Charts.de macht es mir große Freude, Neuigkeiten aus dem Musik-Business vorzustellen.

Facebook

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version