Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Neuauflage eines 2000er-Songs von Matchbox Twenty

Steve Aoki & Kiiara feat. Wiz Khalifa - Used To Be

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Steve Aoki & Kiiara feat. Wiz Khalifa - Used To Be"Used To Be" von Steve Aoki & Kiiara feat. Wiz Khalifa.

Dance-Fans können sich freuen. Steve Aoki ist mit einer Dance-Pop-Produktion zurück. Am 19. März 2021 veröffentlichte der US-Amerikaner seine neue Single “Used To Be“. Zusammen mit Sängerin Kiiara und Rapper Wiz Khalifa sampelt er den 2000er-Song “Unwell“ von Matchbox Twenty. Wir stellen euch das Ergebnis dieser spannenden Zusammenarbeit an dieser Stelle vor.  


Used To Be - austauschbarer Dance Pop mit soliden Vocals

Bei Steve Aoki kann man nie wissen, was man bekommt. Vor allen Dingen in den letzten Wochen probierte der US-Amerikaner viele unterschiedliche Sounds aus. Da waren seine EP “6OKI - Rave Royale“ mit härteren Beats, die Party-Nummer “Mambo“ mit unzähligen Latin-Stars und zuletzt das Tech-House-Debüt “Give Me The Night“ mit George Benson. Jetzt geht Aoki zu dem Sound zurück, für den ihn wohl die meisten Fans lieben. Mit der beliebten Sängerin Kiiara (“Gold“, “Heavy…“) und dem weltbekannten Rapper Wiz Khalifa (“See You Again“, “Young, Wild & Free“…) hat er sich die ideale Verstärkung für einen gelungenen Dance-Pop-Track geholt.

Featured Track (Werbung)

Das Original “Unwell“ von Matchbox Twenty erschien im Jahr 2009. Der Song war kein Riesenhit, dürfte aber dem einen oder anderen Musikfan noch etwas sagen. Die drei Musiker greifen dabei den Refrain aus. Dazu wurden neue Strophen geschrieben, in denen die Stimme von Kiiara gut zur Geltung kommt. Mit Einsetzen des Refrains kann die Sängerin mehr Stimmvolumen ausschöpfen. Nach dem Refrain ertönt ein austauschbarer Dance-Pop-Drop. Die eingespielten Vocal-Chops von Kiiara nehmen dem Drop jegliche Power. Später hat Wiz Khalifa noch einen Rap-Part, der das Niveau des Songs etwas anhebt.

Fazit: “Used To Be“ ist ein klassischer Dance-Pop-Track. Musikalisch hebt sich der Song kaum von anderen derartigen Tracks ab. Die Vocals sind solide bis stark, bleiben aber nur begrenzt im Ohr. Das Highlight ist dabei sicherlich der gesampelte Refrain. Die Art des Drops haben wir in der Form schon sehr oft gehört. Der Rap-Part von Wiz Khalifa gibt dem Song zumindest noch etwas Eigenes mit. Insgesamt ist die Nummer recht belanglos geraten und zählt zu den schwächeren Releases von Aoki in letzter Zeit.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 50% - 5 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Theo · Vor 4 Monaten
    Meiner Meinung nach gibt es hier wesentlich schwächere Neuvorstellungen als das hier.
    • This commment is unpublished.
      Max · Vor 4 Monaten
      Das ja, ändert aber leider nix daran, dass der Song nicht wirklich viel hergibt.
Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version