Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Cover des Rock-Klassikers

Steve Aoki, GATTÜSO & Aukoustics feat. MKLA - Losing My Religion

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Steve Aoki, GATTÜSO & Aukoustics feat. MKLA - Losing My Religion"Losing My Religion" von Steve Aoki, GATTÜSO & Aukoustics feat. MKLA.

Kaum ein EDM-Act hat eine so erfolgreiche Vita hinlegen können wie der US-Amerikaner Steve Aoki. Im Gegensatz zu anderen EDM-Schwergewichten bieten seine Songs für jede Kultur einen Markt. Nach einigen Singles für den Nord- und Lateinamerikanischen sowie den asiatischen Markt meldet sich der EDM-Star nun zusammen mit GATTÜSO, dem Produzenten Aukoustics und Sängerin MKLA mit “Losing My Religion“mit einer House-Single, die vor allem in Europa gut funktionieren könnte, zurück. Wir haben reingehört.


Steve Aoki

Den kuchenwerfenden EDM-Star Steve Aoki brauchen wir euch vermutlich nicht wirklich vorstellen, da ihn als einer der Stars in der Dance-Szene eigentlich jeder kennt. In diesem Jahr war der DJ und Produzent, der mit “Dim Mak Records“ auch sein eigenes Label besitzt, ebenfalls schon in sehr unterschiedlichen Richtungen unterwegs. Mit der “60KI - Rave Royale“-EP veröffentlichte er zum Beispiel einige Uptempo-Singles. Außerdem kam mit “Ryu‘s Theme“ eine Single für den asiatischen Markt und mit “Mambo“ und “Aire“, welche für den Latin-Markt. 


GATTÜSO, Aukoustics, MKLA

DJ und Produzent GATTÜSO kann man vor allem durch seine enge Zusammenarbeit mit R3HAB. Obwohl Reem Taoz erst seit Sommer 2018 unter seinem Alter Ego produziert, konnte er sich bereits zu einem der gefragten Produzenten hocharbeiten und mit der Single “Creep“ fast 100 Millionen Streams machen.

Aukoustiks wird da den meisten schon vermutlich weniger sagen, was vor allem daran liegt, dass er erst in den letzten Wochen seine ersten Releases unter dem Projekt veröffentlichen konnte. Hinter ihm steckt allerdings mit Eric Aukstikalnis ein gefragter Produzent, der bisher im Hintergrund an den Tracks vieler EDM-Stars gearbeitet hat.

Featured Track (Werbung)

Losing My Religion

Zusammen mit der kanadischen Sängerin MKLA, die man durch ihre Zusammenarbeit mit KSHMR, Vintage Culture und Alok kennen könnte, hat das Produzenten-Trio nun eine Coverversion des R.E.M.-Klassikers “Losing My Religion“ auf den Markt gebracht. Im Gegensatz zu den meisten anderen Coversongs folgen Steve Aoki, GATTÜSO und Aukoustiks dabei allerdings keinen aktuellen Trends, sondern bedienen sich vor allen bei zeitlosen House-Sounds. Dadurch bleibt “Losing My Religion“ einerseits zwar durch die Vocals im Ohr, anderseits schafft es die Nummer aber durch das sehr clubbige Sounddesign auch die Tanzflächen zu erobern. Steve Aoki-Fans sollte die Nummer jedenfalls gefallen, denn durch die groovigen House-Synths erinnert “Losing My Religion“ ein wenig an Klassiker wie “ILYSM“ oder “Lie To Me“.

Fazit: “Losing My Religion“ ist ein gelungenes House-Cover des R.E.M.-Classics aus 1991, bei dem Steve Aoki, GATTÜSO und Aukoustics gute Arbeit geleistet haben. Toller Track, der sich sowohl fürs Radio als auch für den Club eignet.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 100% - 1 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version