Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Zwei Stunden in 4K

Martin Garrix veröffentlicht ADE-Set „THE ETHER“ + Highlights

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

Martin Garrix veröffentlicht ADE-Set Martin Garrix.

Der beliebteste DJ auf der Welt hat heute sein langersehntes ADE-Set „THE ETHER“ auf YouTube veröffentlicht. Als Follow-Up seiner ANIMA-Show steht das Set seinem Vorgänger in puncto Visuals, Lighting und Kreativität in nichts nach. Wir zeigen euch im Folgenden die Highlights.


Aus Tradition

Im Gegensatz zu den meisten anderen A-Liga-Acts sind für Martin Garrix nicht etwa das Ultra Music Festival in Miami oder das Tomorrowland die Highlight-Shows des Jahres, sondern in erster Linie seine ganz eigene Show im Amsterdam RAI. Seit 2016 ist die Stätte fester Bestandteil des ADE-Programms des Niederländers. Hier präsentiert er Jahr für Jahr die wohl aufwendigste Show der Saison. Team Garrix mit Gabe Fraboni im Mittelpunkt arbeitet Monate im Voraus an den aufwendigen Licht-Effekten und Visuals, die das Erlebnis im Herzen Amsterdams zu einem unvergesslichen machen.


Die Highlights

Eins sei vorab gesagt: Ihr solltet euch unbedingt das Video anschauen und nicht nur den Tracks lauschen! Nur so kann man die Immersion in 4K erleben. Leider wurden einige Songs bewusst aus dem Video entfernt. Die Gründe dafür sind unklar, da es sich bspw. bei ”Next Level” von Julian Jordan um ein bereits veröffentlichtes Lied handelt. Wir können hier daher leider nur diejenigen auflisten, die es in die finale Version geschafft haben. Hinzukommt, dass die Reihenfolge der Titel verändert wurde.


DubVision & Firebeatz - Lambo [11:29]

“Lambo” wurde kurz nach dem „THE ETHER“-Livestream heiß als Kandidat für eine neue GRX, Martijn Garritsens (so der “In The Name of Love“-Produzent mit bürgerlichem Namen) Side-Project, gehandelt. Den Gerüchten hat er selbst nun einen Riegel vorgeschoben. Die Nummer wird in der Tracklist eindeutig als Collab zwischen DubVision & Firebeatz angegeben. Unklar ist bis jetzt, ob es tatsächlich als Zusammenarbeit oder unter METAFO4R releast werden wird.



Lewis Capaldi - Someone You Loved (Martin Garrix Remix) [28:27]

Schon lange warten die Fans auf diesen Leckerbissen. Lewis Capaldis Hit ”Someone You Loved” könnte allerdings fast schon zu alt sein, um in Form des offiziellen Martin Garrix Remixes das Licht der Welt zu erblicken. Andererseits dauerte es bei seinem Remix zu ”Can’t Feel My Face” ein knappes Jahr, bis es zum Release kam.



Matisse & Sadko - Doberman [33:54]

Zwar handelt es sich hierbei um einen veröffentlichten Titel, doch war der zweite Drop definitiv einer der einzigartigen Momente des Abends.



Todd Helder & Cesqeaux - Mic Drop (ID) [42:42]

Der offizielle Name der Scheibe ist noch nicht bekannt. Es dürfte sich dabei wohl um eine Collab zwischen Todd Helder & Cesqeaux handeln. Ersterer hat jedenfalls seine Handschrift Sound-Design hinterlassen.



Martin Garrix ft. Khalid - Ocean (Martin Garrix & Cesqeaux Remix) [44:15]

Cesqeaux darf sich direkt wieder die Ehre geben; diesmal sogar mit Garrix höchstpersönlich. Ihr gemeinsamer Remix zu “Ocean“ stellt das Potential von professionell verwendeten Moving-Lights im Bühnenbild eindrucksvoll unter Beweis.



SWACQ - No Strings Attached [1:23:46]

SWACQ ist derzeit einer der Innovationstreiber der Szene. Nicht nur bei seiner Zusammenarbeit mit Tiesto, “Party Time“, konnte er seine Kreativität vollen Lauf lassen. “No Strings Attached“ ist ein uniques Festival-Tool.



Martin Garrix ft. Dawn Golden - Sun Is Never Going Down [1:41:45]

Die 2016 innerhalb der “Seven”-EP erschienene Nummer hatte Garrix lange nicht mehr live gespielt. Das wurde den grandiosen Vocals seitens Dawn Goldens nicht gerecht. Eine gute Möglichkeit, zwischen den Jahren zu wechseln, die genutzt wurde. 



Martin Garrix ft. Bonn - High On Life [2:01:05]

Seit der Premiere 2018 beim Tomorrowland-Closing bildet der Überraschungshit den Abschluss Garrix‘ Live-Performances. Für diese Momente wurde er geschaffen.

Fazit: Martin Garrix präsentierte mit „THE ETHER“ eine phänomenale Show, leider jedoch wenig neue Musik. Songs, welche bereits veröffentlicht wurden, wurden teilweise vollständig rausgeschnitten. Der Grund dafür ist nicht bekannt. Ein Geheimtipp versteckt sich noch bei 1:04:08. Dort könnt ihr das für den 20. November datierte Release “Hold On“ von Martin Garrix, Matisse & Sadko, Michael Zitron sowie John Martin hören.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Jonas Vieten

Ich bin Jonas Vieten und seit Oktober 2017 Teil der Redaktion. Bereits als Leser habe ich mich täglich auf neue Artikel und News rund um EDM gefreut. Nun auf der Seite der Verfasser sein zu dürfen, macht mich sehr froh. Ich hoffe, eines Tages im Musik-Business – bevorzugt als DJ – arbeiten zu können. Neben Bigroom-Feuerwerk oder chilligen Future-House-Beats können Film-Soundtracks mich ebenfalls begeistern.

Email | Instagram

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify