Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Die nächste Enttäuschung?

Martin Garrix veröffentlicht „Festival“-Remix zu seinem EM-Song

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Martin Garrix veröffentlicht „Festival“-Remix zu seinem EM-Song"We Are The People (Martin Garrix Remix)".

Die Fußball-Europameisterschaft ist im vollen Gange. Nachdem Garrix, Bono und The Edge vor kurzem die EM mit dem offiziellen EM-Song “We Are The People“ eröffnet haben, ist nun ein Remix zum Track erschienen. Im Folgenden soll sich genauer mit der Produktion auseinandergesetzt werden.


Kreativloser Progressive-House-Remix

Der niederländische Star-DJ Martin Garrix hatte die große Ehre die Europameisterschaft musikalisch mit einem eigenen Lied zu untermalen. Für den Track setzte sich der Hit-Produzent gemeinsam mit Bono und The Edge von U2 sowie Guetta-Produzent Giorgio Tuinfort und Songwriter Kristoffer Fogelmark alias Bonn ins Studio. Das Ergebnis der Kollaboration war eine unterdurchschnittliche Garrix-Single, die belangloser kaum hätte sein können. Den nun veröffentlichten Remix kündigte der “In the Name of Love“-Produzent fünf Tage vor Release mit den Worten „Zeit für Festivals, wer ist bereit?“ inklusive kurzem Ausschnitt auf Instagram an.

Featured Track (Werbung)

Musikalisch kann eigentlich kaum noch etwas zum Remix gesagt werden. Er unterscheidet sich kaum vom Original. Wie im Original ist auch hier ein Zupfinstrument Lead-Sound. Das Build-up wurde etwas beschleunigt und die epischen Vocals, die Bonn auch für andere Garrix-Songs wie “High On Life“ geschrieben hat, kommen besser zum Vorschein, aber sonst hört man kaum Veränderungen. Der Drop klingt ebenfalls mehr nach Garrix, aber ist nicht im Ansatz kreativ gestaltet worden. Statt einem vor sich hinplätschernden Instrumentalpart gibt es im Remix einen richtigen Drop, der jedoch nicht besonders innovativ wirkt. Ruhige Progressive-House-Klänge untermalen die von den U2-Jungs gesungene Hook. Es wirkt fast so, als sei die Nummer die ursprüngliche Version des EM-Songs gewesen, die jedoch aufgrund von zu wenig Mainstreamtauglichkeit abgelehnt wurde. Positiv anzumerken ist jedoch noch das Musikvideo zum Mix. Für dieses hatte Garrix nämlich seine Fans nach Videoausschnitten fröhlicher Momente mit Familien und Freunden gefragt.

Fazit: Der Remix zum EM-Song, der übrigens auch die Torhymne der EM ist, wirkt ziemlich kreativlos. Fans des Niederländers kommen hier zwar schon eher auf ihre Kosten, aber das versprochene Festival-Feeling entsteht hier nur kaum. Positiv angemerkt werden muss, dass zumindest etwas mehr Power als durch das Original versprüht wird. An andere Garrix-Produktionen kommt der Remix jedoch lange nicht heran.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 76.87% - 8 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Johannes · Vor 1 Monaten
    Also der Glared Festival Remix gefällt mir da deutlich besser. Wäre eher cool gewesen, wenn die Garrix Version die Radio Version gewesen wäre. Das original finde ich nämlich nicht wirklich gut.
Über den Autor
Jannik Pesenacker

Mein Name ist Jannik Pesenacker und ich bin im August 2018 der Dance-Charts Redaktion beigetreten. Die Musik hat sich neben dem Fußball zu einer meiner größten Leidenschaften entwickelt. Dance-Charts ermöglicht mir, mein Interesse für die Musik auszuleben und lässt mich gleichzeitig den Beruf des Journalisten näher kennenlernen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version