Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Gitarrenlastiger Deep-House

Supermassive & The Ware feat. Nina - One Night Stand

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Supermassive & The Ware feat. Nina - One Night Stand"One Night Stand" von Supermassive & The Ware feat. Nina.

Am 31. Januar erschien der Track “One Night Stand“, welcher eine Kollab zwischen Supermassive und The Ware darstellt. Mit den Vocals von Sängerin Nina im Gepäck, entstand hierbei eine hitverdächtige Deep House-Nummer, die das Warten auf die Sommerzeit verkürzt. Wir möchten euch diesen Ohrwurm nicht länger vorenthalten und legen ihn euch mit unserem Artikel wärmstens ans Herz.


One Night Stand

Die Idee zum Song hat eine längere Geschichte hinter sich: Bereits vor zwei Jahren wurde der Song von The Ware, einem französischen Electro Pop-Duo aus Aix-en-Provence,  gemeinsam mit der Singer-Songwriterin Nina komponiert. Leider kam es nie zu einer Veröffentlichung. Vor kurzem wurde das Lied von Supermassive neu entdeckt, einem französischen Musiker-Duo aus Montpellier. Die beiden Mitglieder Edgar und Simon, welche mit ihren Einflüssen aus Indie Rock, Deep House und Pop bereits einige beachtliche Tracks releast haben, bearbeiteten die Komposition gemeinsam mit den Originalautoren und ließen Sängerin Nina die Vocals neu einsingen. Inzwischen ist auch ein sehenswertes Musikvideo erschienen, welches in den Straßen von Barcelona entstanden ist und den Songtext in eine spannende Handlung verpackt.

Die Lyrics erzählen von der Geschichte einer Frau, die den Traum von Freiheit, Unabhängigkeit und Gleichberechtigung ausleben möchte. Das Sound Design von “One Night Stand“ knüpft mit den musikalischen Impulsen von The Ware beim Song “The One” an, welches Supermassive gemeinsam mit Efix im Jahr 2017 veröffentlichten und damit knapp 2 Mio. Spotify-Plays bis zum heutigen Tag erreichte – natürlich mit der nötigen Weiterentwicklung. Das Arrangement des Vocal-Tracks zeichnet sich hierbei durch seine Symbiose aus sommerlichen Gitarren-Klängen und zeitgemäßen House-Sounds aus. Das i-Tüpfelchen der einprägsamen Komposition, deren Akkorde sich wie ein roter Faden durch die gesamte Spielzeit zieht, bildet dabei die leidenschaftliche und soulige Stimme von Sängerin Nina, die über allem steht.

Fazit: Mit “One Night Stand” haben Supermassive & The Ware eine zeitgemäße Deep House-Nummer am Start, welche die besten Chancen zum Chart-Hit hat. Dies haben sie nicht zuletzt Ninas charismatischen Vocals zu verdanken. Auf YouTube ist das Musikvideo nicht mehr weit von 10.000 Klicks entfernt. Schaut und hört ruhig mal rein!


User-Wertung

Wie findest du den Song? : 90.25% - 4 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Manuel Probst

Sie war schon immer meine größte Leidenschaft: Jammen an der Orgel/ Keyboard, an eigenen Songs und Mixes rumtüfteln, Reviews von aktuellen Releases – die Musik bietet mir neben dem Genuss im Zuhören genügend Raum zur kreativen Entfaltung. Jedes einzelne Genre hat etwas zu bieten, ob EDM, Pop, Rock oder andere Stilrichtungen: Ich setze meinem persönlichen Geschmack dabei keine Grenzen. Als freier Autor von Dance-Charts.de macht es mir große Freude, Neuigkeiten aus dem Musik-Business vorzustellen.

Facebook

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify