Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Tech House trifft auf Bass House

Badjokes & SQWAD - Disco Light

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Badjokes & SQWAD - Disco Light"Disco Light" von Badjokes & SQWAD.

Burger und Bass ist im ersten Eindruck eine Mischung, die nicht wirklich zusammenpasst. In Zusammenhang mit Badjokes passt es allerdings doch, denn Burger sind die Lieblingsspeise des französischen Produzenten. Daher nennt er auch seine Lieblingssongs Burger. Warum auch seine neue Single “Disco Light“, zusammen mit seinen Landsmännern SQWAD, wie ein guter Burger ist, werdet ihr in diesem Artikel erfahren.


Badjokes & SQWAD

Badjokes ist ein DJ und Produzent aus der südfranzösischen Hafenstadt Marseille. Seine Singles hat er in der Vergangenheit bei Labels wie “Confession“, “Dim Mak“ und “Gold Digger“ released. Den Durchbruch schaffte Badjokes dank Future-House-Urgestein Tchami, der den Badjokes-Remix zur Single “Prophecy“ über sein Label “Confession“ veröffentlichte. Anschließend folgten Collaborations mit Habstrakt, der damals auch noch vor seinen großen Durchbruch stand, oder mit Bellecour. 

Auch SQWAD kommen aus Frankreich. Genau wie Badjokes kann man auch ihren Sound als eine Mischung aus Bass House und Tech House bezeichnen. Bedienen tun sie sich auch an Einflüssen aus dem Hip-Hop und dem Disco-Sound. Auch sie veröffentlichten schon auf den großen Bass-House und House-Labels wie DJ Snakes-Label “Premiere Classe“, Diplos “Mad Decent“, AC Slaters “Night Bass Records sowie Tchami's “Confession“. Außerdem tätigten sie bereits Remixe für Malaa, Destructo, Jauz, Zeds Dead und Habstrakt. Supported wurden die Singles von SQWAD unter anderen von Größen wie The Chainsmokers, David Guetta, Lost Frequencies, Tiesto, Don Diablo oder DJ Snake.

Disco Light

Die Collaboration zwischen Badjokes und SQWAD ist eine, die durchaus Sinn macht, da der Sound der beiden Acts durchaus ähnlich ist. Erschienen ist “Disco Light“ als Teil der “Rotate Vol.3“- EP auf dem Label “IN/Rotation“, wo auch Singles von Cazztek oder Truth x Lies drauf enthalten sind.

Bei “Disco Light“ sind die Einflüsse beider Acts gut miteinander kombiniert worden, sodass auch diese Collaboration eine gelungene Mischung von Elementen aus dem Tech House und des Bass House ist. Somit ist die Single eine Produktion, die die Hörer beider Genres durchaus catchen kann. Neben Synths a la Fisher, zeichnet die Nummer auch ihre groovige Bassline aus.

Fazit: Mit Badjokes und SQWAD haben sich zwei Interpreten zusammengetan, die musikalisch so einiges gemeinsam haben. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass “Disco Light“ ein wahrer Banger geworden ist, bei dem beide Acts ihre Einflüsse unterbringen konnten. Ein sehr souveränes Release.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 55% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify