fbpx
Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Housige Neuauflage der eigenen Single

Dillon Francis with Evie Irie - Be Somebody (Dillon Francis VIP Remix)

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Dillon Francis with Evie Irie - Be Somebody (Dillon Francis VIP Remix)"Be Somebody" im Dillon Francis VIP Remix.

Mit fast 5 Millionen Hörern ist Dillon Francis nicht nur einer der lustigsten US-Amerikaner in der EDM- Szene, sondern auch einer der beliebtesten. Egal ob er Dance-Pop, Electro House oder Moombathon macht, in der Regel hört man seinen Einfluss in den Singles heraus. Auch der kürzlich erschiene VIP-Mix zur Single “Be Somebody“ ist wieder einmal ein House-Track ganz im Stil des US-Amerikaners geworden.


Dillon Francis

Musikalisch kennt man Dillon Francis durch seine Hits wie “Coming Over“ mit Kygo, “Say Less“ mit Rapper G-Eazy, dem Trap-Banger “Get Low“ oder der Dubstep-Hymne “Need You“, die vor allem durch ihr verrücktes Musikvideo so erfolgreich geworden ist. Außerdem ist der US-Amerikaner einer der bekanntesten Vertreter des Moombathon-Sounds. 2012 konnte er als erster Moombahton-Künstler Platz 1 in den Charts auf Beatport erreichen. Letztes Jahr veröffentlichte Francis sein bereits drittes Studioalbum “Magic Is Real“.

Neben seiner Musik ist er auch durch seine lustige und offene Art auf den sozialen Netzwerken sehr beliebt. Anfang Dezember brachte er zusammen mit TV Noise eine EP mit dem humorvollen Titel “Festival Bangers For When Festivals Start Again Because There Are No Festivals“ auf den Markt.

Featured Track (Werbung)

Be Somebody (Dillon Francis VIP Remix)

Wer bereits das Original kennt, der wird sofort einen Unterschied zum VIP Remix erkennen. Wer es noch nicht kennt: Das Original zu “Be Somebody“ ist eine kommerzielle Trap/Future Bass-Nummer, die zwar auch Live funktionieren könnte, aber dennoch deutlich langsamer ist, als der nun erschiene VIP Remix. Dieser klingt im Grunde etwas ähnlich wie das Original, unterscheidet sich aber vor allem im Tempo und an der Bassline. Der VIP Remix ist nämlich keine Downtempo-Trap-Nummer wie die Originalversion, sondern mit 124 BPM deutlich schneller und housiger. Außerdem werden die Vocals und der Floten-Synth, der auch im Drop des Originals vorkommt, von einem housigen Piano unterstützt, was die Nummer um einiges mehr zugänglich für die Clubs macht.
 

Fazit: Wem das Original zu “Be Somebody“ von Dillon Francis zu langsam war, dem wird der nun erschiene VIP Mix des US-Amerikaners um einiges besser gefallen. Dieser ist mit 124 BPM deutlich tanzbarer als das Original und durch das House-Piano im Drop auch noch facettenreicher. Uns gefällt die VIP Remix Version zu “Be Somebody“ jedenfalls sehr gut.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 87.5% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version