Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Starker Slap-House-Mix

Kush Kush & Sickmellow feat. Kazhi - Blacklight (Club Mix)

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Kush Kush & Sickmellow feat. Kazhi - Blacklight"Blacklight" im Club Mix von Kush Kush & Sickmellow feat. Kazhi.

Wenn es sich um hitverdächtige Urban-Club-Tracks dreht, haben sich in den letzten Jahren zwei Produzenten mit Hasenmasken besonders hervorgetan. Die Rede ist natürlich vom EDM-Duo Kush Kush, das sich mit Konsequenz und Innovation einen Namen gemacht hat. Ende letzten Jahres haben sie eine Kollaboration mit Sickmellow und Kazhi an den Start gebracht, die den Titel „Blacklight“ trug und sich als düsteres Midtempo-Brett entpuppte. Nun soll dem erfolgreichen Song mit einem brandneuen Club-Mix neues Leben eingehaucht werden, den wir euch im folgenden Artikel vorstellen möchten.


Die Interpreten

Kush Kush veröffentlichen seit 2017 eigene Songs und konnten bereits mit ihrer Debütsingle „Fight Back With Love Tonight“ einen großen Hit landen, der heute über 15 Millionen Spotify Streams zählt. Die 10-Millionen-Marke knackte das Duo in den folgenden Jahren erneut mit ihrem Song „Sweet & Bitter“ sowie dem Club-Mix zu „I’m Blue“. Neben ihren Originalen haben die Zwei mit den Hasenmasken auch schon Alle Farben, Achtabahn oder YouNotUs geremixt. Für ihre Musik wurden sie bereits mit einer Platinauszeichnung geehrt.

Bei Sickmellow handelt es sich ebenfalls um ein Produzentenduo, das hingegen noch sehr neu ist. „Blacklight“ war ihre Debütsingle, die sich mit über 1,3 Millionen Streams zu einem großartigen Start entwickelt hat.

Die Singer/Songwriterin Kazhi hat dem Song ihre Stimme verliehen. Sie will vor allem ihre Zuhörer glücklich machen und schafft das mit erfolgreichen Songs wie „Dancing On The Moon“ oder „DEAD“ schon sehr gut.

Featured Track (Werbung)

Blacklight (Club Mix)

Wer das Original bereits mochte, wird auch den Club Mix zu „Blacklight“ lieben. Geblieben sind die emotionsgeladenen Vocals und die mysteriöse Atmosphäre, auch wenn sich im Instrumental ein paar Dinge geändert haben. Was direkt auffällt, ist das spürbar angezogene Tempo, welches der Nummer sogleich mehr Power und Tanzbarkeit verleiht. Im lässig verzögert einsetzenden Drop wurde auf eine knackige Slap-House-Bassline und groovige House-Drums gesetzt, die der Bezeichnung Club Mix mehr als gerecht werden.
 

Fazit: Mit ihrer Neuinterpretation von „Blacklight“ haben Kush Kush, Sickmellow und Kazhi den coolen Midtempo-Song in einen clubreifen Slap-House-Banger verwandelt, der fürs Tanzen und Feiern gemacht wurde. Wenn ich das Original doch etwas zu langsam war, ist das hier genau das richtige für euch!

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 42.25% - 4 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Theo · Vor 6 Monaten
    Der Song spricht mich irgendwie nicht an, finde ihn eher langweilig.
Über den Autor
Tim Franke

Elektronische Musik begleitet mich schon, seit ich mit 12 Jahren zum ersten Mal „Levels“ von Avicii zu hören bekam. Von da an gab es für mich nichts Schöneres mehr, als ständig neue Musik zu entdecken. Mittlerweile hat es mir vor allem Drum & Bass angetan, doch tolle Songs gibt es in jedem Sub-Genre zu finden. Neben meinem eigenen D&B-Projekt TIM3LIMIT (Instagram @tim3limit) und meinem Audio Engineering Studium bietet mir Dance-Charts eine weitere Möglichkeit, mich noch intensiver mit EDM auseinanderzusetzen, wofür ich sehr dankbar bin.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version