fbpx
Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Fulminante Collab

Musikvideo: 'VNNA & Kush Kush - Pretty Lies'

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

VNNA & Kush Kush - Pretty Lies"Pretty Lies" von VNNA & Kush Kush.

Kush Kush sind vielen unter euch sicher ein Begriff, nicht zuletzt durch ihr clubreifes Cover zum 90er-Hit “I’m Blue“. Nun hat sich das Hitgespann mit VNNA zusammengetan. Heraus gekommen ist dabei die Single “Pretty Lies“, welche am 14. Mai veröffentlicht worden ist. Nicht nur uns gefällt die Nummer, die zum Mitsingen- und Pfeifen anregt: Inzwischen geht der basslastige Slap House-Track auf 100.000 Spotify-Plays zu. Höchste Zeit also, euch den Song näher vorzustellen.


VNNA & Kush Kush

Hinter VNNA steht ein vierköpfiges Produzententeam aus Berlin, das von hieraus mit ihren Sounds die Welt erobern will. Vier Geschichten, vier Charaktere und vier Songs bieten laut eigener Aussage höchstanspruchsvolle Dance-Musik. Mit ihren ersten drei Singles, die Coverversionen von Ruth B., Britney Spears und Bill Withers darstellten, konnten sie im zeitgemäßen Slap-House-Gewand mehr als insgesamt 1,5 Mio. Musikhörer erreichen. Für ihren neuesten musikalischen Streich arbeiteten sie mit den Kollegen von Kush Kush zusammen. Das DJ- und Produzentenduo mit ihren mysteriösen Hasenmasken, über dessen Releases wir euch regelmäßig berichten, zählt inzwischen mehr als 50 Mio. Spotify-Plays, 6 Mio. YouTube-Clicks und 1,4 Mio. monatliche Spotify-Hörer. Neben ihren eigenen Hits wie “Sweet & Bitter“, “Tokyo“ und “I’m Blue“ sind diverse Remixes für bekannte Kollegen wie Alle Farben, Achtabahn und YouNotUs entstanden.

Featured Track (Werbung)

Pretty Lies

Für ihre Collab “Pretty Lies“ holten VNNA und Kush Kush die Singer-Songwriterin Megan Ashworth mit ins Boot, welche in ihrer Karriere schon mit renommierten Künstlern wie Neptunica, Mike Candys, Dubvision oder MOTi zusammen arbeitete. Der von ihr traumhaft besungene und mitgeschriebene Chorus steht im Fokus des Dance-Tracks, der einen ganz eigenen Sound des Slap House-Genres darstellt: Nachdem der Refrain mit atmosphärischen Reese-Bässen den Song eröffnet, wird das Build Up kontinuierlich weiter vorangetrieben. Kurz vor dem Drop ertönen bereits zum ersten Mal die Whistle-Sounds, welche die hitverdächtige Melodie wiedergeben und sich dadurch schnell im Ohr festkrallen. Im Drop stoßen neben den Gesangspassagen und Whistle-Klängen rollende Basslines und ein tanzbarer Beat dazu, welche “Pretty Lies“ normalerweise in jedem Club die Partygäste zum Tanzen bringen würden.

Fazit: Mit “Pretty Lies“ haben VNNA und Kush gemeinsam einen starken EDM-Track am Start, der das Slap House-Genre mit wuchtigen Basslines nochmal neu definiert. Die einprägsame Ohrwurm-Melodie wird von Sängerin Megan Ashworth auf höchstem Niveau besungen. Außerdem gibt es ein sehenswertes Musikvideo, das wir euch nur wärmstens empfehlen können. Wer auf zeitgenössische Dance-Song steht, sollte sich diese Nummer nicht entgehen lassen!

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 95% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Theo · Vor 29 Tagen
    Das kann man sich wirklich gut anhören finde ich
Über den Autor
Manuel Probst

Sie war schon immer meine größte Leidenschaft: Jammen an der Orgel/ Keyboard, an eigenen Songs und Mixes rumtüfteln, Reviews von aktuellen Releases - die Musik bietet mir neben dem Genuss im Zuhören genügend Raum zur kreativen Entfaltung. Jedes einzelne Genre hat etwas zu bieten, ob EDM, Pop, Rock oder andere Stilrichtungen: Ich setze meinem persönlichen Geschmack dabei keine Grenzen. Als freier Autor von Dance-Charts.de macht es mir große Freude, Neuigkeiten aus dem Musik-Business vorzustellen.

Facebook

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version