Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Reizvolle Collab

Kush Kush & Sickmellow - Blacklight

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Kush Kush & Sickmellow – Blacklight"Blacklight" von Kush Kush & Sickmellow.

Momentan ist Slap House wie kein anderes Subgenre der EDM-Szene angesagt. Dabei muss kein Track wie der andere klingen- ganz im Gegenteil, die Produzenten lassen sich auf immer mehr musikalische Innovationen ein. So geschehen auch bei “Blacklight“, der gemeinsamen Single von Kush Kush & Sickmellow. Der Dance-Track, der am 9. Oktober erschienen ist, geht inzwischen auf 100.000 Spotify-Plays zu. Höchste Zeit also, dem hitverdächtigen Song einen Artikel zu widmen und einen Blick auf die Künstler zu werfen.


Kush Kush & Sickmellow

Über Kush Kush haben wir euch in der Vergangenheit schon öfters berichtet, das letzte Mal August letztes Jahres im Zuge des Releases von “I’m Blue“. Die kreative Neuauflage des Eiffel 65-Hits hat nicht zuletzt durch diverse Remixes (u.a. Burak Yeter) mehr als 16 Mio. Streams auf Spotify erreicht und schneidet damit noch erfolgreicher als ihre Hits “Fight Back With Love Tonight“ und “Sweet & Bitter“ ab. Insgesamt haben Kush Kush mit ihren Produktionen bislang mehr als 40 Mio. Spotify-Plays und 5 Mio. YouTube-Klicks. Das musikalisch vielseitige DJ- und Produzentenduo, die durch das Tragen von Hasenmasken in der Öffentlichkeit unerkannt bleiben, hat für ihre neueste Single die Newcomer Sickmellow mit ins Boot geholt, welches aus Gigi Lopez Jr. und Patrick Stat besteht und mit der Collab ihren ersten offiziellen Release feiern.

Blacklight

Die lasziven Vocals der uns leider unbekannten Gastsängerin eröffnen “Blacklight“, ehe mystische Dance-Sounds und atmosphärische Reese-Bässe miteinstimmen. Kurz darauf erklingt der einprägsame Chorus gemeinsam mit der schleppenden Bassdrum und dem markanten Slap Bass. Im Drop wird das Sound Design um neben catchy Vocal Chops eine Sitar Chops ergänzt, und fügt der hochwertigen Produktion damit einen orientalischen Touch hinzu. Im Folgenden hören wir weitere Variationen des Refrains, ehe durch einen finalen Drop “Blacklight“ nach weniger als drei Minuten Spielzeit auf seinem Höhepunkt beendet wird.

Fazit: Mit “Blacklight“ legen uns Kush Kush und Sickmellow einen erstklassigen Dance-Track vor, der die EDM-Fans begeistern wird. Durch ihr zeitgenössisches als auch innovatives Sound Design beweisen die zwei DJ- und Produzentenduos, dass ihre Zusammenarbeit eine mehr als richtige Entscheidung war. Von unserer Seite aus eine heiße Empfehlung für Fans aktueller Musik. Wir sind uns sicher, in naher Zukunft bald schon wieder von den talentierten Künstlern Neues zu hören!

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 100% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Manuel Probst

Sie war schon immer meine größte Leidenschaft: Jammen an der Orgel/ Keyboard, an eigenen Songs und Mixes rumtüfteln, Reviews von aktuellen Releases – die Musik bietet mir neben dem Genuss im Zuhören genügend Raum zur kreativen Entfaltung. Jedes einzelne Genre hat etwas zu bieten, ob EDM, Pop, Rock oder andere Stilrichtungen: Ich setze meinem persönlichen Geschmack dabei keine Grenzen. Als freier Autor von Dance-Charts.de macht es mir große Freude, Neuigkeiten aus dem Musik-Business vorzustellen.

Facebook

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify