fbpx
Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Cover des Klassikers von Whitney Houston

Hard Lights & Behmer feat. The High - I Wanna Dance With Somebody

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Hard Lights & Behmer feat. The High - I Wanna Dance With Somebody"I Wanna Dance With Somebody" von Hard Lights & Behmer feat. The High.

Cover sind in der Dance-Szene momentan absolut in. Auch Hard Lights hat daher Anfang des Jahres seinen Sound mit einem uns bekannten Vocal verknüpft. Herausgekommen ist damals ein Cover zu Rihannas Durchbruch-Hit “Umberella“. Die mit Marnik zusammen entstandene Version konnte allerdings gleich in den ersten Wochen mehrere Millionen an Streams sammeln. Nun meldet sich Hard Lights mit einem weiteren Cover zurück. Seine Version zu “I Wanna Dance With Somebody“ verspricht mindestens genauso großen Erfolg wie das “Umberella“-Cover. Wir haben für euch reingehört.


Hard Lights & Behmer

In gerade einmal einem Jahr hat Hard Lights seine Hörerschaft auf Spotify verzehnfacht. Erstmals in Erscheinung getreten ist der DJ und Produzent 2018 mit der Future Bounce-Produktion “90s Better“ zusammen mit dem “Revealed“-Act Syzz. 2019 folgte mit der clubbigen Future House-Single “Another Level“ nach “Revealed“ auch der erste Auftritt auf “Spinnin‘ Records“, genau gesagt auf dem von Sander Van Doorn gegründeten Sublabel “Doorn“. Anfang 2020 konnte Hard Lights dann den nächsten großen Karriereschritt machen, indem er bei der Bounce-Nummer “Over and Out“ gemeinsam mit Star-DJ KSHMR zusammenarbeiten konnte. Seinen bisher größten Erfolg hatte aber die Midtempo-Single “Up All Night“ zusammen mit Afrojack und VINAI

Ebenfalls mit Bounce-Sound kennt sich auch Behmer aus. Der schwedische Musikproduzent zählt zu den angesagtesten Melbourne-Bounce Interpreten, kombiniert seinen Bounce-Sound aber mittlerweile mit Slap House und anderen modernen, radiotauglichen Dance-Sounds. 

Featured Track (Werbung)

I Wanna Dance With Somebody

Unverkennbar ist, dass es sich bei “I Wanna Dance With Somebody“ um ein Cover des gleichnamigen Whitney Houston-Hits handelt. Abgesehen von dem Text und der Original-Melodie ist die Version von Hard Lights und Behmer allerdings deutlich verändert worden. Anstatt den typischen 80s-Pop-Synthies ist der Fokus bei der modernen Dance-Version von Hard Lights und Behmer viel mehr auf eine Bounce-Bassline gerichtet, die von einem melodischen Piano unterstützt wird. Auch die Vocals sind bei“I Wanna Dance With Somebody“ nicht die Originalen von Whitney Houston, sondern deutlich tiefere, leicht gepitchte männliche Vocals, eingesungen von The High. Insgesamt ist zwar erkennbar, dass es sich bei “I Wanna Dance With Somebody“ um ein Cover handelt, allerdings haben Hard Lights und Behmer die Single so umgestaltet, dass sie trotzdem neu und erfrischend klingt.
 

Fazit: Hard Lights und Behmer haben sich zusammen die Whitney Houston-Klassiker “I Wanna Dance With Somebody“ vorgenommen und ihn mithilfe der Vocals von The High in einen zweigemäßen Bounce-Track umgewandelt. Coole Neuauflage!

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 100% - 1 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version