Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Starke Collab

VINAI & Hard Lights feat. Afrojack - Up All Night

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

VINAI & Hard Lights feat. Afrojack - Up All Night"Up All Night" von VINAI & Hard Lights feat. Afrojack.

Auch das italienische Brüderpaar VINAI ist dieses Jahr auf den Slap House-Zug aufgesprungen. Allerdings bleiben sie trotzdem auch ihrem Festival-Sound treu. Bei ihrer neuen Single “Up All Night“ handelt es sich beispielsweise um einen dieser musikalischen Hybriden. Der Track ist nämlich eine interessante Mischung aus Slap House und düsteren Bass-Sound, den wir euch nicht vorenthalten wollen.


VINAI, Hard Lights, Afrojack

Kennen tut man VINAI vermutlich durch ihren Big Room-Hit “How We Party“ mit R3HAB aus 2014. Anschließend kollaborierten die Brüder aus Italien unter anderen mit Dimitri Vegas & Like Mike, Harrison und Olly James, bastelten neben ihrem Big Room-Sound aber auch immer Trap-Tracks und  poppigere Singles. Ihr letzter großer Festival-Hit “Out Of This Town“ zusammen mit Hardwell, ist allerdings mittlerweile auch schon 2 Jahre alt. Nach einem durchwachsenen Jahr 2019, kamen VINAI im Frühjahr allerdings mit der Single “Rise Up“ zurück, bei der sie sich erstmals im Slap House probierten. Für Hard Lights wiederum war 2019 ein besonderes Jahr, denn mit den beiden Bounce-Singles “Over and Out“ und “Butterfly“ konnte er letztes Jahr seinen großen Durchbruch schaffen. Zuletzt ist auch noch Afrojack an “Up All Night“ beteiligt. Den 33-jährigen Niederländer brauchen wir aber nicht genauer vorstellen, da ihn vermutlich jeder kennt. Dieses Jahr konnte er, vor allem durch die Single “All Night“ mit Ally Brooke, wieder einige Erfolge einfahren.

Up All Night

Mit VINAI, Hard Lights und Afrojack haben sich für “Up All Night“ nun also ein Big Room- und Dance-Pop-Duo, ein Bounce-Produzent und ein Star aus der Dance-Szene zusammengetan. Die Single verspricht nicht nur eine bunte Mischung, sondern sie ist es auch geworden. “Up All Night“ beginnt nicht wie die meisten EDM-Tracks mit einer Strophe, sondern sofort mit dem Refrain und somit auch dem ersten Drop. Dieser zeichnet sich grundsätzlich durch seine tiefe Midtempo-Bassline aus, die für ein tolles Club-Feeling sorgt. In der anschließend folgenden Strophe steht ein Rap-Part im Vordergrund, der von einem Hip-Hop-Beat unterstützt wird, der ein wenig an den Klassiker “Still D.R.E“ von Dr. Dre erinnert. Bei “Up All Night“ kommt also einiges zusammen, denn VINAI, Hard Lights und Afrojack kombinieren Slap House und Midtempo-Bass House mit Hip Hop-Elementen.

Fazit: Wer düsteren Festival-Sound sucht, der ist bei “Up All Night“ fündig geworden. VINAI, Hard Lights und Afrojack kombinieren bei der Single gekonnt Midtempo-Sound mit Elementen aus dem kommerzielleren EDM-Sound wie dem Slap-House. Tolle Single, die sich vom Mainstream absetzt.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 53% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify