Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 26. June 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

08
Mai
2017

Heiße Tipps für den Festivalsommer

5 Festivals als echte Alternativen zu Tomorrowland und Parookaville

5 Festivals als echte Alternativen zu Tomorrowland und ParookavilleAlternativen zum Tomorrowland und Parookaville Festival | Bild: Balaton Sound Festival

Der Festivalsommer steht kurz bevor, es ist also höchste Zeit, endlich alle Freunde zusammen zu trommeln und die Festivaltickets zu bestellen. Die schlechte Nachricht? Das Tomorrowland und das letztes Jahr so beliebte Parookaville sind bereits ausverkauft. Grund genug also, schnell mal einen Blick auf die Alternativen zu werfen. Hier gibt es fünf Festivals, die echte Alternativen zu Tomorrowland und Parookaville darstellen, in alphabetischer Reihenfolge. Tickets sind bei allen noch verfügbar, vermutlich werden die Veranstaltungen aber auch irgendwann ausverkauft sein, also jetzt nicht mehr lange fackeln, eines der Events auswählen und den Wochenendtrip planen!


Balaton Sound Festival

► Wann? 5. - 9. Juli 2017

► Wo? Plattensee, Ungarn

Das Balaton Sound Festival kombiniert mit Leichtigkeit den Strandurlaub mit dem Festivaltrip. Hat man einmal die etwa länger dauernde, aber dennoch gut machbare, Fahrt nach Zamárdi am ungarischen Plattensee hinter sich gebracht, so wartet eines der größten Festivals in Europa auf einen. Unzählige DJs, Bands und Solokünstler treten an fünf Tagen auf und locken so über 100.000 Besuchen aus diversesten Ländern und Regionen an. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her ist es übrigens eines der mit Abstand Besten Festivals in Kontinentaleuropa, den 4-Tages-Pass gibt es aktuell für 185 Euro und den 5-Tages-Pass dann für 210 Euro.

Als das Balaton Sound Festival kürzlich eine neue Welle an Headlinern ankündigte, da dürften andere Promoter ganz blass geworden sein. Im offiziellen Line Up werden nun Armin van Buuren, Axwell /\ Ingrosso, Hardwell, KSHMR, Kygo und Tiesto als Headliner aufgeführt. Schaut man sich aber die nächste Reihe an, so finden sich da noch unzählige weitere Superstars wie Afrojack, Don Diablo, Dua Lipa, Galantis, Jason Derulo, Marshmello, Robin Schulz oder auch ZEDD. Auch abseits der Mainstage überzeugt das Line Up, mit Dubfire, Sasha und John Digweed kommen hochkarätige Techno-Acts, Netsky, Noisia und Sigma sind großartige Vertreter des Drum & Bass und Troyboi, Yellow Claw und Zeds Dead spielen eskalativen Trap und Dubstep. Hier geht es zum ganzen Line Up! Hier bekommst du die Tickets!

Mobile Version
0
Shares