Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Wer hat die Top 100 knapp verfehlt?

DJ Mag Top 100: Die Plätze 101-150 (Jahr 2017)

DJ Mag Top 100: Die Plätze 101-150 (Jahr 2017)DJ Mag Top 100: Die Plätze 101-150 (Jahr 2017)

Das britische Magazin „DJ Mag“ sorgte mit der Bekanntgabe der DJ-Mag-Top-100 in der Nacht vom 21. auf den 22. Oktober wie jedes Jahr für reichlich Diskussionsstoff. Die Tage danach wurde in allen EDM-Portalen fleißig diskutiert: „Warum hat es dieser Künstler nicht ins Ranking geschafft?“, „Auf welchem Platz ist jener Künstler gelandet, wenn nicht in den Top 100?“. Das DJ Mag gibt nun möglicherweise die Antwort auf einige Fragen. Wie immer veröffentlicht das Magazin ein paar Tage nach Bekanntgabe der Top 100 noch die Plätze 101 bis 150. Auch wenn diese Plätze meistens nicht allzu viel Beachtung finden, sind sie doch für jeden EDM-Fan interessant.


DJ Mag Plätze 101-150 – Viele bekannte Namen

Wenn man sich die Plätze 101 – 150 anschaut, stößt man auf bekannte Künstler. Sowohl jene, die in den letzten Jahren in den Top 100 platziert waren, als auch welche, die in diesem Jahr erstmals auf sich aufmerksam gemacht haben. Platz 101 belegt Slushii, den viele nach einem erfolgreichen Jahr in den Top 100 gesehen hatten. Mit Cosmic Cate und Neelix belegen zwei Deutsche die Plätze 106 und 112. Auch Cheat Codes (Platz 111) hatten viele in den Top 100 gesehen. Krewella und Dyro haben in letzter Zeit enorm nachgelassen, weshalb eine hintere Platzierung nicht verwunderlich ist. Curbi (Platz 115) und Breathe Carolina (Platz 121) haben ein erfolgreiches Jahr durchlebt und hätten die Top 100 durchaus verdient gehabt. Auf Platz 124 ist die DJ-Legende A-Trak zu finden und auf Platz 125 Vicetone, von denen man in den letzten Monaten sehr wenig hörte.

Auf Platz 126 ist der nächste Deutsche: Markus Schulz. Dahinter haben es erstaunlicherweise Jack Ü geschafft, die, trotz der vorübergehenden Auflösung des Projektes, so hoch platziert sind. Die Plätze 132 und 133 belegen Daddy’s Groove (Produzent von David Guetta) und Martin Solveig, der erstmals seit Langem die Top 100 verpasst hat. Auf Platz 135 wartet der nächste deutsche Produzent: Deniz Koyu. Die größte Überraschung ist wohl auf Platz 137 gelandet. Dort treffen wir Showtek, die in den letzten Jahren einen heftigen Absturz hinnehmen mussten. Ansonsten ist der 143. Platz von Sunnery James & Ryan Marciano, die beim Ultra Music Festival Headliner waren, und der 145. Platz von Merk & Kremont besetzt. Die letzte Überraschung ist auf Platz 147 zu finden, wo sich Deorro eingefunden hat. Das endgültige Ranking wird von den Legenden Sander van Doorn und Fatboy Slim abgeschlossen.

DJ Mag Top 101 - 150

101. Slushii
102. Jetlag
103. Loco Dice
104. Sigma
105. Madeon
106. Cosmic Gate
107. Netsky
108. FTampa
109. Arty
110. Nucleya
111. Cheat Codes
112. Neelix
113. Krewella
114. Dyro
115. Curbi
116. Marco Carola
117. Borgore
118. Adam Beyer
119. Jamie Jones
120. Infected Mushroom
121. Breathe Carolina
122. Seven Lions
123. DJ Feel
124. A-Trak
125. Vicetone
126. Markus Schulz
127. Jack Ü
128. MarLo
129. Green Velvet
130. Chase & Status
131. Felguk
132. Daddy’s Groove
133. Martin Solveig
134. Seth Troxler
135. Deniz Koyu
136. Ben Nicky
137. Showtek
138. Paul Oakenfold
139. Bobina
140. Omnia
141. Nina Kraviz
142. Zomboy
143. Sunnery James & Ryan Marciano
144. Erick Morillo
145. Merk & Kremont
146. Kölsch
147. Deorro
148. Popov
149. Sander van Doorn
150. Fatboy Slim

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Ich bin Henry Einck und der jüngste Autor in unserer Redaktion. Ich wohne im Münsterland und gehe auf ein Gymnasium. Nach steigendem Interesse an der elektronischen Musik bewarb ich mich als Autor bei Dance-Charts.de. Seit Mai 2015 bin ich in der Redaktion aktiv. Von schlichten Musikrezensionen über Biografien bis hin zu Boulevard-News, schreibe ich über alles, was mit EDM in Verbindung steht. Dance-Charts.de ermöglicht mir durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs und erfüllt mir dadurch einen Traum. Ich bin froh, Teil dieses Teams zu sein und sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen zu machen, die mich in vielen Sachen weiterbringen. Durch Dance-Charts.de ist elektronische Musik zu einer Leidenschaft geworden, die mich mein Leben lang begleiten wird.

Facebook

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Joelina Drews - Skybar
DJ Promotion |
recordJet präsentiert:
Andy Ztoned - Oh Carol
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Alex Cortez feat. CVB - Vienna
DJ Promotion |
Planet Punk / High Five präsentiert:
DIA-Plattenpussys feat. Martin Voigt & Lea - Für Immer Und Ewig
DJ Promotion |
Pulsive präsentiert:
Alex Zind feat. Darnell TheArtist - Girl You Know it's True 2.0
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Axwanging feat. Gabriela Geneva - Where the Angels Go
DJ Promotion |
Loud & Lucky Recordings präsentiert:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 76
Top Of The Clubs 76
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares