Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

David Guetta auf Platz 1

Die erfolgreichsten DJs der Welt 2020 – DJ Mag Top 100 Voting

(Geschätzte Lesezeit: 3 - 5 Minuten)

DJ Mag Top 100 VotingDas DJ Mag Top 100 Voting fand auch 2020 statt.

Ein weiteres Jahr ist vergangen und mal wieder hat die EDM-Welt ihren DJ-Favoriten gewählt. Insgesamt knapp 1,3 Millionen Menschen haben für ihre Top-5-DJs des Jahres abgestimmt. Wie in jedem Jahr wurde aus diesen Votes eine Top 100 Liste gemacht, die durch Corona etwas verspätet am 7.11. nach und nach veröffentlicht wurde. Wer in diesem Jahr das Ranking anführt, nachdem die Jungs von Dimitri Vegas & Like Mike im letzten Jahr den Dauersieger Martin Garrix von der Spitze verdrängen konnte, und alles Weitere zur Fan-Rangliste erfahrt ihr im Folgenden.


Die 100 beliebtesten DJs der Welt

Den ersten Platz belegt in diesem Jahr etwas überraschend der letztjährige Drittplatzierte David Guetta. Der Franzose gewann dieses Fan-Voting zuletzt 2011, also vor knapp zehn Jahren, und konnte sich nun zum zweiten Mal zum Gewinner küren. Während er 2011 der erste Musik-Act seit Jahren war, der den Titel ohne Trance zu spielen abräumen konnte, wäre die Situation für Guetta heute eine ganz andere. Das Musikgeschäft sei heute wesentlich schnelllebiger, weshalb es ihn umso mehr freuen würde noch einmal die Nummer 1 der Welt zu sein. Dahinter ist das letztjährige Gewinner-Duo Dimitri Vegas & Like Mike gelandet, das in diesem Jahr gegen den französischen “Let’s Love“-Produzenten Guetta den Kürzeren zog. Vervollständigt wird das Treppchen durch den Gewinner der Jahre 2016, 2017 und 2018 Martin Garrix.

Neu in den Top 10 sind der brasilianische Superstar Alok, der im letzten Jahr um einen Platz an den ersten Zehn scheiterte und Psy-Trance-Legende Timmy Trumpet. Zum ersten Mal seit 2004 ist Tiësto nicht mehr unter den zehn beliebtesten DJs des Jahres vertreten. Auch US-Amerikaner Marshmello hat sechs Plätze verloren und fiel dadurch auf den elften Platz zurück. Bemrkenswert ist noch, dass Armin van Buuren, der sich wie im letzten Jahr auch den vierten Platz sichern konnte, zum zwanzigsten Mal in der Liste vertreten ist. Zudem ist er der höchstplatzierte Trance-Act in der Liste. Knapp dahinter, auf dem sechsten Platz ist auch der beliebte Future-House-Produzent Don Diablo gelandet. Höchster Techno-Act ist Charlotte de Witte geworden (Platz 32), die zeitgleich auch die meisten Plätze im Ranking aufgestiegen ist (Aufstieg um 42 Plätze). Angerfist ist der bestplatzierteste Hard-DJ in der Liste (Platz 36), während der deutsche Produzent Claptone die beste Platzierung aller House-DJs erhalten hat (Platz 41).

In diesem Jahr gibt es zudem zahlreiche Neuzugänge unter den ersten 100 DJs. Insgesamt 18 DJs konnten sich erstmals im Fan-Ranking platzieren. Rezz konnte sich den ersten Platz unter diesen sichern und ist insgesamt bis auf Platz 57 geklettert. Weitere Neuzugänge sind unter anderem Jamie Jones, Nora En Pure und Sunnery James. Des Weiteren haben sich auch so viele Frauen wie noch nie für die Top 100 qualifiziert. Das Rekordhoch aus dem letzten Jahr von acht weiblichen Vertretern in der Liste wurde noch einmal übertroffen. In diesem Jahr stoßen vier weitere Frauen zur Liste hinzu.

Auch die deutschen DJs konnten gut im Ranking abschneiden. Zwar verliert Superstar Robin Schulz 17 weitere Plätze und belegt nun nur noch Platz 99, aber dafür konnten andere deutsche DJs ordentlich Plätze gutmachen. Der Deutsch-Russe Zedd kletterte fünfzehn Plätze nach oben und ist auf Platz 35 vorzufinden, Paul van Dyk ist durch 37 aufgestiegene Plätze in die Top 50 geklettert und Claptone konnte auch um 12 Plätze aufsteigen. Weitere Deutsche in der Liste sind unter anderem ATB, Deniz Koyu und das Duo Plastik Funk.

Die komplette Liste findet ihr im Folgenden. In den Klammern haben wir die Veränderungen zum Vorjahr aufgelistet.

01. David Guetta [+ 2]
02. Dimitri Vegas & Like Mike [- 1]
03. Martin Garrix [- 1]
04. Armin Van Buuren [unverändert] [Höchster Trance]
05. Alok [+ 6]
06. Don Diablo [unverändert] [Höchster Future House]
07. Afrojack [+ 2]
08. Oliver Heldens [- 1]
09. Steve Aoki [+ 1]
10. Timmy Trumpet [+ 3]
11. Marshmello [- 6]
12. KSHMR [+ 3]
13. R3HAB [+ 1]
14. W&W [+ 4]
15. Skrillex [+ 6]
16. Tiësto [- 8]
17. Hardwell [- 5]
18. Calvin Harris [+ 1]
19. Above & Beyond [+ 3]
20. Nervo [+ 4]
21. Lost Frequencies [- 1]
22. Eric Prydz [- 5]
23. Fedde Le Grand [+ 7]
24. Vini Vici [+ 7]
25. DJ Snake [- 9]
26. Alan Walker [+ 1]
27. The Chainsmokers [- 1]
28. Kygo [+ 24]
29. Bassjackers [+ 5]
30. Vintage Culture [+ 17]
31. Nicky Romero [+ 6]
32. Charlotte De Witte [+ 42] [Höchster Aufsteiger] [Höchster Techno]
33. Quintino [- 8]
34. Carl Cox [+ 1]
35. Zedd [+ 15]
36. Angerfist [- 2] [Höchster Hard DJ]
37. Diplo [+ 30]
38. Danny Avila [+ 3]
39. VINAI [- 11]
40. Tujamo [+ 3]
41. Claptone [+ 12] [Höchster House DJ]
42. MATTN [+ 9]
43. Illenium [+ 21]
44. Mariana Bo [+ 5]
45. Alesso [+ 16]
46. Headhunterz [- 17]
47. Alison Wonderland [- 3]
48. Adam Beyer [unverändert]
49. Wolfpack [- 11]
50. Paul van Dyk [+ 37]
51. Diego Miranda [+ 4]
52. Cat Dealers [- 6]
53. Ferry Corsten [+ 6]
54. Miss K8 [+ 15]
55. DVBBS [- 32]
56. ATB [- 17]
57. Rezz [Höchster Neueinsteiger]
58. Will Sparks [- 1]
59. Amelie Lens [Neueinsteiger]
60. Boris Brejcha [+ 25]
61. Carta [+ 11]
62. 3 Are Legend [+ 8]
63. Breathe Carolina [- 1]
64. deadmau5 [+ 7]
65. Ummet Ozcan [- 33]
66. Nina Kraviz [- 6]
67. YELLOW CLAW [+ 10]
68. Jamie Jones [Neueinstieg]
69. Peggy Gou [+ 11]
70. Blasterjaxx [- 34]
71. Julian Jordan [+ 22]
72. Deniz Koyu [+ 9]
73. Nora En Pure [Neueinstieg]
74. Kura [- 34]
75. Florian Picasso [+ 23]
76. Fisher [- 13]
77. Tom & Collins [+ 7]
78. Brennan Heart [Wiedereinstieg]
79. Mr. Pig [New Entry]
80. Radical Redemption [Wiedereinstieg]
81. Rave Republic [+ 13]
82. Pink Panda [Neueinstieg]
83. D.o.D. [+ 13]
84. Swedish House Mafia [- 42]
85. Plastik Funk [Neueinstieg]
86. Green Velvet [Neueinstieg]
87. Sunnery James & Ryan Marciano [Neueinstieg]
88. Aryue [Neueinstieg]
89. Burak Yeter [Neueinstieg]
90. Mike Williams [- 36]
91. Black Coffee [- 1]
92. Tungevaag [Neueinstieg]
93. Deborah De Luca [Neueinstieg]
94. Mike Perry [Neueinstieg]
95. ANNA [Neueinstieg]
96. Dimitri Vangelis & Wyman [Neueinstieg]
97. Blastoyz [Neueinstieg]
98. 22Bullets [Neueinstieg]
99. Robin Schulz [- 17]
100. Marco Carolla [- 14]

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Jannik Pesenacker

Mein Name ist Jannik Pesenacker und ich bin im August 2018 der Dance-Charts Redaktion beigetreten. Die Musik hat sich neben dem Fußball zu einer meiner größten Leidenschaften entwickelt. Dance-Charts ermöglicht mir, mein Interesse für die Musik auszuleben und lässt mich gleichzeitig den Beruf des Journalisten näher kennenlernen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify