Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Carol Kenzo - Morenita

Erste Hörprobe zu "Hey Mama"!

David Guetta, Nicki Minaj & Afrojack - Hey Mama

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Am 13. November wurde endlich die erste Preview eines weiteren Tracks des neuen David Guetta Albums „Listen“ veröffentlicht. Nicki Minaj postete  bei Facebook den ersten Link zu „Hey Mama“ feat. Afrojack. Warum die Nummer überhaupt nicht kommerziell klingt und was ihr sonst noch alles zu erwarten habt, erfahrt ihr hier.

 

David Guetta

Lange durften wir auf die Ankündigung seines neuen Albums warte. Am 21. November ist es aber dann endlich soweit. David Guetta kündigte ja bereits an, dass das Album überraschend anders klingen wird. Guetta möchte etwas neues wagen , weil er es langweilig findet, immer die selbe Richtung zu produzieren. Dies gab er u.a bei seinem Besuch bei Circus Halligalli bekannt. Mit der Single „Dangerous“ ist ihm ein absoluter Überraschungstrack gelungen. Sein neuer Style geht etwas in die Richtung Daft Punk. Man darf sehr gespannt sein wie die weiteren Tracks des neuen Albums klingen werden!

 

Nicki Minaj & Afrojack

Mit Nicki Minaj arbeiter David Guetta schon öfter zusammen. Zuletzt bei den Tracks: Where Them Girls At und Turn Me On. Beide Nummern waren ziemliche Erfolge. Nicki Minaj ist ein vielseitiges Talent, neben den Rap ist sie auch noch Songwriterin und Schauspielerin. In den USA feiert sie sehr große Erfolge.

Afrojack und David Guetta arbeiten ebenfalls sehr viel zusammen. Auf Guettas Vorgängeralbum „Nothing But The Beat“ waren gleich drei Tracks mit Afrojack! Die beiden kennen sich schon sehr lange und den große Erfolg von Afrojack hat in gewisser Weise auch viel mit David Guetta zu tun, der ihn gerade in seiner Anfangszeit viel supportete. Beide ergänzen sich super!

 

Hey Mama

Hey Mama wie auch „Dangerous“ eine große Überraschung geworden! Die Vocals von Nicki Minaj stechen sehr heraus und gehen in Richtung Rap. Der gesamte Track ist keine Big Room oder Progressiv Nummer sondern eine Mischung aus Hip Hop und Trap. Afrojack hört man auffällig stark heraus, da er seinen typischen Style einbringt. Aber auch Akzente von Guetta sind herauszuhören. Kleinere Parts von Bebe Rexha sind ebenfalls mit dabei. Mit hoher Warscheinlichkeit wird „Listen“ an den Erfolg von „Nothing But The Beat“ anknüpfen!

David Guetta, Nicki Minaj & Afrojack - Hey Mama

 

Fazit: "David Guetta, Nicki Minaj & Afrojack – Hey Mama" ist eine absolut geniale Kollaboration. Mit David Guetta wird es einfach nie langweilig, dass stellt er vor allem mit „Hey Mama“ unter Beweis. Die Spannung auf das neue Album steigt!

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Tim Tabens

Mein Name ist Tim Tabens. Schon seit vielen Jahren interessiert mich die elektronische Musik. Festivals wie Tomorrowland oder das Ultra Music Festival faszinieren mich. Dance-Charts.de gibt mir die Möglichkeit, mein Wissen und meine Begeisterung für das Genre mit der Tätigkeit des freiberuflichen Redakteurs zu verbinden. Ich bin froh, ein Teil des Teams zu sein!

Instagram | Facebook

Die Klangküche

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Wordz Deejay - History (Album)
DJ Promotion |
T.S.M.P. Music präsentiert:
Geri Der Klostertaler - Glück mit Sahne
DJ Promotion |
G/T Records präsentiert:
Heathers - Call Home (One Million Chapters Remix)
DJ Promotion |
Paragon Records präsentiert:
Carol Kenzo - Morenita
DJ Promotion |
AOM Recordings präsentiert:
DjSchluetex - Take This Bounce
DJ Promotion |
NorwaySounds präsentiert:
Cats on Bricks feat. Prinz M. - Feel good
DJ Promotion |
Cats on Bricks präsentieren:
Bravo Hits 104
Bravo Hits 104
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds Vol.87
Club Sounds 87
Mobile Version
0
Shares