Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Glidesonic - Energy

Dürreperiode 2016

Top 10: Die Lieblingstracks unseres Autors Max für 2016 - Seite 10

(Geschätzte Lesezeit: 5 - 10 Minuten)

Platz 1: Axwell - Barricade

Meine absolut unangefochtene Nummer eins dieses Jahres ist Axwells Meisterwerk „Barricade“. Kein Track hat mich in diesem Jahr mehr fasziniert als dieser Tributsong an die gute alte Zeit, als es noch eine Swedish House Mafia gab. Es gibt eigentlich nichts an diesem Track, was mich nicht über die Maßen überzeugt hätte, seien es die druckvollen Drops, das punktgenaue Sounddesign und Mixing, die „One“-Hommage in der Break oder das Arrangement dieses Tracks - jeder Einzelteil spielt in einer eigenen Liga und das Gesamtkonstrukt setzt da nochmals gehörig einen drauf. Besonders fasziniert war ich persönlich vom ersten Drop, der wohl jeden Freund der elektronischen Musik mitnehmen wird. Das ist Axwell-Sound wie er leibt und lebt - gern mehr davon, denn in Zeiten des aussterbenden Bigroom und des Downtempo-Hypetrains werden solche Meisterstücke wie „Barricade“ wohl leider immer seltener werden. Wenn es in meiner Liste in diesem Jahr je einen würdigen Platz eins gegeben hat, dann war es „Barricade“!

 

Kurz notiert: Wie schon angesprochen halte ich 2016 für ein musikalisch sehr schwaches Jahr, das sich in seinen Endzügen aber gesteigert hat. Zu den Künstlern, die es nicht in die Liste geschafft, aber mich immer sehr gut unterhalten haben, zählen die beiden Kroaten von TWIIG, die mit hochwertigen, sauberen Bigroom-Produktionen auf sich aufmerksam gemacht haben. Auch Atmozfears' Side-Project mit dem Namen „Seth Hills“ hat mich mit „Raise Your Hands“ mehr als überzeugt. Mit den Jungs von Pitchback ist außerdem für Nachwuchs gesorgt, wenn es um Bigroom-Hardstyle-Crossovers geht.  Unfassbar gute Produktionen durfte ich auch von einem gewissen Australier namens Dave Winnel hören, den ich zu Beginn des Jahres für mich entdeckt habe - „Don't Stop“, „Money“ und „The Race“ sind einfach grandiose Tracks, die meine Top-10 nur knapp verfehlt haben. Nebenbei notiert seien noch die Jungs von Ak9, von denen ich öfters soliden Bass House hören durfte. Der Hamburger Calvo glänzte mit possierlichen Future-House-Produktionen made in Germany. Im näheren Umfeld haben mich die Jungs von Neptunica sehr überzeugt, besonders mit ihrer Trapical-Single „Poseidon“, genauso wie Calmani & Grey mit ihrer großen Bandbreite an Produktionen - von Future Pop bis House war in diesem Jahr alles dabei. Wer hingegen auf fetten EDM-Sound made in Munich steht, sollte sich an Lenox und Maven wenden.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Maximilian Wild

Ich bin Jurastudent und bereite mich derzeit auf mein Staatsexamen vor. Meine Interessenschwerpunkte liegen im Bereich des geistigen Eigentums, das sich mit meinem ausgeprägten Interesse für Musik trifft. Für Dance-Charts.de verfasse ich hauptsächlich Nachrichten, Kommentare und Kolumnen, die sich mit aktuellen Entwicklungen der Szene befassen. Ich favorisiere kein Genre besonders, sodass sich in meinen Playlisten bunte Mischungen aus Tech House, Hardstyle und EDM finden. Mein absoluter Lieblingsact ist allerdings das deutsche House-Duo Claptone.

Facebook

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
SUNSET PROJECT - Daybreak
DJ Promotion |
Hands Up Freaks präsentiert:
ELIJAH - Bei dir
DJ Promotion |
ELIJAH Records präsentiert:
Dimi Dynamite - Cat Lady
DJ Promotion |
Dimi Dynamite Records präsentiert:
B.Infinite vs. Chris Cowley feat. Linda Jo Rizzo - Come Back
DJ Promotion |
KHB Music präsentiert:
P.I.X. feat. Will Church - Eyes Closed
DJ Promotion |
Pump It Suzi / Ultra präsentiert:
Danky Cigale & Sydney-7 - Boom Boom
DJ Promotion |
KHB Music präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares