Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Vocal-Version des Club-Hits

Tiesto & Sevenn feat. Gucci Mane - BOOM

Tiesto & Sevenn feat. Gucci Mane - BOOM"BOOM" von Tiesto & Sevenn feat. Gucci Mane.

„Sagt Mal, Dance-Charts-Redaktion, seid ihr eigentlich in der Zeit stehengeblieben?“ Das könnte sich der ein oder andere hier vielleicht denken, aber tatsächlich releast Großmeister Tiesto seinen Festival-Erfolg “Boom“ erneut, diesmal mit Vocalparts von Gucci Mane. Doch was erhofft sich der Niederländer mit dieser Aktion und brauchen wir wirklich Gesang bei dieser groovigen Mainstage-Nummer? Im Folgenden findet ihr die Antworten.


“Boom“ – ohne Vocals

Im April letzten Jahres veröffentlichten Tiesto und Sevenn ihre Zusammenarbeit, die sie einen Monat zuvor auf dem Ultra Music Festival Miami vorgestellt hatten. Die Nummer schien zu zünden, doch mit 123 BPM wirkte sie etwas zäh auf den begeisterten Festival-Besucher. Ihr simples Konzept erschien in 128 BPM fast schon in neuem Glanz und konnte ihr Potenzial besser entfalten. So entschied sich der DJ und Produzent, “Boom“ ab jetzt immer mit erhöhtem Tempo zum Besten zu geben.

Besonders catchy ist die ungewöhnlich lange Pause vor dem Drop, welche diesem noch Mal die nötige Würze verleiht, um richtig einzuschlagen. Nun haben sich anscheinend die beiden Erschaffer gedacht, dass man diese Goldgrube doch auch noch weiterhin nutzen könnte…

“Boom“ – mit Vocals

Rap und EDM – das ist eine gewagte Mischung, die die Masse spaltet. Manche feiern starke Sprechgesangsparts, während andere sich auf EDM-Festivals begeben, um eben diesem Genre zu entkommen. Im Grunde genommen wurden einfach nur Vocals von Rapper Gucci Mane über das Instrumental des Originals gelegt – so macht man schnelles Geld. Die „Neuinterpretation“ zielt höchstwahrscheinlich auf den amerikanischen Markt ab, der etwas Rap-affiner ist als unser „Klassik“-geprägter, deutscher.

Fazit: Tiesto und Sevenn wissen, wie man aus einem Betrag einen noch größeren machen kann. Dieses Wissen haben sie bei “Boom“ angewendet und es so geschafft, den gleichen Song einfach nochmal zu releasen. Dem ein oder anderen wird diese Version vielleicht auch oder ausschließlich zusagen. Die nächsten Wochen werden zeigen, wer bereit ist, für eine knappe Minute Vocals noch einmal den Preis zu zahlen. Außer man ist im Besitz eines Spotify-Premium-Abonnements.


Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Jonas Vieten

Ich bin Jonas Vieten und seit Oktober 2017 Teil der Redaktion. Bereits als Leser habe ich mich täglich auf neue Artikel und News rund um EDM gefreut. Nun auf der Seite der Verfasser sein zu dürfen, macht mich sehr froh. Ich hoffe, eines Tages im Musik-Business – bevorzugt als DJ – arbeiten zu können. Neben Bigroom-Feuerwerk oder chilligen Future-House-Beats können Film-Soundtracks mich ebenfalls begeistern.

Email | Instagram

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Marq Aurel X Rayman Rave & Maureen Sky Jones - Whats Wrong With You
DJ Promotion |
XWAVEZ präsentiert:
TbO & Vega - Across The Sky
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Mike Frank - Ohne Dich
DJ Promotion |
Starhunter präsentiert:
B.Infinite & Chris Cowley - Bad Girl [Remixes]
DJ Promotion |
KHB präsentiert:
Anstandslos & Durchgeknallt feat. Ian Simmons - Merci Au Revoir
DJ Promotion |
Nitron / SONY präsentieren:
Semitoo - One Kiss
DJ Promotion |
High Five Records präsentiert:
Bravo Hits Vol. 100
Bravo 100 Hits
Future Trance 83
Future Trance 83
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 77
Kontor 77
Club Sounds 84
Club Sounds 84
Mobile Version
0
Shares