Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Electro House Banger für die Mainstage

Jaz Dhami - Bomb Bae (Tiësto Remix)

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Jaz Dhami - Bomb Bae (Tiësto Remix)"Bomb Bae" von Jaz Dhami im Tiësto Remix.

Jaz Dhami wird hierzulande den Meisten eher nichts sagen. Auch in seinem Geburtsland England ist er eher weniger bekannt. Seine meisten Hörer hat er im fernen Osten. Das ist auch logisch, denn  seine Texte sind zum Großteil auf indisch gesungen und werden mit dem klassischen Punjabi-Stil kombiniert. Tiësto könnte daran jedoch jetzt was ändern, denn der Track “Bomb Bae“ ist gerade durch seinen Remix auf dem Weg die Festivals in Europa zu erobern.


Bomb Bae

Für Tiësto ist auch 2019 ein sehr erfolgreiches Jahr gewesen. Angefangen hat es im Januar, wo der der DJ aus Breda seinen 50. Geburtstag gefeiert hat. Im Sommer brachte er dann eine EP raus, wo ganze 10 Tracks mit feinstem Festivalstoff enthalten waren. Unter anderem “Can‘t Get Enough“ gemeinsam mit Mesto und “Party Time“ zusammen mit SWACQ  liefen 2019 dauerschleife auf nahezu allen Festivals. Außerdem veröffentlichte er gemeinsam mit Jonas Blue und Rita Ora die Single “Ritual“, die zum Mega-Hit wurde. Gegen Ende des Jahres legte er nochmals nach und veröffentlichte mit “God Is A Dancer“ featuring der Sängerin Mabel, einen weiteren Dance-Hit, der Stand jetzt, auch schon bereits 50 Millionen Streams auf Spotify erreicht hat. Mit seinem Remix zu “Bomb Bae“ haut er nun nochmal eine Nummer raus, womit die Mainstage so richtig eingeheizt wird.

Dass die wenigsten Tiësto-Hörer Indisch verstehen ist hier völlig egal, denn das besondere Highlight des Remixes ist der Drop. Die Vocals in der Strophe werden in ein Dance-Pop ähnliches Gewand geschnürt. Der Drop wird zwar langsam aufgebaut, kommt aber letztendlich deutlich härter als erwartet und sorgt so dafür, dass die Nummer live extrem gut wirkt. Der Remix ist stilistisch an Tiësto-Tracks wie “Boom“ oder “Grapevine“ angelehnt, kommt aber gerade durch den sehr im Vordergrund stehenden Bass, deutlich drückender und aggressiver rüber. Neben dem drückenden Bass, sorgt vor allem auch der Vocal-Cut im Drop für reichlich Stimmung. Die Nummer erinnert stark an Produktionen von Moska, der ebenfalls auf Tiëstos Label “Musical Freedom“ gesigned ist oder an ältere Nummern von Matroda, wie beispielsweise seinen Remix zum Track “California“ von SNBRN .

Fazit: Mit dem Remix zu “Bomb Bae“ von Jaz Dhami meldet sich Tiësto absolut Festivalreif zurück. Der Track ist eine Electro House Produktion mit einem extrem drückenden Bass im Vordergrund. Somit ist die Nummer ein absoluter Festival-Banger geworden, der Eskalation garantiert.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 100% - 1 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify