Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Glidesonic - Return to Desire (Don’t Love Me Just Love Me)

Avicii gewinnt die Kategorie „Bester Dance-Song“

MTV Video Music Awards 2018 - Die Ergebnisse im Überblick

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

MTV Video Music Awards 2018 - Die Ergebnisse im ÜberblickMTV Video Music Awards 2018.

Am 20. August 2018 hat die alljährliche Verleihung der MTV Video Music Awards (VMA) des Jahres 2018 stattgefunden. Bekannte Musiker aus aller Welt versammelten sich in der Radio City Music Hall in New York City zur 35. Ausgabe der berühmten Preis-Verleihung. Vor Ort performten internationale Top-Stars wie Shawn Mendes, Nicki Minaj, Ariana Grande, Jennifer Lopez und Post Malone. Der erfolgreichste Act in Sachen Nominierungen war die Rapperin Cardi B. Sie wurde in zwölf verschiedenen Kategorien nominiert. Letztlich waren sie und Childish Gambino die Acts, die mit einer Anzahl von drei Preise am meisten abräumten. Wir stellen euch die Gewinner der wichtigsten Preise kurz vor.


Künstler des Jahres: Camila Cabello

Zum besten Musiker des Jahres wurde die Sängerin Camila Cabello gekürt. Das kubanische-amerikanisch Ex-Mitglied der Pop-Gruppe Fifth Harmony hatte mit “Havana“, “Never Be The Same“ und “Crying In The Club“ gleich drei Chart-Hits. Sie setzte sich dennoch überraschend gegen die Konkurrenten Cardi B, Drake, Ariana Grande, Post Malone und Bruno Mars durch.


Song des Jahres: Post Malone feat. 21 Savage - Rockstar

Welcher Song zum besten Song des Jahres 2018 gekürt wird, war bereits vor der Veranstaltung ziemlich klar. Der US-amerikanische Rap-Star Post Malone und sein Hip-Hop-Kollege 21 Savage setzten sich mit dem Nummer-eins-Hit “Rockstar“ gegen die harte Konkurrenz durch. Unter anderem waren Drake mit “God’s Plan“ und Ed Sheeran mit “Perfect“ nominiert.


Video des Jahres: Camila Cabello feat. Young Thug - Havana

Die Sängerin Camila Cabello gewann nicht nur in der Kategorie „Künstler des Jahres“, sondern gewann auch den Preis für das Video des Jahres. Zusammen mit Young Thug hat sich der Titel “Havana“ samt Musikvideo durchgesetzt. Das knapp siebenminütige Musikvideo erzählt die Geschichte von Affären und Liebesspielchen mit Cabello in der Hauptrolle. Die namhafteste Konkurrenz bestand aus “God’s Plan“, “Finesse (Remix)“ und “No Tears Left To Cry“.


Bester Pop-Song: Ariana Grande – No Tears Left To Cry

Dann gab es noch die Awards der besten Songs in den einzelnen Genres. Im Bereich der Pop-Musik machte Ariana Grande mit ihrem Radio-Hit “No Tears Left To Cry“ das Rennen. Sie setzte sich gegen Camila Cabello mit “Havana“, Demi Lovato mit “Sorry Not Sorry“, Shawn Mendes mit “In My Blood“, Pink mit “What About Us” und Ed Sheeran mit “Perfect” durch. Diese Platzierung überraschte die Experten.


Bester Hip-Hop-Song: Nicki Minaj – Chun Li

Der nächste Bereich war das Hip-Hop-Genre. Dort kletterte Nicki Minaj mit ihrem Song “Chun Li“ an die Spitze. Die Nummer ging in Deutschland am Mainstream vorbei. Die meisten Songs aus dem Genre waren hierzulande weniger erfolgreich. Der einzige Chart-Hit in der Nominierten-Liste war “Drake – God’s Plan“. Cardi B, The Carters, J. Cole und Migos sind in Europa noch keine Top-Stars.


Bester Latin-Pop-Song: J Balvin & Willy William – Mi Gente

Die spanisch-sprachigen Songs gehören dem Latin-Pop-Bereich an. Dieses Genre hat sich spätestens seit “Despacito“ international etabliert. In diesem Jahr wurde “Mi Gente“ von J Balvin und Willy Williams zum besten spanischen Song gewählt. Der tanzbare Club-Track setzte sich gegen weitere Chart-Hits wie “Dura“ von Daddy Yankee und “Échame La Culpa“ von Luis Fonsi durch. Die anderen Nominierten waren Jennifer Lopez, Maluma und Shakira.

Bester Dance-Song: Avicii feat. Rita Ora – Lonely Together

Die interessanteste Kategorie für alle EDM-Fans war der Preis des besten Songs im Dance-Music-Bereich. Sowohl auf ehrenvolle als auch verdiente Weise landete Avicii mit seinem letzten Chart-Hit “Lonely Together“ (mit Rita Ora) auf Platz 1. Die Konkurrenz bestand aus David Guetta, The Chainsmokers, Calvin Harris, Marshmello und Zedd, doch hatte unter den Umständen des verstorbenen Produzenten keine Chance.

Bester Rock-Song: Imagine Dragons – Whatever It Takes

Die letzte Genre-Kategorie war der Bereich der Rock-Musik. Die Lieder des Genres werden zwar weniger, doch es gibt weiterhin erfolgreiche Rock-Vertreter. Wie es zu erwarten war, bekamen die Imagine Dragons für ihre Single “Whatever It Takes“ die meisten Stimmen. Andere Hochkaräter wären “Linkin Park – One More Light” und “Thirty Seconds To Mars – Walk On Water” gewesen. Die US-amerikanische Band ist jedoch momentan das Maß aller Dinge im Bereich Pop-Rock.

Bester Sommer-Song: Cardi B, Bad Bunny & J Balvin – I Like It

Eine interessante Zusatz-Kategorie behandelte den Sommer-Song des Jahres. In Deutschland wurde “Bella Ciao“ von HUGEL zum offiziellen Sommerhit gewählt. Die journalistischen Vertreter der USA haben die Single “I Like It“ von Cardi B, Bad Bunny und J Balvin auf Platz 1 gebracht. In den Vereinigten Staaten ist über den Sommer ein Mega-Hype um den Song entstanden, der in Deutschland nur im Ansatz erfolgreich gewesen ist. Nach deutschen Chart-Platzierungen hätten wahrscheinlich die Nominierten “One Kiss“ oder “Better Now“ gewonnen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Facebook | Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Glidesonic - Return to Desire (Don’t Love Me Just Love Me)
DJ Promotion |
GlideSonic Music präsentiert:
U96 feat. DJ T.H., Nadi Sunrise - Das Boot 2018
DJ Promotion |
UNLTD Recordings präsentiert:
WHALE CITY - Echo Of Joy (Stereoact Remix)
DJ Promotion |
Golden Umbrella präsentiert:
Aquagen & Fischer & Fritz - Tarantella Dance
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Honk! - Indianer (Diana Hey)
DJ Promotion |
Summerfield Records präsentiert:
Tom Civic - Winner
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Bravo Hits 103
Bravo Hits 103
Future Trance 86
Future Trance 86
The Dome Vol. 87
The Dome 87
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds Vol.87
Club Sounds 87
Mobile Version
0
Shares