Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Klassischer Trance für Festivals

Armin Van Buuren - Lifiting you higher (ASOT 900 Anthem)

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Armin Van Buuren - Lifiting you higher (ASOT 900 Anthem)Armin Van Buuren - Lifiting you higher (ASOT 900 Anthem).

Alle 50 Ausgaben wird ein neues Anthem für die Radiosendung und  Festivalreihe „A state of trance“ präsentiert - dieses Mal vom Macher des Formats selbst: Armin Van Buuren. Nach der erfolgreichen Psytrancenummer „Blah Blah Blah“- 160 Mio. Klicks auf Youtube- und der recht poppigen Single „Wild wild son“ kehrt er hierfür zurück zu seinen Trancewurzeln.


A State Of Trance

Seit 17 Jahren bereits präsentiert Musikproduzent und DJ Armin Van Buuren jede Woche die neuesten Tracks aus der (Progressive) Trance-Szene, mit diversen Gast DJs und im eigens kreierten Mix. Neben der weltweiten Ausstrahlung im Radio (u.a. bei Sunshine Live) kann man seine Sendung im Netz hören und sehen. Seit der 200. Folge werden die runden Ausgaben gebürtig gefeiert mit mehreren Livefestivals.

In der Vergangenheit kam es vor, dass auch andere Trancekünstler wie z.B.  W &W oder Ben Gold die wechselnde Titelmelodie produzierten, was für wohltuende Abwechslung sorgte. Nun ist es allerdings die 3. Eigenproduktion des Anthems von Van Buuren in Folge.

Follow-Up zu Vorgängern

Die wandernde Bassline fällt zu Beginn positiv auf, mystische Sounds kommen im Verlauf dazu, bevor im Drop atmosphärische Flächen die pathetische Melodie ankündigen. Im zweiten Drop entfaltet sich „Lifting you higher“ als Uplifting Trance-Nummer endgültig.

Der Track ist an sich hochwertig produziert und bietet solide Kost für Genrefreunde. Allerdings sind gerade die Ähnlichkeiten zu „I live for that energy (ASOT 800 Anthem)“ in Melodieführung und Main Sounds doch recht ähnlich. Keiner verlangt eine Neuerfindung des Rads- aber gerade mit dem vorigen Anthem „Be in that moment („ASOT 850 Anthem)“ hat er doch gezeigt, dass er variabel produzieren kann, ohne seine Spuren zu verleugnen. Dies trübt den Spaß an der insgesamt recht kurzweiligen Produktion ein wenig.
 

Fazit: Trancefans kommen mit „Lifting you higher“ gewisser Weise auf ihre Kosten, insofern man die Ähnlichkeiten zu ähnlich gestrickten Nummern ignoriert und den Track als weiteres Follow Up der Anthems sieht. Für „ASOT 950“ wäre allerdings etwas mehr Kreativität gewünscht- von Armin Van Buuren selbst oder einem weiteren Top-Produzenten der Szene.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Manuel Probst

Die Musik war schon immer meine größte Leidenschaft, denn sie kann die verschiedensten Emotionen auslösen. Am Computer beschäftige ich mich mit eigenen Songs bzw. Mixing und spiele außerdem seit vielen Jahren Keyboard/Orgel. Jedes Genre hat etwas zu bieten, daher setze ich meinem Musikgeschmack keine Grenzen. Als freier Autor von dance-charts.de erfreue ich mich  daran, den Musikfans neue Singles und Alben vorzustellen.

Facebook

Die Klangküche

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Topic - Let's Rave
DJ Promotion |
Universal Music präsentiert:
Deepaim - On the Edge
DJ Promotion |
Jambacco Records präsentiert:
Cats On Bricks - In My Brain
DJ Promotion |
CatsonBricks präsentiert:
'DJ Nirro - Relax and Dance
DJ Promotion |
Dance Of Toads präsentiert:
Brian Ferris - Move
DJ Promotion |
Nastytunez präsentiert:
Sopran X Lexu - Waving Crazy
DJ Promotion |
Andorfine Records präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares