Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Titelsong zu “Meisterdetektiv Pikachu“

Musikvideo » Kygo & Rita Ora - Carry On

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Kygo & Rita Ora - Carry On"Carry On" von Kygo & Rita Ora.

Der norwegische Star-DJ und die Pop-Prinzessin Rita Ora liefern uns den Titelsong zum anstehenden Blockbuster-Film “Pokèmon: Meisterdetektiv Pikachu“, welcher auf der Vorlage des gleichnamigen Videospiels aus dem Jahr 2016 basiert und den ersten Trailern nach spaßiges Popcorn-Kino pur verspricht. Das wohl bekannteste Pokèmon Pikachu erhält hierbei seine Stimme und Gesichtsausdrücke per Motion Capture von Schauspieler Ryan Renolds, während der  Hauptdarsteller Justice Smith die Hauptrolle der realen Figuren bildet. Es ist somit der erste Pokèmon-Realfilm, indem auch Rita Ora als Schauspielerin auftreten wird. Kann ihr Song “Carry On“ gemeinsam mit Kygo die Vorfreude auf den Realfilm steigern? 


Ruhige Tropical House-Nummer ohne Überraschungen 

Nachdem ein kurzer Einsatz von Vocal Chops das Intro des Songs bildet, stimmt Rita Ora mit ihrer traumhaften Stimme in die Strophe ein, welche von Klavierklängen und Hand-Claps untermalt werden. Nach dem Refrain erwartet man mit Spannung eine Steigerung, aber weit verfehlt. Stattdessen folgt der im Intro angekündigte Drop, welcher mit Versatzstücken von Oras Gesang, einem seichten Tropical House-Beat und einem dünn gestrickten Arrangement vor sich dahin plätschert, was sich bis zum Songende nicht ändert. Die Melodie wirkt durch das Benutzen von nur wenigen Akkorden sehr eintönig und variiert in der ganzen Spielzeit kaum, was den Track spannungsarm erscheinen lässt.

Fazit: “Carry On“ von Kygo & Rita Ora erfüllt leider nicht die Erwartungen der hochkarätigen Zusammenarbeit. Für den Titelsong eines Fun-Movies hätten wir einen eingängigen Ohrwurm ala “It Ain't Me“ oder “Anywhere“ statt einer dahin säuselnden Tropical House-Nummer erwartet. Leider führt Kygo seinen inzwischen verbrauchten Stil in Sachen Arrangement und Komposition ideenlos fort, statt mit kreativem Input zu glänzen und verschenkt trotz einer begnadeten Vocalistin der ersten Liga die Chance, sich zu profilieren. Die Stimme von Rita Ora ist somit das Beste, was der Nummer passieren konnte, kann allerdings auch nicht über die zweifelnde Qualität hinweg trösten. Über 10 Millionen Klicks und Streams bei Youtube und Spotify in den ersten Tagen sprechen Rita Ora und Kygo allerdings eine feste Fanbase zu, was nicht verwundert. Man kann nur hoffen, dass uns wenigstens Meisterdetektiv Pikachu ab dem 10. Mai gut unterhalten wird!

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 81% - 4 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Johann Tilly · Vor 4 Monaten
    Dass der Song nicht so mega abgeht ist doch auch was anderes oder? Darunter leiden tut der Song nicht, mir gefällt er.
Über den Autor
Manuel Probst

Sie war schon immer meine größte Leidenschaft: Jammen an der Orgel/ Keyboard, an eigenen Songs und Mixes rumtüfteln, Reviews von aktuellen Releases – die Musik bietet mir neben dem Genuss im Zuhören genügend Raum zur kreativen Entfaltung. Jedes einzelne Genre hat etwas zu bieten, ob EDM, Pop, Rock oder andere Stilrichtungen: Ich setze meinem persönlichen Geschmack dabei keine Grenzen. Als freier Autor von Dance-Charts.de macht es mir große Freude, Neuigkeiten aus dem Musik-Business vorzustellen.

Facebook

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify