Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Moderner Pop für den Sommer

Kygo & OneRepublic - Lose Somebody

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Kygo & OneRepublic - Lose Somebody"Lose Somebody" von Kygo & OneRepublic.

Nur wenige Wochen nach dem Release von “Freedom“ mit Zak Abel meldet sich Kygo nun mit einer Hammerkollaboration zurück. In Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Hit-Band OneRepublic veröffentlichte der Norweger am 15. Mai 2020 via Sony Music “Lose Somebody“. Was wir von der Single halten und was die beiden Interpreten bis jetzt im Jahr 2020 fabriziert haben, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.


Kygo & OneRepublic

Kygo, der mit bürgerlichem Namen Kyrre Gørvell-Dahll heißt, konnte 2014 mit “Firestone“ seinen ersten Welthit landen. Anschließend ging es mit Tracks wie “Stole the Show“ und “It Ain’t Me“ ähnlich erfolgreich weiter. In diesem Jahr erschienen bis jetzt vier Titel vom Tropical-House-Mitbegründer. Vor allem seine Avicii-Tribute “Forever Yours“ und seine Zusammenarbeit mit Zara Larsson, die auf den Namen “Like It Is“ hört, konnten große Aufmerksamkeit erlangen. Kollaborationspartner OneRepublic releaste bis zum 15.03. drei Tracks. Die vier Jungs sind bekannt für Welthits wie “Counting Stars“. Alleine die Single konnte auf Spotify über eine Milliarde Streams sammeln. Mit “Lose Somebody“ wollen die Jungs nun ihren ersten großen Hit im Jahr 2020 landen.

Potentieller Frühsommerhit

Ein kurzes Piano-Intro leitet die eingängige Dance-Pop-Hymne ein. Nach einigen Sekunden setzt dann auch der Gesang von Ryan Tedder ein, der mit seiner markanten, einzigartigen Stimme, den Track auf alle Fälle bereichert. Begleitet wird sein einfühlsamer Gesang von einem typischen Kygo-Instrumental, das sich durch tropische Sounds und Piano-Klänge auszeichnen kann. Die Hook gibt der Single zudem den passenden Ohrwurmfaktor. Einen richtigen Drop beinhaltet die Single nicht. Sie ist klar an den Mainstream gerichtet und wird dort vermutlich auch recht gut performen. Anzumerken ist noch, dass der Track für einen momentanen Chart-Hit überdurchschnittlich lang ist. Das Lied endet nämlich erst nach fast dreieinhalb Minuten in Anschluss an ein kurzes Outro.

Fazit: Mit ihre Kollaboration “Lose Somebody“ haben sowohl OneRepublic als auch Kygo alles richtig gemacht. Die Produktion durch eine eingängige Topline für den passenden Ohrwurmfaktor sorgen, ferner glänzt sie durch Ryan Tedders erstklassigem Gesang und auch Kygos typische Handschrift ist im Track sofort wiederzuerkennen. Die Single hat auf jeden Fall das Potential sich zum Frühsommerhit zu entwickeln! Wie der Titel aber wirklich in den Charts abschneiden wird, werden erst die kommenden Wochen und Tage zeigen. Doch schon jetzt hat die Single weit über fünf Millionen Streams alleine auf Spotify (Stand: 19.05.20). Wir können euch den Track nur wärmstens ans Herz legen und freuen uns auf alle weitere Veröffentlichungen aus dem Hause Kygo und auch die Erfolgsband OneRepublic werden wir weiterhin genauestens im Auge behalten. Schreibt uns doch gerne in die Kommentare, was ihr von der radiotauglichen Single haltet.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 75.43% - 7 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Jannik Pesenacker

Mein Name ist Jannik Pesenacker und ich bin im August 2018 der Dance-Charts Redaktion beigetreten. Die Musik hat sich neben dem Fußball zu einer meiner größten Leidenschaften entwickelt. Dance-Charts ermöglicht mir, mein Interesse für die Musik auszuleben und lässt mich gleichzeitig den Beruf des Journalisten näher kennenlernen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify